Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

rigo-roso
  • Beiträge: 549
  • Registriert: Mo 27. Mär 2017, 21:36
  • Wohnort: 86470 Thannhausen, bayr. Schwaben
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 168 Mal
read
Der Anteil der Vollkasko dürfte ca. 200 € ausmachen. Die Batteriemiete kostet min. 888 €. Nach neun Jahren ist die Batterie spätestens bezahlt. Das Verhältnis zwischen Risiko und Kosten ist sehr viel schlechter.
Anzeige

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 617
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 801 Mal
  • Danke erhalten: 168 Mal
read
Ich würd kein CSS nehmen. Bei den wenigen Ladevorgängen auf der Autobahn leide ich schon mit dem Akku mit. ;)
Beim letzten Autobahnstopp habe ich in 21 Minuten 18% nachgeladen. Nach meiner Rechnung 7,2kWh mit etwas mehr als 20kW. Das fand ich OK.
Im Display stand dann, dass das Fahrzeug nur 80% der maximal möglichen Ladeleistung aufnimmt. Das verstand ich zwar nicht, aber was solls.
Nur fahre ich auch nur ca. 6-12 mal im Jahr Strecken, wo ich nachladen muss.
Bei Strecken >600 km würd ich mir eh ein anderes Fahrzeug mieten, da mir dann der Stress mit Ladestationsuche usw. ersparen will.
Dazu kommt, das ich schon mal in NL mit anderen an einer Ladestation stand, da wurde die Ladeleistung schon reduziert.
Da hätte ich von CSS auch nix gehabt.
Miete oder nicht kommt m.E. auf die persönliche Einstellung und das Fahrprofil an.
Ich hab mich für Kauf entschieden, weil der Preis des Akkus (Rabatt mitgerechnet) niedriger war, als 6 Jahre mieten. Und er gehört mir.
Ich denke, dass es in Zukunft auch immer mehr Stellen geben wird, die Akkus wieder instand setzen.
(in Österreich solls schon eine Firma geben, die so was anbietet)
Wenn irgendwann die Möglichkeit besteht, den Akku gegen einen leistungsfähigeren einzutauschen, will ich das selbst entscheiden können.
Dateianhänge
LadungsBerechnung.jpg
Mit freundlichem Gruß Fiedje
Megane E-Tech EV60 Techno

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

USER_AVATAR
  • leonidos
  • Beiträge: 677
  • Registriert: Do 17. Okt 2013, 13:53
  • Wohnort: WÜ, D
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
fiedje hat geschrieben: ...Bei den wenigen Ladevorgängen auf der Autobahn leide ich schon mit dem Akku mit. ;)
...Ich hab mich für Kauf entschieden...
Da haben wir aber auch schon den Unterschied... wir haben den Akku gemietet, weil wir keine Lust auf leiden haben, wenn wir auf der Autobahn mit ~43 KW laden. ;) :)

Bei der Miete übernimmt die Renault Bank die Risiken, die mit dem Akku verbunden sind.
Das kostet Geld und das muss zum Wert der Batterie hinzugerechnet werden.
Zum Zeitpunkt unseres Kaufs (2013) wusste niemand, wie lange die Akkus im mobilen Einsatz und im Massenmarkt halten.
Da waren wir froh, dass uns jemand das Risiko abgenommen hat.
Das war entscheidend, wir hätten die ZOE ohne Batteriemiete nicht gekauft.

Jetzt sind wir 6 Jahre und 100TKm weiter, der Akuu hat nie, auch nur den Hauch von Problemen gemacht.
Zudem haben Renault und die anderen Hersteller gezeigt, dass die Akkus halten.
Im Nachspann hätten wir damals wohl kaufen können.
Zum Glück gab es diese Option nicht, sonst wäre die Entscheidung wohl gegen die ZOE gefallen, weil inklusive Batterie wäre sie für uns einfach zu teuer gewesen.
Grüße
Leo


ZOE Q210 F Import 2013 > 110k Kilometer
M3 LR seit 2020 > 40k Kilometer
Heimladen an Eigenbau WB auf SmartEVSE Basis

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

panoptikum
  • Beiträge: 4404
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 533 Mal
  • Danke erhalten: 675 Mal
read
Setze 2015 (weil es Gebrauchte in größeren Stückzahlen gab und mein Verbrenner abgelöst werden musste) statt 2013 ein und ein paar Jahre und km weniger, waren es exakt die gleichen Überlegungen und die gleiche Entscheidung bei mir.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

darklight
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Di 28. Jul 2015, 18:57
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Ich selbst würde die Batteriemiete empfehlen, wobei das natürlich von der Haltedauer des Fahrzeugs abhängig ist.

Das Auto werde ich wahrscheinlich nicht länger als drei Jahre fahren, deswegen werde ich auch nicht den Akku kaufen.

Kann es aber verstehen, wenn das andere Leute anders sehen.

Hatte zweimal eine Batteriemietvertrag abgewickelt und es gab dabei keinerlei Probleme.

War und bin zufrieden. 😃

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

rigo-roso
  • Beiträge: 549
  • Registriert: Mo 27. Mär 2017, 21:36
  • Wohnort: 86470 Thannhausen, bayr. Schwaben
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 168 Mal
read
leonidos hat geschrieben:
fiedje hat geschrieben:

Da haben wir aber auch schon den Unterschied... wir haben den Akku gemietet, weil wir keine Lust auf leiden haben, wenn wir auf der Autobahn mit ~43 KW laden. ;) :)

Hier liegt meineserachtens genau der Gedankenfehler.
Wenn Ihr als Mieter die Batterie schlecht behandelt, dann müsst Ihr solange mit der schlechten Batterie leben bis die Batterie die Mindestkapazität unterschreitet und das kann laaaange dauern. Ist es dann nach vielen Jahren soweit muss sich die Renaultbank gnädig erweisen und den Akku tauschen. Der Ärger ist vorprogrammiert.
Will man den Wagen verkaufen wird der Käufer auch bei einer Mietbatterie auf den Zustand schauen. Schließlich will nicht er den Ärger mit der Renaultbank bezüglich Batterietausch haben.

Die vermeintliche Sicherheit bei der Batteriemiete ist sehr trügerisch.

Meine Meinung.

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

darklight
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Di 28. Jul 2015, 18:57
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Sorry, verstehe hier die Argumentation nicht wirklich. Auch bei nem gekauften Akku wird auf den Zustand des Akkus geschaut und dann noch weiter nach unten verhandelt. Der Vorteil ist halt, dass es bei ner schlechten Batterie die gemietet wurde, getauscht wird während beim Kaufakku mit weniger noch weniger Prozenten getauscht wird oder nach einiger Zeit dann überhaupt nicht mehr. Spricht also nicht gerade für Akkukauf.

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

rigo-roso
  • Beiträge: 549
  • Registriert: Mo 27. Mär 2017, 21:36
  • Wohnort: 86470 Thannhausen, bayr. Schwaben
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 168 Mal
read
Ich versuchs nochmal zu erklären.

Der Besitzer einer Kaufbatterie macht sich von anfang an Gedanken über die Haltbarkeit seiner Batterieund und wird diese schonend behandeln, wie fiedje zum Beispiel der beim Schnelladen mit seiner Batterie mitleidet.

leonidos hingegen meint der Vorteil der Mietbatterie sei, diese nicht sorgsam behandeln zu müssen, weil die Renaultbank ihm eine neue spendiert wenn der SOH schlecht ist. Und dem möchte ich hier widersprechen.

Ich als Batteriemieter würde genauso sorgsam mit der Batterie umgehen, da es sehr lange dauern kann bis die Batterie so schlecht ist, dass sie getauscht wird und ich so lange mit der schlechten Batterie rumfahren müsste. Und ich befürchte, dass es Ärger mit der Renaultbank geben wird.
Und bei der neuen Zoe wird ab 10 Jahren die Mindestkapazität auf 66 % herabgesetzt. Und was ist wenn nicht rechtzeitig vor Ablauf der 10 Jahre die Kapazität die 75 % unterrscheitet? Dann bin ich ja in der Zwickmühle. Einerseits will ich die Batterie schonen, damit sie mir möglichst lange eine gute Reichweite beschert, andererseits muss ich zusehen vor Ablauf der 10 Jahre eine neue zu bekommen, damit die 66 % Regel nicht gilt.

Für mich ist die Batteriemiete eben kein rundum sorglos Paket. Alles viel zu kompliziert.
Manche Leute haben das eben noch nicht durchdacht und wähnen sich in einer trügerischen Sicherheit.
Aber jeder ist eben anders und wer das nicht versteht der soll es halt bleiben lassen.

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

darklight
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Di 28. Jul 2015, 18:57
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Ich kann deinen Ansatz jetzt nachvollziehen, vielen Dank dafür. Aber ich frage mich gerade wie viele das Auto so lange behalten. Bei den Techniksprüngen derzeit, sind es selten Leute die ein Auto zehn Jahre und mehr behalten.

Das heißt nicht, dass niemand mehr alte Autos kauft. 😉

Die Batterie zu schonen dies stellt sich immer weniger als Problem da, je weiter man mit den Elektroautos kommt umso weniger oft wird dann geladen.

Es ist einfach ein Unterschied ob ich 12.000 km oder 50.000 km pro Jahr fahre.

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

Sheriff6
  • Beiträge: 435
  • Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Finde das Preis leistungsmäßig der Peugeot e-208 und der Opel e-Corsa bei weitem besser und günstiger ist wie die Renault Zoe vorallem auch der Akku immer dabei ist und eine schnellere Landeleistung haben bei CCS sollte beachtet werden !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag