PV-Überschussladung how to?

Solarenergie - Photovoltaik
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
@ElektroMobil
Ich habe bereits in mehreren Posts geschrieben, das der PV Ertrag sofort genutzt wird und nicht wie von dir unterstellt, den Umweg über den Speicher macht. Bitte akzeptiere doch endlich, das du bei "echten Inseln" nicht mitreden kannst, weil du nicht weißt, wovon du sprichst.

@umali
Ich wollte dir auch einen Denkanstoß geben, weil ihr die Möglichkeiten und das KnowHow habt. Ich persönlich, jetzt noch ohne EAuto, aber vielleicht ab morgen oder nächster Woche, stelle meine Heizung erst im November an und im Februar wieder aus. Heizkosten für Gas 450€ pro Jahr. Die Übergangszeit heize ich mit EKamin und ein paar 300W Verbrauchern mein komplettes EFH. Energieverbrauch Gas bei mir über die Winterzeit 6500 kWh bei KFW70 Haus. In der heutigen Zeit dürften Häuser mit deutlich weniger Heizenergie über den Winter kommen. Das der PV Strom auch über Winter nicht reicht, das bestreite ich nicht.
Aber mit PV hat jeder schon den Grundstein gelegt. Einspeisevergütung rechnet sich doch schon fast nicht mehr. Der Trend geht also immer weiter hin zu eigenverbrauchsoptimierten Anlagen mit Speicher. Warum sollte ich heute eine Einspeiseanlage bauen die sich fast nicht mehr rechnet um sie dann in 20 Jahren betriebswirtschaftlich nicht mehr nutzen zu können, weil es vielleicht nur noch 3ct. wie für Atomstrom gibt. Es herrscht absolut keine Planungssicherheit über die 20 Jahre hinaus. Also bleibt PV Anlagenbetreibern in 20, vielleicht auch schon in 2, nur noch übrig, ihre alten Anlagen stillzulegen oder als Eigenverbrauchsanlage umzubauen. Warum sollte also heutzutage jemand noch dieses Steinzeitmodell bauen? Ich für mich habe entschieden, das ich sie gleich so baue, wie ich sie in 20 Jahren sowieso umbauen hätte müssen. Weiter gehts mit alten Ölheizungen, die umgerüstet werden müssen. Ein Milliardenmarkt. Ihr habt das KnowHow, eine solche EFH Elektroanlage zu konzipieren und zu entwickeln. Im Sommer gibt es Überschuss ohne Ende. Es gibt bereits Holzkamine, die Strom erzeugen, BHKWs, die im Winter sowohl Wärme, als auch Strom bereitstellen können wenn PV zu schwach ist oder im Sommer die Überschüsse zu nutzen für Wasserstoffproduktion um sie im Winter über eine Brennstoffe wieder zu verheizen bzw. Strom zu produzieren. Das sind meine Ideen, aber für mich als Einzelner nicht umsetzbar. Trotzdem glaube ich, das ein vollautomatisiertes PV, Heiz, EAuto, Speichersystem die Zukunft, ein Milliardenmarkt ist und ihr euch wirklich mal damit befassen solltet.
Zuletzt geändert von walip am Do 8. Okt 2020, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS
Anzeige

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

USER_AVATAR
  • BKA
  • Beiträge: 132
  • Registriert: Mi 5. Aug 2020, 09:24
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
walip hat geschrieben: @BKA

Mir geht es darum, infrage zu stellen, ob in der heutigen Zeit ein EFH noch an das öffentliche Netz angeschlossen sein muss und wie es bewerkstelligt werden kann, auch ohne öffentliche Versorger leben zu können mit Heizung, EFH und 2 EAutos.
Allein für meinen Hausanschluss bis direkt zur Straße habe ich seinerzeit 10k bezahlt und das, obwohl das Neubaugebiet schon voll erschlossen war und ich sehr viel alleinegemacht habe. Wieviele Heizungen müssen demnächst umgerüstet werden? Brauchen wir überhaupt EON, RWE oder Vattenfall? ....?
Also weg von dem Denken, das ein Haus am öffentlichen Stromnetz angeschlossen sein muss (auch mit 1 oder 2 EAutos) .... VehicleToGrid.... ?
Definitiv ja, sonst sitze ich z.B. heute im dunkeln da oder in der Zeit von November bis Februar regelmäßig.
Bild
Selbst wenn man ein EFH max. belegt wird es niemals klappen autark zu leben, nicht mal ohne EV.

Wenn der e-up mal da ist und ich den im Winter fahren möchte, klappt es niemals ohne Netz.

Vielleicht hast du deine eigene Windkraftanlage, aber das kann man nicht allgemein voraussetzen.

Meine Meinung ist ganz klar: ein EFH muss ans öffentliche Netz angeschlossen sein.
Rest sehe ich so wie meine Vorredner.

Dass du 10.000€ für deinen Stromanschluss bezahlen musstest ist traurig, aber auch nicht die Regel in Deutschland.
Einspeisevergütung rechnet sich doch schon fast nicht mehr. Der Trend geht also immer weiter hin zu eigenverbrauchsoptimierten Anlagen mit Speicher. Warum sollte ich heute eine Einspeiseanlage bauen die sich fast nicht mehr rechnet um sie dann in 20 Jahren betriebswirtschaftlich nicht mehr nutzen zu können, weil es vielleicht nur noch 3ct. wie für Atomstrom gibt.
das ist falsch, die rechnet sich; sie bezahlt die Anlage und wirft noch etwas Gewinn ab.
In 20 Jahren sieht die Speichertechnik sicherlich ganz anders aus und man kann sich dann im Jahr 19 Gedanken machen, was man mit seinem Überschuss tut, anstatt sich jetzt schon verrückt zu machen.
e-Up 7/2021 & e-Golf 3/2020

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

USER_AVATAR
read
walip hat geschrieben: Ich habe bereits in mehreren Posts geschrieben, das der Überschuss sofort genutzt wird und nicht wie von dir unterstellt, den Umweg über den Speicher macht.
Natürlich wird der Überschuss sofort genutzt. Aber nicht optimal. Weil oftmals ein Teil des Überschusses in den verlustbehafteten Speicher und nicht direkt zum Verbraucher geht. Da Hausverbrauch und Ladeeinrichtung in Deinem Fall nur relativ grob gesteuert werden können. Eine feinere Steuerung (aller) Verbraucher würde die Effizienz weiter erhöhen. Und dabei kann regelbare Wallbox ihren Beitrag leisten.

Denn wir sind uns doch einig: Der Überschuss sollte möglichst vollumfänglich direkt zum Verbraucher. Und zwar zum Zeitpunkt des Überschusses. Wenn dann noch Überschuss übrig ist darf und sollte dieser bei Deiner Insel natürlich in den Speicher. Bei den Einspeisern geht es alternativ dazu dann ins Netz.
Zuletzt geändert von ElektroMobil am Do 8. Okt 2020, 16:26, insgesamt 4-mal geändert.
e-up! UNITED Black Pearl
ID.3 Pro Top Sport Plus Mangangrau

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
@BKA
Wenn du dein Auto darüber lädst, welchen Gewinn meinst du? Ich glaube du meintest Verlust und musst noch für den selbstverbrauchten Strom EEG bezahlen.

Warum lässt hier niemand los vom Steinzeiteinspeisegedanken. Im Jahr 19 machst du dir dann Gedanken, musst abreißen oder umbauen und nochmal Geld in die Hand nehmen.
Warum sollte das heutzutage noch jemand machen? Du kaufst dir doch jetzt nicht auch noch den Schummeldiesel um in 19 Jahren darüber nachzudenken, doch ein EAuto zu kaufen, sondern kaufst jetzt.

Also ich bin immer noch zu 100% autark jetzt im Oktober. Durch den Speicher kann ich auch den Strom von vorgestern heute bei Regen verbrauchen, denn wie schon vorab mehrfach geschrieben, ist sozusagen jeder Stromverbraucher in meinem Haus geregelt und es kommt auch bei Regenwetter noch Strom vom Dach, der auch genutzt wird. Das das jetzt im Oktober für das EAuto nicht mehr reicht, das habe ich nicht geschrieben, sondern, das ich das EAuto 1/2 Jahr schaffe kostenlos zu laden, also von März bis September.

Den ID3 will ich auch noch bestellen. So hätte ich insgesamt ~110kW Speicher.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
@ElektroMobil
Bitte lass doch deine Kommentare. Sämtliche Verbraucher im Haus werden auf das letzte Watt geregelt, auch die Wallbox und nicht in 100Watt Schritten. Wenn du noch nicht mal PV mit Speicher hast, dann bin ich mir ganz sicher, dass du hier voll mitreden kannst und ganz besonders erfahren in Verbindung mit Inselanlagen bist.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

USER_AVATAR
read
Dann würde mich als Elektrotechniker mal interessieren wie das praktisch umgesetzt wurde das sämtliche Verbraucher im Haus auf das letzte Watt (sinnvoll) geregelt werden können. Bei einzelnen Verbrauchern dürfte das sehr schwer und selbst wenn man nur den Gesamtverbrauch betrachtet - und dieser zählt ja letztendlich - immer noch nicht einfach sein.

Denn dazu braucht es Verbraucher die nicht unbedingt immer und auch zeitweise nicht mit voller Leistung laufen müssen/dürfen. Sehr flexibel geht das meiner Meinunug nach mit einer regelbaren Wallbox. Aber vielleicht habe ich ja etwas übersehen. Dann bin ich für entsprechende Aufklärung sehr dankbar. Denn manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Und davon will ich mich selbst nicht freisprechen ;).
Zuletzt geändert von ElektroMobil am Do 8. Okt 2020, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
e-up! UNITED Black Pearl
ID.3 Pro Top Sport Plus Mangangrau

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
Das übernimmt die Victron Anlage für alle angeschlossenen Verbraucher, also egal ob Haus, Lampe, Herd, Waschmaschine, Kaffeemaschine, Bügeleisen, Mikrowelle .... und auch die Wallbox und das sekundengenau und Wattgenau, denn ich habe ja gar keinen Stromanschluss, von wo überhaupt Strom gezogen werden kann, der bezahlt werden muss. Es ist wiegesagt ein System, das vor vielen Jahren entwickelt wurde für Segelyachten, die auch keine Leitung zum Kraftwerk haben oder abgelegene Dörfer in Afrika, wo es vielleicht nur einen kleinen Stromgenerator gibt, der aber ein ganzes Dorf versorgen muss.
Vielleicht solltest du dich bei Victron mal ein wenig einlesen.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS

Ich befürchte nur das für Victron auch nur die Gesetze der Physik und E

USER_AVATAR
read
Ich befürchte nur das für Victron auch die Gesetze der Physik gelten. Aber lassen wir das. Ich will mich nicht weiter festbeissen. Wenn bei Dir der Gesamtverbrauch schon jetzt sinnvoll bis aufs letzte Watt regelbar ist und somit der Überschuss optimal und ohne Verbesserungspotenzial genutzt wird brauchst Du natürlich keine regelbare Wallbox.
e-up! UNITED Black Pearl
ID.3 Pro Top Sport Plus Mangangrau

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
Genau, so schrieb ich es bereits im ersten Post von mir hier und ich wollte lediglich einen Denkanstoß geben.

Das die Victron Anlagen teuer sind als Einspeiseanlagen, das ist schon so.

Auch ist openWB eine tolle Sache, für alle die, die am Netz hängen und PV haben.

Wer aber überlegt, sich in der heutigen Zeit PV und Speicher auf das Dach zu bauen, für den wäre es eine echte Alternative, sowohl als ESS System, als auch als OffGrid Backup System wenn man nicht nur das Auto bestmöglich mit Sonne laden möchte, sondern das komplette Haus UND das Auto und das egal wie dumm die Wallbox oder der Ziegel ist. Für dieses Jahr, also jetzt im Oktober, habe ich das letzte Mal Mitte Februar Strom vom öffentlichen Netz gebraucht. Ich habe einen durchsnittlichen Jahesstromverbrauch von 350kWh. (hier fehlt keine 0 !!!). Ab 14kWp sollte es aber möglich sein, das ganze Jahr autark zu sein und den Hausanschluss kündigen zu können, so jedenfalls die Rechnung für meine Lebensweise und Haus, denn die Grundgebühr ist bei mir der größte Kostenfaktor.
Screenshot_20201008-180618_Chrome.jpg
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS

Re: Die perfekte Wallbox / Ladestation für unseren e-up!

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
Screenshot_20201008-182754_Chrome.jpg
Und weil @BKA

ein Foto von heute gepostet hat, auch nochmal von mir der heutige Stand der Dinge um verglichen zu können bei Dauerregen hier oben im Norden.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag