Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

USER_AVATAR
read
Stefan_M hat geschrieben:43kw kommt sicher NICHT.
44kwh kommt sicher optional für alle.
Was'n Quark. Mehr Akkukapazität, aber dafür weniger Ladeleistung? Wer denkt sich sowas aus??? :wand:

Immerhin, alte ZOEs, die dann beides haben, werden bestimmt nicht so schnell an Wert verlieren. :)
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 2019-2023
MG4/5 Electric (2023 geplant, noch unschlüssig)
ZOE-Blog | MG5-Blog
Anzeige

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

Timelord
  • Beiträge: 274
  • Registriert: Di 21. Apr 2015, 15:09
read
Stefan_M hat geschrieben: 43kw kommt sicher NICHT.
44kwh kommt sicher optional für alle.

Mehr Details bitte. Von wem gehört? Am besten genaue Formulierung :D

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

USER_AVATAR
  • Robi
  • Beiträge: 700
  • Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
  • Wohnort: Hamburg
read
Bei welchem Fahrstill sind die 139 Wkm entstanden?

Gruss

Robi

Und Glückwunsch....
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

USER_AVATAR
  • Noste
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Mi 18. Feb 2015, 18:02
read
eDEVIL hat geschrieben:Der hat weiter voll rekuperiert, obwohl Du das brempadal weniger gedrückt hast?
Ja so war es leider, hat sich länger Strom gegönnt als ich wollte. Aus deiner Antwort lese ich das sollte nicht so sein...

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

TeeKay
read
Elektrolurch hat geschrieben:Was'n Quark. Mehr Akkukapazität, aber dafür weniger Ladeleistung? Wer denkt sich sowas aus??? :wand:
Vielleicht kam das Management mit kWh und kW nicht klar und dachte sich, dass ja mit der Vergrößerung der Akkukapazität auf 44kWh alles wie früher wäre...

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

daedalus
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Do 5. Mär 2015, 11:34
  • Wohnort: Wien
read
Elektrolurch hat geschrieben: Was'n Quark. Mehr Akkukapazität, aber dafür weniger Ladeleistung? Wer denkt sich sowas aus??? :wand:

Immerhin, alte ZOEs, die dann beides haben, werden bestimmt nicht so schnell an Wert verlieren. :)
Keine Frage, dass höhere Ladegeschwindigkeit ein Vorteil ist.

Für mich würde aber die Verdoppelung der Akkukapa bedeuten, dass ich praktisch 100% meiner Kilometer elektrisch fahren könnte. Laden unterwegs wäre dann eine seltene Ausnahme, denn zu Hause und an den jeweiligen Zielorten käme ich selbst mit "Schnarchladen" klar. Die 11 kW, die zu Hause möglich sind, wären da ja sowas wie Luxus.

Während ich bei den jetzigen Reichweiten sage, vermutlich wird mein nächstes Auto ein elektrisches, würde ich bei einem 44 kWh ZOE oder ähnlichen sagen, dass es mit Sicherheit eines wird.

MfG

Daedalus
EV-Interessent auf der Suche nach Entscheidungshilfen

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

USER_AVATAR
read
Auf langstrecke mit 43kw crowfunding Infrastruktur ist ein 43kw/22kwh Zoe schneller als ein 22kw/44kwh Zoe
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

USER_AVATAR
read
eDEVIL hat geschrieben:Auf langstrecke mit 43kw crowfunding Infrastruktur ist ein 43kw/22kwh Zoe schneller als ein 22kw/44kwh Zoe
Aber meine Überlegung, zum Motorschirmtreffen in den Ostharz elektrisch zu fahren, wäre deutlich einfacher. Die Infrastruktur wird da recht löchrig und Lademöglichkeiten über 22kW sind eh nicht da.
Sich über nur 22kW zu beschweren wäre da ja schon Luxus. Meine Überlegung ist mehr, ob ich das nicht mit dem Benziner meiner Frau mache, weil ich bislang nur wenig E-Erfahrung habe und der Anfang auch ladetechnisch ganz schön frustrierend war.
Tesla Model 3 Long Range 2022
Citroën ë-C4 2022

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

USER_AVATAR
read
Robi hat geschrieben:Bei welchem Fahrstill sind die 139 Wkm entstanden?

Gruss

Robi

Und Glückwunsch....
Danke für die Glückwünsche.
Durchschnitt war 72,5km/h.
Teilweise unter 90, gegen Ende etwas drüber, paar Km Landstraße.

Der geringe Unterschied spricht aber eher fürs Model S Bild
... und er konnte bergab nicht mal frei ausrollen, weil der Zoe vorndran nicht zu gut rollt (Gewichtsunterschied).

Von Erfurt nach Leipzig dann nur noch 120Wh/km bei 70er Schnitt und Autobahn um 90. Bei dieser Geschwindigkeit kann man dem Windschatten natürlich nicht vermeiden. ... also Start EF mit 97%, 132km gefahren und noch 41km drin...
Aber wir wissen ja alle, dass es jeden Tag anders ist.
Zuletzt geändert von Stefan_M am Do 18. Jun 2015, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16: www.nextmove.de mit Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e. nextmove-YouTube-Kanal

Re: Erfahrungsberichte Renault ZOE R240

USER_AVATAR
read
Timelord hat geschrieben:
Stefan_M hat geschrieben: 43kw kommt sicher NICHT.
44kwh kommt sicher optional für alle.

Mehr Details bitte. Von wem gehört? Am besten genaue Formulierung :D
Vorndran.
Ich habe konkret nach gesicherten Infos gefragt.
Nicht sicher ist der Mehrpreis im Leasing, aber es soll moderat sein.
Austausch kostenpflichtig, ausser bei 75%-Fällen.
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16: www.nextmove.de mit Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e. nextmove-YouTube-Kanal
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag