Leasing ist besser?!

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Leasing ist besser?!

USER_AVATAR
read
Die "Neue" Zoé macht klar, E-Autos werden besser geleast als gekauft. Habe selbst beide Szenarien ducherlebt. Die R240 ZEN als Eigentum
aus 2016 ist fast nichts mehr wert. Ob mit oder ohne Batteriekauf. Auch die sonstige Abschreibung ist nicht der Knaller.
Die R90 Intense? Die ist geleast. Und jetzt nach nur 3 Jahren muss der Händler einen echten Wertverlust trotz vorab sehr günstiger
Leasingkosten allein tragen, weil ich ihm natürlich die Zoé zurückbringe.
Ich hatte viel Spass gehabt, viele Reichweitenängste verloren.
Und dazu muss ich nicht den Wertverlust nach nur 3 Jahren hinnehmen und bleibe auf dem neuesten Stand mit saugünstigen neuen Leasings.
Erinnern wir uns: "Bald" soll es eine (größere) und auf gemeinsamer Universalplattform mit den Partnern erstellte völig neue Zoé geben.
Dann hat die Zoé etwa als Elektro-Käfer noch lange Zeit einen Kultstatus. Ich bin dabei. ;-)

Bei reduzierter 3-Jahresgarantie, also versteckten Mehrkosten und gleichzeitig immensem Weiterverkaufsverlust gehe ich davon aus, dass letztendlich
verantwortungsbefreites Leasing für 3 Jahre die beste Lösung für die Fahrerei einer Zoé ist.
Dies geht konform mit der Renault-Grundgarantie. Man weiss dort schon, was man kaufmännisch tun muss.
Die Leasinggeber gehen gerade ein sehr hohes Risiko ein.
In der Regel orientieren sie sich ja auch schon am idealen Leasingmuster.

Das sollte man ausnutzen!

Alles Andere, etwa das Eigentumswillhaben verstoesst gerne gegen die Vernunft, oder?
Zumal man ja gleichzeitig das "neueste Modell" anstrebt.

Bislang ist ja die Abschreibung und auch die private Nutzung steuerlich relevant.

Andererseits gehe ich von dreijährigen Zyklen aus, in denen bei gleichzeitiger fast verdoppelner Batteriekapazität, völlig neu konstruierte
Modelle mit echten Schnellladefunktionen als Massenware angeboten werden.

Da passt begrenztes Leasing doch besser als "Eigentum", oder?

3 Jahre Garantienutzung, 3 Jahre Vollabschlepphilfe, 3 Jahre Leasing.

Leasing und E-Auto passen ideal zusammen, wenn mann auch "Recycling" berücksichtigt.
Und die Geschichte nimmt halt ihren Lauf:
Ab etwa 2035 krönt man bei einem "Oldtimertreffen" die 2015 Zen, also Meine" schon als Youngtimer .....


So lange ist das nicht mer hin.... :mrgreen:
Wenn zwei Autos benötigt werden, ist es besser und sinnvoll, sich zwei Zoés zuzulegen!
Anzeige

Re: Leasing ist besser?!

USER_AVATAR
read
Kommt darauf an ... wie so vieles im Leben, warum muss etwas immer unbedingt besser für alle sein, entscheiden ist was für dich das Beste ist, wenn es Leasing ist, ist es Leasing wenn es kauf ist, ist es kauf, das Leben kann so einfach sein.
Smart ED Bj 7/2015 black, von 8/2016 bis 7/2020
ZOE Intens 50kWh Akku + CCS + Easy Park Assistent + Winter-Paket sei Juli 2020
PV: 7,45kWp Wallbox: ABL eMH1 Basic (22 kW, Steckdose Typ2)

Re: Leasing ist besser?!

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3071
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 371 Mal
read
Als ich vor 6 Jahren mein Kangoo ZE gekauft habe, und noch für 4 Jahre miete bezahlt habe und dann den Akku für weitere 2000€ gekauft habe ich zusammen 18000€ ausgegeben und bin jetzt fast 100000km gefahren. Macht im Moment 18Cent / km. Alles drum rum hat noch keine 1000€ gekostet für Reifen und Reparaturen. Ohne extrem gesponserte Leasingkonditionen ist das schwer zu unterbieten, egal welchen Restwert mein Auto jetzt noch hat. Mein Zweiter steht mit 3500€ Kaufpreis und jetzt 20000km etwas günstiger da, aber mit den Problemen einer Leasingrückgabe habe ich wenigstens keinen Ärger.

MfG
Michael

Re: Leasing ist besser?!

USER_AVATAR
  • Marianne
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Do 28. Sep 2017, 15:49
  • Wohnort: Finsterbergen - Thüringen
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
@felix52
Genauso sehe ich das auch. Hier meine Gründe für Leasing:
Fakt 1 - technische Weiterentwicklung - gerade auf so einem jungen Sektor wie den E-Autos sind Riesenentwicklungssprünge in den vergangenen Jahren erfolgt und dies wird auch so weiter gehen. Deshalb ist der Wertverlust in kürzerer zeit größer als bei den etablierten Verbrennern (hat natürlich auch noch andere Ursachen). Wenn in 3-5 Jahren die Reichweite dann auf 1000km und vielleicht mehr angestiegen ist, werden unsere jetzt neuen und mit 300-400km RW E-Autos genauso wenig gefragt sein, wie jetzt ne Q210 oder R240.
Fakt 2 - technische Weiterentwicklung- ich fahre immer relativ das neueste Modell, wobei ich auch Nutznieser der neuesten Sicherheitspakete bin, die es ja in der neuen Zoe gibt. Bitte jetzt nicht mit NBA anfangen, das wird auch noch serienmäßig.
Fakt 3 - Garantie -In der 3 jährigen Leasingzeit habe ich 2 Jahre Garntie + 1 Jahr von mir dazu gekauftes. Das Geld gebe ich gerne aus. Wer es vielleicht gelesen hat, hatte meine Q 210 eine Reperatur des Kühlkreislaufes in Höhe von 7000,-€. Hätte ich keine Gebrauchtwagengarantie zusätzlich abgeschlossen, wäre das ein wirtschaftlicher Totalschaden geworden. Allerdings musste ich immer noch 1500 selbst berappen, eine Garantieverlängerung kostet bei der beuen Zor weit weniger. Und dann gehts wieder von vorne los.
Fakt 4 - Wertverlust- Nach 3 Jahren so sagt man, soll ein Auto ca nur noch die Hälfte Wert sein. Ich habe zur Zeit einen Leasingvertrag gemacht von unter 100€ (nicht über ADAC, aber auch deren Modell liegt unter 100). Macht hochgerechnet 3600€ die weg sind. Wenn ich mir das Auto kaufe ist es bei Weitem mehr.
Fakt 5 - Reparaturen- die Wahrscheinlichkeit Reparaturen zu haben steigt logischerweise mit Höhe des Fahrzeugalters. Bei Leasing hab ich nach 3 Jahren wieder ein Neues mit Garantien.

Also solange Leasingraten in einem angemessenen Bereich bleiben ist es aus meiner jetzigen Sicht, die vernünftigste Art ein Auto zu haben auch für Privatleute.

Und trotzdem ist es schade und frevelhaft, diese R 240 und Q210 wegzugeben, nur weil es privat wirtschaftlicher ist, sich die neue Zoe zu holen. Ich will aber auch nicht mehr mit meiner 80jährigen Mutter irgendwo an ner Ladesäule stehen und ne Dreiviertelstunde warten müssen, dass wir wieder heimkommen, weil wir vom Krankenhaus gekommen sind. Ein günstiges Akku Upgrade und ich hätte auch meine Q 210 behalten. Miete läuft weiter und 10 € teurer für die damalige Aktion und dafür noch 4800€ hier in D bezahlen? So wird das auch nix. Es muss noch viel passieren, damit wir alle umdenken. Wir E-Autofahrer haben es ja auch noch nicht geschafft. Die Natur des Menschen ist halt schwer zu besiegen!
Zuletzt geändert von Marianne am Mo 6. Jul 2020, 08:27, insgesamt 2-mal geändert.
Die Zoe ist der Elektrik-Trick (Catweazle 1970) der Gegenwart :lol: :lol: :lol:

Zoe Intens Q210; 04/2014

Re: Leasing ist besser?!

panoptikum
  • Beiträge: 2087
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
@felix52
Das Leasing in Deiner Rechnung setzt einen unbedingten Neukauf nach 3 Jahren voraus, wo Du wieder Geld in die Hand nehmen musst. Das Behalten des Fahrzeugs würde erst recht Geld kosten.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Bestellt: Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Leasing ist besser?!

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7226
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 242 Mal
  • Danke erhalten: 838 Mal
read
Der Wertverlust ist bei Leasing schon mit ein berechnet. Die billigen Leasing Fahrzeuge haben oft keine Restwertgarantie, da muss man bei einem BEV höllisch aufpassen. Ein BEV mit Restwertgarantie und Leasing hat dann aber doch recht hohe Raten oder aber eine hohe Sofortzahlung. Wenn man diese Sofortzahlung auf die drei Jahre verteilt kommt wieder eine sehr hohe Rate heraus. Wenn nun der Restwert deutlich unter der Restwertgarantie liegt, was ja dann den oben genannten Vorteil bringen würde, dann sind die Händler geneigt wegen jedem Kratzer und jeder Gebrauchsspur Geld zu verlangen. Die können da sehr kreativ werden, wenn es darum geht, einen Verlust zu vermeiden. Schenken wird einem niemand etwas.
Mein Tipp wäre hier für Tausend Euronen eine Aufarbeitung des Wagens zu machen. Also Tipp Topp alles reinigen, polieren, kaschieren lassen was sich in den drei Jahren Nutzungsbedingt angesammelt hat. Dieser Tausender ist sicher gut angelegt und sollte bei Leasing mit Restwertgarantie unbedingt mit ein berechnet werden.

Daher bei den Verträgen immer auf den Passus Restwertgarantie achten, die Anzahlung auf die Raten mit rechnen und einen Tausender für die Aufarbeitung am Schluss bereit legen. Dann kann Leasing billiger kommen als An und Verkauf im gleichem Zeitraum. Ich denke aber, An und Verkauf in drei Jahren kostet genauso viel.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Leasing ist besser?!

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3419
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1623 Mal
  • Danke erhalten: 723 Mal
read
Ich meinerseits bin der Überzeugung, daß es zuerst der Neuwagen-Diesel war, der beim Wiederverkauf preislich stark nachließ. Allerdings nicht ganz so stark, weil es auf dem Land immer noch die Nachfrage nach gebrauchten Dieseln gab, die nie in eine Stadt mit Fahrverbot fahren.

Beim Neuwagen ist halt immer die Unsicherheit dabei, ob der Bedarf nach dem Typ Fahrzeug noch vorhanden ist oder nicht, wenn ich es verkaufen möchte. Wer verkaufstechnisch zeitlich variabel ist hat größere Chancen für ein gut erhaltenes Fahrzeug. Wer zu einem bestimmten Zeitpunkt verkaufen muß ist sowieso immer gekniffen. Wer ein Auto lange behält ist mit einem Kauf normalerweise besser dran - wie schon Michael schrieb.

Apropos - die Gebrauchtwagenpreise sind aktuell eh alle im Keller - Rabatte von bis zu 40 Prozent sind für die Diesel die auf Halde stehen aktuell machbar. Wenn man also jetzt einen gebrauchten Diesel oder eAuto kauft hat im Moment gute Verhandlungsgrundlagen. Insofern müßte es in der Überschrift eigentlich heißen: Gebrauchtkauf ist besser...

(aber das war ja schon immer so)

Grüazi MaXx

Re: Leasing ist besser?!

USER_AVATAR
read
Was kosten denn so 3 Jahre Leasing inklusive allem in etwa?
Ein Kumpel hatte neulich auch das 99€ Leasing für den Kona gefunden. Klang erst ganz gut, aber er meinte das wird dann doch bei der Rückgabe ein Problem, weil Intensivnutzung mit 3 Kindern.

Ich gucke ja auch laufend, ob ich mich nicht zum guten Kurs verbessern könnte, insbesondere auch wegen der Akkumiete. Der Wagen ist über 7 Jahre, ich zahle seit über 5 Jahren. Inzwischen ist da ganz schön was aufgelaufen.
Aber wenn ich wechsele, sollte das schon eine deutliche Verbesserung sein und bei den bisherigen Angeboten passte da der Grad der Verbesserung immer nicht zum Preis. Von daher war es bislang doch am attraktivsten, die Akkumiete noch eine Weile zu ertragen bis sich die Angebote auf dem Markt verbessern.

Wobei ich auch eher nach anderen Fahrzeugen schaue, weil der Zoe zwar am Akku zugelegt hat, aber die Effizienz ist immer noch nicht so dolle. Da ist ein Ioniq doch eine andere Liga. Nur wird der eben auch entsprechend gehandelt.

Der Renaulthändler hat mir noch eine Gebrauchtwagengarantie angeboten, ich tendiere dazu, die zu nehmen und den Zoe noch 3 Jahre zu fahren. Dann ist er über 10 und der Markt hoffentlich attraktiver.
Wertverlust tut auch nicht mehr soooo weh, ich hab ja selbst schon gebraucht deutlich günstiger gekauft und den Wagen auch schon eine Weile genutzt.
Ach ja....der neue Zoe würde für mich im Alltag auch kaum eine Verbesserung bedeuten, das war bislang halt auch ein Grund gegen einen Wechsel.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Leasing ist besser?!

USER_AVATAR
read
Ihr immer mit euren alten Dieselstinkern....

Wo sind wir hier eigentlich? :mrgreen:

Übrigens, ich schrub es schon wiederholt:
Wer sich in sein E-Auto verliebt, es dann nach den 3 Leasingjahren kauft, läuft Gefahr, beim zuständigen FA richtig
nachzahlen zu müssen......

Immer wieder 3 Jahre finde ich genau richtig.
Wenn zwei Autos benötigt werden, ist es besser und sinnvoll, sich zwei Zoés zuzulegen!

Re: Leasing ist besser?!

USER_AVATAR
read
Was für ein Diesel? Der ist doch lang Geschichte.
felix52 hat geschrieben: Immer wieder 3 Jahre finde ich genau richtig.
Vor allem ein recht teurer Spaß. Neu kaufen und kaum eingefahren abgeben ist natürlich extrem teuer. Und im Leasing wird das doch auch nicht groß anders sein.
Für mich wird aus Leasing nur ein Schuh, um einen relativ kurzen Zeitraum zu überbrücken.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag