48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

Solarenergie - Photovoltaik

48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
USER_AVATAR
    trilobyte
    Beiträge: 398
    Registriert: Mo 2. Mai 2016, 17:51
    Wohnort: CH-Lenggenwil
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 42 Mal
folder
Ich bin auf der Suche nach einem Wechselrichter für ein 48V Speichersystem. ich möchte ein 16S LiFePo4 system aufbauen und suche dazu noch den Wechselrichter. 3Phasig wäre Ideal.

Bisher habe ich nur den Sunny Island von SMA gefunden. der kann ja entgegen seinem Namen auch On-Grid.
Da stört mich dass ich 3 Geräte verbauen muss.

Gibts andere Geräte die 3 Phasig sind?

gruss
Siegi
I3 Fluid Black 94Ah 20" + Sion Reserviert + E-Golf300 als Überbrückung zum Sion
Anzeige

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
USER_AVATAR
    bm3
    Beiträge: 11104
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 814 Mal
folder
Es ist mir kein dreiphasiger Batteriewechselrichter bekannt. Ich kann dir jedoch die Studer/Steca XTM-Baureihe empfehlen, über die beziehen wir aktuell unseren PV-Strom aus dem Akku, die ist AC-gekoppelt und kann auch ein Drehstromnetz abbilden. Hat eine Unmenge von Einstell-Parametern und ist sehr variabel. Es gibt auch regelmäßige Updates zum Download. Allerdings wirst du auch da, wie überall, drei Geräte verbauen und koppeln müssen. Ach ja, da gibt es noch etwas preisgünstiges aus Taiwan, PiP genannt, ob es die auch für Drehstrom gibt ? Die sind aber nicht jedermanns Ding.

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
USER_AVATAR
    E-lmo
    Beiträge: 1900
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 106 Mal
    Danke erhalten: 138 Mal
folder
Du möchtest On-Grid einspeisen?
Wozu muss der Wechselrichter dann dreiphasig sein?
Da die Stromzähler üblicherweise über alle Phasen saldierend arbeiten, hast Du auch dann keinen Nachteil, wenn der Wechselrichter auf L1 z.B. 1kW einspeist und der einzige Verbraucher auf L2 1kW bezieht.
Anders herum hast Du bei einem dreiphasigen Wechselrichter auch keine Möglichkeit jede einzelne Phase entsprechend der Belastung am Hausanschluss anzupassen.
Etwas anderes wäre es wenn Du über 4kW kommst.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
Cerebro
    Beiträge: 1134
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
    Hat sich bedankt: 23 Mal
    Danke erhalten: 93 Mal
folder
E-lmo hat geschrieben: Du möchtest On-Grid einspeisen?
Wozu muss der Wechselrichter dann dreiphasig sein?
Da die Stromzähler üblicherweise über alle Phasen saldierend arbeiten, hast Du auch dann keinen Nachteil, wenn der Wechselrichter auf L1 z.B. 1kW einspeist und der einzige Verbraucher auf L2 1kW bezieht.
Anders herum hast Du bei einem dreiphasigen Wechselrichter auch keine Möglichkeit jede einzelne Phase entsprechend der Belastung am Hausanschluss anzupassen.
Etwas anderes wäre es wenn Du über 4kW kommst.
Schau mal auf seine Herkunft. Ich meine mich erinnern zu können das in CH andere Regeln gelten.

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
USER_AVATAR
    webersens
    Beiträge: 468
    Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
    Wohnort: Stade
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 40 Mal
folder
Imeon 9.12 .

https://www.inutec-int.com/de/imeon-9-1 ... chter.html

Kann eigentlich alles ...On Grid/ Off-Grid/ Backup...
Hab gerade selber einen günstig ergattert.Ist scheinbar ein ziemlicher Exot.
Im PV Forum nach Erfahrungen damit angefragt..keine Antwort
Auf ebay Kleinanzeigen wird auch gerade einer angeboten( Suche: Hybrid Wechselrichter) ist aber recht teuer für gebraucht...

Litium Batterien kann er nur bestimmte Anbieter.

Ob Selbstbau mit eigenem BMS funktioniert weiß ich nicht..
Für Bleianker ohne BMS bestens geeignet.

Erfahrung hab ich leider auch noch nicht damit...muß erstmal noch ein bißchen was umbauen,bevor er in Betrieb geht.

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
USER_AVATAR
    bm3
    Beiträge: 11104
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 814 Mal
folder
Scheint etwas französisches zu sein, jedenfalls scheint IMEON dort eine Niederlassung zu haben, kannte ich auch noch nicht. Aber entscheidend ist auch die Zuverlässigkeit und der Service.Weiß nicht ob der Ringkerntrafos hat, jedenfalls würde ich zu Geräten mit NF-Ringkerntrafo raten, die Praxis hat gezeigt dass die einfach auf lange Sicht zuverlässiger sind. Nachteil, die Geräte sind deutlich schwerer. Der müsste dann aber 3 Stück davon haben, wohl eher nicht.

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
USER_AVATAR
    webersens
    Beiträge: 468
    Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
    Wohnort: Stade
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 40 Mal
folder
Ist trafolos.
Es wird bei Neukauf eine lange Garantie angeboten ( 10 Jahre?)
Hauptsitz der Firma ist Frankreich,
es gibt aber aich eine deutsche Vertretung (Inutec in Schladen)
Es wundert mich,daß so eine "eierlegende Wollmilchau" überhaupt nicht bekannt ist..ich hab lange nach so etwas gesucht.

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
Rangarid
    Beiträge: 604
    Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 114 Mal
folder
Der Fronius Symo Hybrid kann wohl auch als Batteriewechselrichter benutzt werden. Aber der geht glaub nur mit bestimmten Batterien.

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
LeakMunde
    Beiträge: 55
    Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder
Speicherkapazität von 5 bis 100 kWh
Warum sollte der Wechselrichter nur mit einer bestimmten maximalen Speicherkapazität arbeiten können?
Dem müsste doch vollkommen egal sein wie viel Zellen parallel dran hängen?

Re: 48V Laderegler / Wechselrichter für on grid (eigenbau Akku mit 20-30kwh)

menu
USER_AVATAR
    webersens
    Beiträge: 468
    Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
    Wohnort: Stade
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 40 Mal
folder
naja dann könnte man auch fragen warum nicht unter 5 kWh...theoretisch bestimmt möglich aber praktisch eher nicht sinnvoll bezogen auf die Leistung des WR mit entsprechender PV
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag