Effizienz verfeinern

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Effizienz verfeinern

Tenovice
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Di 25. Jan 2022, 14:53
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Also... ich habe mit dem Tüv meines Vertrauens gesprochen... 95er Traglastindex wird eingetragen. Auch die kleinere Aufstandsfläche (205er) sieht der Tüv problemlos. Es bedarf halt einer Einzelabnahme die ca. 100€ kostet.

Interessant wäre, ob der Hyundai auch auf 18" fahren könnte. Dann kämen auch Felgen des "alten" Ioniq in Frage. Ich unterstelle (ohne es sicher zu wissen), dass die Traglasten vergleichbar sind. Auf Grund der größeren Flanke würde der Komfort besser und die Einbuße der Sportfedern wieder etwas kompensieren.

Der Wirbel entsteht unabhängig vom "glatten Unterboden". Der glatte Unterboden reduziert nur weitere Verwirbelungen. Ich habe mal gelernt, dass ein Großteil des Kraftstoffverbrauches hinter dem Auto entsteht.
Ioniq Basis LR +Effizienz - Bestellt 01/22 - Voraussichtlich 06/22
Anzeige

Re: Effizienz verfeinern

Octavia-Fahrer
read
Das ist interessant. 235er als Winterreifen möchte ich wenn möglich nicht wirklich aufziehen. Bitte halte uns weiter auf dem laufenden.
Noch Octavia Scout (Schummeldiesel) Fahrer
PV mit 8,84 kWp seit 2015
Ioniq 5 LR Mystic Olive AWD mit 19" und Solardach, bestellt am 25.6.21

Es gibt nichts Gutes. Ausser man tut es. Erich Kästner

Re: Effizienz verfeinern

USER_AVATAR
read
Und nach den ganzen tollen Radoptimierungsvorschlägen hier empfehle ich euch zumindest ein Fahrsicherheitstraining zu buchen, um zu sehen was euch die Einsparung für einen höheren Bremsweg auf glatten Untergrund bescheren.

Der Ioniq 5 wiegt über 2 Tonnen und rutschte selbst auf meinen 235er Allwetter deutlich weiter als z. B. ein Audi A3.
Man kanns auch zu Lasten der Sicherheit übertreiben. Nach dem Motto 50 Euro gespart und dafür im Ernstfall im Graben oder Leitplanke - toll.

Re: Effizienz verfeinern

1ck
  • Beiträge: 203
  • Registriert: Mi 11. Aug 2021, 17:37
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 101 Mal
read
Smiljan hat geschrieben: @1ck, ich hatte mich damit vor Jahren wegen Reifen für einen Ford Galaxy ( getarnter VW Sharan ) beschäftigt.
Da hat der TÜV damals sogar einem Sharan-Eigner schriftlich bestätigt das nicht der Traglastindex relevant ist,
sondern das technische Datenblatt vom Reifenhersteller.
Das verstehe ich nicht, kannst du das etwas genauer erläutern?
Ich hab mich damit befasst wegen umrüsten Wohnmobil auf PKW-Reifen und auch die technischen Datenblätter gewälzt.
Da geht es aber darum einen Reifen mit recht hohem Index zu nehmen und den Luftdruck abzusenken um in das poltrige Fahrwerk mehr Komfort zu bekommen. Da gibt es lustige Tabellen, bei welchem Luftdruck der Reifen noch welche Traglast abkann.

Aber in meinen Augen muss der TLI mindestens so hoch sein um die maximale Achslast des Fahrzeuges abzukönnen...
Ioniq 5 - P45 - Atlas White / Schwarz - SW-Stand 220211

Re: Effizienz verfeinern

uk73
  • Beiträge: 374
  • Registriert: Sa 24. Apr 2021, 18:28
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
Departed hat geschrieben: Bester Effizienz Trick: Fahr Landstraße ohne Klimatisierung / Heizung.
Also der beste Effizienztrick überhaupt ist.......................gar nicht zu fahren und Auto stehen lassen😜
Ionic 5 AWD 72 19", Uniq Paket, Gravity Gold

Re: Effizienz verfeinern

uk73
  • Beiträge: 374
  • Registriert: Sa 24. Apr 2021, 18:28
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
TheRedDevil hat geschrieben: Das Gewicht reduzieren wäre gut. Z.B. unnötige Ladekabel raus, Kofferraumbodenplatte raus, Kofferraumhutablage raus, ggf. Rückbank raus wenn nicht benötigt, Kunststoffffrunk raus, etc. Vielleicht gibt es ja noch mehr Ideen die etwas bringen könnten.

Andererseits entsprechen 20kWh ca. 2,4l Super. Und das bei so einem schweren Auto. Ob da noch viel möglich ist ...
....die Frau als Beifahrerin raus, bringt am meisten😂
Ionic 5 AWD 72 19", Uniq Paket, Gravity Gold

Re: Effizienz verfeinern

Octavia-Fahrer
read
Diddlwiddl hat geschrieben: ...., um zu sehen was euch die Einsparung für einen höheren Bremsweg auf glatten Untergrund bescheren.

Der Ioniq 5 wiegt über 2 Tonnen und rutschte selbst auf meinen 235er Allwetter deutlich weiter als z. B. ein Audi A3.
Man kanns auch zu Lasten der Sicherheit übertreiben. Nach dem Motto 50 Euro gespart und dafür im Ernstfall im Graben oder Leitplanke - toll.
Schau mal hier: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... engroesse/
Da ist zu lesen:
"Doch auf Schnee und Schneematsch fährt die schmalste Dimension 195/65 R15 ein gutes Stück sicherer als die breiteren Kollegen: Vor allem das Anfahren, aber ebenso die Seitenführung in der Kurve sind besser. Auch die Aquaplaning-Gefahr bei Schneematsch fällt geringer aus."
Noch Octavia Scout (Schummeldiesel) Fahrer
PV mit 8,84 kWp seit 2015
Ioniq 5 LR Mystic Olive AWD mit 19" und Solardach, bestellt am 25.6.21

Es gibt nichts Gutes. Ausser man tut es. Erich Kästner

Re: Effizienz verfeinern

USER_AVATAR
read
Der schmalere Reifen übt mehr Kraft pro Fläche = höheren Druck auf den Untergrund aus => Wasser, Schneematsch etc. werden besser verdrängt. Motorräder mit der zudem auch noch im Querschnitt runden Lauffläche kennen quasi kein Aquaplaning.

Unter den meisten anderen Bedingungen steht der breitere Reifen etwas besser da, weil er mehr "Verzahnung" mit dem Untergrund bietet. Die stärkere Flächenpressung des schmaleren Reifens (siehe oben) kann das nicht vollständig ausgleichen.

Ein Reifen, der nicht für jede Wetterlage gewechselt werden soll wie in der Formel 1, ist immer ein Kompromiss.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Effizienz verfeinern

Tenovice
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Di 25. Jan 2022, 14:53
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Diddlwiddl hat geschrieben: Und nach den ganzen tollen Radoptimierungsvorschlägen hier empfehle ich euch zumindest ein Fahrsicherheitstraining zu buchen, um zu sehen was euch die Einsparung für einen höheren Bremsweg auf glatten Untergrund bescheren.

Der Ioniq 5 wiegt über 2 Tonnen und rutschte selbst auf meinen 235er Allwetter deutlich weiter als z. B. ein Audi A3.
Man kanns auch zu Lasten der Sicherheit übertreiben. Nach dem Motto 50 Euro gespart und dafür im Ernstfall im Graben oder Leitplanke - toll.

Nochmal, wir reden hier nicht von der Montage von 165er Trennscheiben.

VW-Busse/ Sprinter etc. fahren auf 205er Reifen rum. Die sind in derselben Gewichtsklasse und rutschen noch lange nicht in besagte Leitplanken.

Vielleicht solltest du die Wahl der Reifen oder des Fahrverhaltens überdenken, wenn die 235er bei dir zum Rutschen neigen - ich habe den Ioniq auf 235ern jedenfalls nicht zum rutschen bringen können, da vorher ESP, ABS usw. eingegriffen haben.

Natürlich ist irgendwann die Physik da und sagt:,, Bis hier und nicht weiter!". Aber bis zu diesem Punkt hat man eigentlich im Vorfeld schon viel falsch gemacht.

Wir sind uns hoffentlich einig, dass jegliche Veränderung zu keiner verringerung der Betriebssicherheit führen darf. Allerdings neigen unter schlechten Bedingungen (Schnee, Wasser, etc) die breiten Reifen eher zu schlechterem Verhalten als schmalere.

Ich vermute, dass man seitens Hyundai die 235er (bzw. 250er) auch aus optischen Gründen gewählt hat.
Ioniq Basis LR +Effizienz - Bestellt 01/22 - Voraussichtlich 06/22

Re: Effizienz verfeinern

Andrei
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Mi 22. Dez 2021, 00:41
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Die Transporter haben aber auch locker einen 10 m längeren Bremsweg als ein moderner PKW. Einen grossen Anteil daran haben auch die breiteren Reifen bei den PKW's.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag