ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
BauProfi
    Beiträge: 30
    Registriert: Do 5. Mai 2016, 19:57
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Sa 4. Aug 2018, 22:56
Am Dienstag früh lag die Temperatur zwischen 17 und 20°.

noch einen schönen Abend

Jürgen
Anzeige

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12430
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 444 Mal
    Danke erhalten: 116 Mal
folder Sa 4. Aug 2018, 23:36
Wau, fast 100% Rekuperation! Der Spessart ist schon recht hügelig...

@R3dl4x: Ist auch meine Erfahrung, Busse fahren praktisch nie über 105 km/h nach Zoe-Tacho, also ziemlich exakt 100.
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
fidelio1985
    Beiträge: 267
    Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 6. Aug 2018, 20:50
BauProfi hat geschrieben:Ich bin hier im Spessart und Odenwald Zuhause.
Meine Erfahrung ist, der größere Luftwiderstand vernichtet viel Energie.
Am Dienstag sind wir von Elsenfeld nach Speyer gefahren ca. 110 km.
Bergab ist oft innerorts 50 km/h und außerorts begrenzt auf 60 oder 70 km/h.
Die Rekuperation lag laut Zoe bei 9 KWh.

Auf der Autobahn kann es anders sein, allerdings fahre ich zu 95 % Landstraße.

Viele Grüße Jürgen

Die 9kWh "gesparte Energie" sind nicht rekuperiert, sondern wie der Name sagt "gespart" (durch Fahrweise, etc.).

Was du wirklich rekuperiert hast siehst du nur bei der detaillierten Verbrauchsanzeige im R-Link.

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
kirovchanin
    Beiträge: 417
    Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
    Hat sich bedankt: 237 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder Mi 19. Dez 2018, 08:39
Hallo, ich hol den Thread mal hoch:

Da ich jetzt nach 2 Monaten Zoe-Fahren zum ersten Mal Langstrecke fahre:
Wie würdet ihr die Strategie denn im Winter anpassen, wenn die Reichweite "schrumpft"?

Konkreter Fall:
Strecke: Koblenz-Dresden (520 km) mit Q210.
Wettervorhersage:
8 Grad, regnerisch, starker Wind "mit steifen Böen".

Ich will keinen Zeitrekord aufstellen. Es geht mir eher darum, überhaupt anzukommen und das ohne Schwitzen.

Ich hab mir alle Schnelllader an der Strecke rausgeschrieben, allerdings gibt es teilweise lange Lücken. Bad Hersfeld bis Hörselgau Nord (ist auch noch die falsche Autobahn-Seite) oder alternativ Schwabhausen sind z. B. knapp 90 km. Das schafft man ja wahrscheinlich, aber ich weiß jetzt schon, dass ich ein mulmiges Gefühl haben werde ("Und wenn der Schnelllader defekt ist? Oder dauer-zugeparkt?")... Gerade am Wochenende vor Weihnachten wird ja auch viel Betrieb sein.
Fahrt ihr solche Etappen immer "auf Risiko"?

Weil ich noch so ein Angsthase bin, nehm ich lieber jede (Schnell-)Lademöglichkeit mit. Auf dem Rückweg bin ich dann hoffentlich schon etwas entspannter :-)

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
Athlon
    Beiträge: 761
    Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
    Wohnort: Zwickau
    Hat sich bedankt: 54 Mal
    Danke erhalten: 79 Mal
folder Mi 19. Dez 2018, 10:01
kirovchanin hat geschrieben:Bad Hersfeld bis Hörselgau Nord (ist auch noch die falsche Autobahn-Seite) oder alternativ Schwabhausen sind z. B. knapp 90 km. Das schafft man ja wahrscheinlich, aber ich weiß jetzt schon, dass ich ein mulmiges Gefühl haben werde
Allego Bad Hersfeld-Schwabhausen sind so ~70% Ladung gewesen bei gleichen Verhältnissen. Lade halt bis 82% und das wird reichen. Bin dort mit 0% angekommen :lol: da es aber zur Ladesäule bei RP bergab geht kein Problem.

Ein grober Plan: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... r/2947358/

funktioniert natürlich nicht am Sonntag da Kaufland Meerane da nicht funktioniert. Ich habe bewusst Innogy Altenburger Land und Eon Rabensteiner Wald ausgelassen da diese bei meinem Q210 nicht funktionieren(eon erst seit man bezahlen muss) :? Man kann also sagen ab Grenze Sachsen wirds dünne mit 43kW und Funktion.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:
Beiträge mit "vermute ich" oder "glaube ich" ignoriere ich aus Zeitgründen.

Zoe Q210 11/14

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
Benutzeravatar
    Dömu
    Beiträge: 186
    Registriert: Do 9. Nov 2017, 18:57
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 19. Dez 2018, 10:39
Interessant hier mitzulesen.

Ich fahre in ca. einer Woche mit der Zoe nach Frankreich. Nicht die erste längere Strecke, aber die längste bisher. Das Hauptproblem ist in meinem Fall, dass auf der Strecke welche ich normalerweise Fahre, keine Lader anzutreffen sind. Zwar gibt es zwei, die sind aber jeweils an die Öffnungszeiten der Autogaragen gekoppelt. Da müsste ich zuerst noch anrufen ob die offen haben. Wenn nicht, muss ich wohl den ungeliebten Weg über die Autobahn nehmen. Ist zwar langweilig, aber sicherer :)
Renault Zoe Q210 Intens Jg. 16 ab 11/2017
Renault Twizy ab 02/2016 - 12/2017

Ssangyong Korando 4x4, wird im Sommer mit Citroen Spacetourer (Pössl Campster) ersetzt.

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
kirovchanin
    Beiträge: 417
    Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
    Hat sich bedankt: 237 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder Mi 19. Dez 2018, 13:39
@Athlon, vielen Dank, du scheinst du Strecke ja gut zu kennen als Zwickauer :-)

Ich hatte die Route in etwa auch so geplant; die erste Ladestation (Merenberg) gibt es allerdings noch nicht. Macht aber nix, in Limburg, Wetzlar und Gießen gibts auch genug Möglichkeiten.
Von Schwabhausen nach Hermsdorf sinds übrigens auch wieder 90 km, noch so eine Zitterpartie... auf Kaufland hab ich ehrlich gesagt wenig Lust, da ich am Samstag vor Weihnacht bei jedem Supermarkt von regem Betrieb ausgehe, das heißt zugeparkt oder belegt.

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
Athlon
    Beiträge: 761
    Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
    Wohnort: Zwickau
    Hat sich bedankt: 54 Mal
    Danke erhalten: 79 Mal
folder Mi 19. Dez 2018, 14:17
Mach dir mal keine Platte mit den 90km das schafft man locker. Darfste halt keine 110 fahren sondern 104 ;)

Kaufland ist deine einzige Möglichkeit zwischen Hermsdorfer Kreuz und Lichtenau die zuverlässig und zu 90% frei ist. Ich lade dort wöchtentlich und musste erst 2x warten in 1 Jahr.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:
Beiträge mit "vermute ich" oder "glaube ich" ignoriere ich aus Zeitgründen.

Zoe Q210 11/14

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
kirovchanin
    Beiträge: 417
    Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
    Hat sich bedankt: 237 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder Mi 19. Dez 2018, 14:28
Hi Athlon, nochmal danke, und gute Neuigkeiten:

Ich hab gerade gesehen, dass der Schnelllader in Gera jetzt nach einer gefühlten Ewigkeiten endlich am Netz zu sein scheint (allego):

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-2/33270/

Liegt zwar noch sehr nah bei Hermsdorf, ist aber eine gute Zusatzmöglichkeit an der A4.

Re: ZOE mit 40KW Lader Langstreckentaktik

menu
Athlon
    Beiträge: 761
    Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
    Wohnort: Zwickau
    Hat sich bedankt: 54 Mal
    Danke erhalten: 79 Mal
folder Mi 19. Dez 2018, 14:44
Top Sache. Fehlen nur noch die 3 (Glauchau, Chemnitz, Lichtenau) und schon kann man ohne Probleme nach DD :lol:

Und vergiss nicht auf der langen Reise möglichst mit niedrigem Akkustand an der nächsten Säule anzukommen ;)
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:
Beiträge mit "vermute ich" oder "glaube ich" ignoriere ich aus Zeitgründen.

Zoe Q210 11/14
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag