Autobahnreichweite?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Eberhard hat geschrieben:autobahnfahren ist am effizientesten, wenn man konsequent mit 85-90km/h in der LKW Spur dahinrollt. Kaum Überholmanöver dafür weitgeheng konstante Geschwindigkeiten bei geringer Stromaufnahme.
Dafür ist die Durchschnittgeschwindigkeit erstaunlich hoch, bei mir >80 km/h.

verbrauch < 120Wh/km

lg

eberhard
Wau, Eberhard, das will ich auch!
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Eberhard
  • Beiträge: 756
  • Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
  • Wohnort: 97702 Münnerstadt
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
mit einem roadster mit energiesparreifen wirklich kein problem.

lg

eberhard

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Roadster heißt wohl Tesla...

Ich will die 120 ja mit meiner Zoe schaffen (wenn ich sie dann mal habe...). Natürlich mit Energiesparreifen!

Semis Fahrweise ist da schon richtungsweisend. So schaffte ich mit meinen bisherigen Verbrennern auch 20-30% unter NEFZ-Verbrauch. Natürlich mit Energiesparreifen. Und >3 bar Druck drauf. Und "Pulse and Glide" wie offiziell von Ford empfohlen.

Mit der Zoe ist offensichtlich genau das Gegenteil von "Pulse and Glide" angesagt. Zumindestens kein "Pulse", also Beschleunigen mit (fast) Höchstlast, sondern nur zartes Beschleunigen...

Lg
Alex
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
@axlk: Es gibt auch Leute, die müssen nicht immer rasen.

Dieser deutsche Wahn, zu glauben, man spare durch Rasen viel Zeit ein, grassiert schon genug. Sowas sind wirklich reine Milchmädchenrechnungen. Vor Jahren hat mal der ADAC(!) einen Versuch gemacht und herausbekommen, dass eine Stunde, die man durch schneller Fahren gewinnt, ca. 50 Euro kostet. So viel möchte ich gerne auch netto verdienen.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autobahnreichweite?

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich bin die Strecke Nienburg-Wolfenbüttel (117km, Großteil Autobahn) über 150mal mit dem Verbrenner (Audi A2) zu jeder Tages- und Nachtzeit gefahren. Ich darf also sagen: Diese Strecke kenne ich gut. Wenn man Extremsituationen wie Vollsperrung und freie Fahrt bei Fußball-WM-Endspiel ausnimmt, brauchte ich dafür im Schnitt immer 1h30min plusminus 5min. Und ein gewisser jugendlicher Drang ließ mich dann an den freigegebenen Stellen auch gerne 160-180km/h fahren.

Heute - mit ZOE unterwegs und einige Erfahrungen reicher - fahre ich die gleiche Strecke sehr gleichmäßig mit 85-95 km/h hinter den LKW und brauche im Schnitt ca. 1h45min. Subjektiv absolute Schleichfahrt, aber objektiv sind es gerade mal 15min mehr Zeit, aber deutlich weniger Aufreger über Mittelspurschleicher, Drängler oder sonstwas. Man bekommt von dem Verkehr auf der linken und mittleren Spur schon fast gar nichts mehr mit. Das einzige: Mann muss sich mit irgendwas wach halten: Immer der gleiche LKW von hinten sehen macht müde. Ab und zu überhole ich deshalb.

Ich verbrauche mit der og.g. Fahrweise mit dem ZOE ca. 12-14 kWh/100km für diese Strecke. Die 120km Reichweite sind bisher immer mit großzügigem Rest (30-50km) erreichbar gewesen. Da wäre sogar noch deutlich Potential mit dem ZOE schneller zu fahren, ich habe jedoch gern etwas Puffer für Umleitungen, o.ä.. Bei -10°C und Schnee habe ich es allerdings auch noch nicht ausprobiert. Das gab das Wetter bisher nicht her.

Ich kann bei Strecken bis 100km die Vorteile elektrischen Fahrens voll auskosten, ohne auf irgendwas aus dem Verbrenner verzichten zu müssen - außer vll. 200km/h Spitze. Bei 100-140km Strecken muss man geringfügig mehr Zeit und bewußteres Fahren einplanen (aber das kommt von selbst ;-) ) Und da alles darüber beim ZOE mit Nachladen verbunden ist, teilen sich ab dann die objektiven Reisezeiten. Hier spielt dann eine Rolle, ob man Elektromobilität nur als eine andere Antriebsart oder grundsätzlich als anderes Mobilitätskonzept versteht.

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Efan
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
energieingenieur hat geschrieben:...
Heute - mit ZOE unterwegs und einige Erfahrungen reicher - fahre ich die gleiche Strecke sehr gleichmäßig mit 85-95 km/h hinter den LKW und brauche im Schnitt ca. 1h45min. Subjektiv absolute Schleichfahrt, aber objektiv sind es gerade mal 15min mehr Zeit, ...
Man sollte, anstatt auf Zigarettenschachteln Lungenkrebs-Aufnahmen zu zeigen, besser Unfälle mit möglichst vielen Toten auf Autos aufdrucken, am besten gleich 1/3 des Autos damit voll machen. Und als "Subtext" empfehle ich:

GENAU DAS ZITAT ;-)
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013 - 2016
Toyota Yaris Hybrid 2016-2020
https://duckduckgo.com/ ist DIE Alternative zu google

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • EVplus
  • Beiträge: 1956
  • Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
  • Wohnort: Rheinfelden
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
@Efan

Einverstanden . Aber jeder fatale Unfall wird sofort innerhalb kürzester Zeit weggeräumt. Schon wenige Stunden nachher ist nichts mehr davon zu sehen. Alles für die dt. Autoindustrie und die vermeintliche Freiheit auf der Strasse....

Aber bitte auch an die Kühltürme und Schutzmäntel der Atomkraftwerke Bilder des folgenden links anbringen:

http://www.google.com/search?q=radioakt ... 24&bih=600
Screenshot_2013-12-29-01-02-04.png
Bilder radioaktiver Mutationen bei google
Sorry wegen des OT.

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Efan
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
EV, ist nicht OT, es ist ONTopic!

Wir alle haben offenbar unterschiedliche Schmerzgrenzen, und wir alle mögen andere Sachen, ich mag Rauchen, AKWs und Elektroautos.

Bei Elektroautos gibt es jetzt noch nicht soviel Gegenrede, bei AKWs und Rauchen schon.

Und bei Rauchen schadet jemand vor allem sich selber, bei AKWs wird niemand heute geschadet, in 100 Jahren vielleicht, oder 1000 Jahren, nobody knows ...

Ich bin für mehr "Entspannung", es stirbt niemand an einem AKW, und "instant" kann man niemanden mit "Rauch" töten "leider" ;-)
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013 - 2016
Toyota Yaris Hybrid 2016-2020
https://duckduckgo.com/ ist DIE Alternative zu google

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Baumisch
  • Beiträge: 84
  • Registriert: Do 27. Sep 2012, 00:03
read
BuzzingDanZei hat geschrieben:Die Infrastruktur hat noch viele Schwächen, hat mit dem Auto natürlich nix zu tun. Aber in meinem neuen Blog Artikel gelobt RWE ja bereits Besserung. Sie waren fleißig und das Ergebnis kontrolliere ich in 2 Wochen, dann fahre ich diegleiche Strecke nochmal!
Ach Leute glaubt ihr echt der Zoe wäre langstreckentauglich mit Säulen an jeder Tanke?
Also meine Definition von Langstrecke geht so von 300km bis 600km - und da würdet ihr halb solange laden wie fahren.
Und natürlich alles mit Tempo 100 und im Sommer - im Winter sieht das anders aus ...

Falls ihr die Videos Björn aus den Niederlanden noch nicht kennt, schaut euch die mal an:
http://www.youtube.com/watch?v=zP3eYM5_HY0

Und schaut sie euch 2 mal an - einmal aus unserem Blickwinkel der "E-Fahren ist geil sabber" Fraktion - und dann aus dem Blickwinkel der normalen Autofahrer.

Ich denke es wird spannend wenn Ende 2014 die Supercharger in Deutschland alle stehen (oder eben 2015 wenns länger dauern sollte) - dann schauen wir mal wieviele Leute vom Verbrenner auf der Langstrecke auf den Tesla umsteigen.

Ich bin hier übrigens auch nicht voll überzeugt - noch - denn ich will auch nen ModelS als Firmenwagen haben, und irgendwann muss ich meinen Chef überzeugen dass ich damit immer pünktlich beim Kunden bin, wie mit dem Ampera jetzt auch - und da bin ich auf Erfahrungswerte aus Deutschland gespannt ..
2011 GreenMover MTB 0,25 KW - 0,3 kwH - 27+ km/h - 2.100km
2012 Zero S ZF9 9 KW - 9kwH - 140 km/h - 6.400km
2013 Opel Ampera 111 KW - 16/10 kwH - 160km/h - 55.500km
2015 Tesla Model S P85 306 KW - 85 kwH - 210km/h

Re: Autobahnreichweite?

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Der ZOE ist absolut langstreckentauglich, wenn man die technische Machbarkeit bewertet. Siehe eRUDA Rekordfahrt. Die flächendeckende Durchführung dieser technischen Machbarkeit scheitert einzig und allein an einer hier und da fehlenden Lademöglichkeit.

Ein ganz anderes Thema ist, wieviel Zeitaufwand man für so eine Strecke akzeptiert. Aber das hat doch bitte jeder für sich selbst zu entscheiden. Es mag Fahrer geben, die den Komfortgewinn des elektrischen Fahrens höher bewerten, als den Verlust durch zeitlichen Mehrwaufwand auf längeren Strecken.

Wenn der zeitliche Aspekt in den finanziellen Fokus Gerät (Anfahrzeit zu >100km entfernten Kunden) und täglich 300 ungeplante Kilometer abzuspulen sind, dann ist der ZOE definitiv nicht das richtige Produkt und der Ampera deutlich besser geeignet - da hast du recht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag