E-Auto in den Bergen

Re: E-Auto in den Bergen

geka
  • Beiträge: 635
  • Registriert: So 28. Jul 2013, 19:33
  • Hat sich bedankt: 105 Mal
  • Danke erhalten: 240 Mal
read
twitti hat geschrieben: Hallo,
hat schon jemand Erfahrung in den Bergen, z.B Alpen über einen Pass.
Extremes Beispiel Stilfser Joch.
Kommen wir da hoch?
Gruß
Also die einzigen Vehikel, die ich mit meinen knapp 50 Jahren Leben in den Alpen, neben der Straße mit Problemen stehen gesehen habe, waren kochende Verbrenner mit offener Motorhaube.
Wenn es denn jemals ein Problem mit BEV war, dann im Vor-Zoe-Leaf-Zeitalter.
Ph2 Zoe 50 Zen 135 + CCS + Winterpaket; gebaut 24/11/2020, übernommen 10/12/2020
Anzeige

Re: E-Auto in den Bergen

USER_AVATAR
read
geka hat geschrieben: ...Wenn es denn jemals ein Problem mit BEV war, dann im Vor-Zoe-Leaf-Zeitalter...
Oder, ganz aktuell, mit dem Dacia Spring auf La Palma. Ist aber nicht die Version, die in D verkauft werden soll.
Grüße aus Ostfriesland

Ioniq5 LR, Cyber-Grey, RWD, 20", UNIQ, Relax, AHK...seit 27.08.2021 ;)

VIN : 0010xxx, Softwarestand 02/22

Bild ( BRUTTO, d.h. Angabe des Stromzählers )

Re: E-Auto in den Bergen

birdy_one
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Mi 18. Dez 2019, 17:43
  • Wohnort: Schweiz, Aargau
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hallo
Ich habe vor ca. 3 Wochen eine Passfahrt gemacht. 4 Pässe, der höchste war 2439m. Die Autobahn habe ich mehrheitlich gemieden. Über die Pässe bin so gefahren, dass es Spass gemacht, richtig Spass. Zuhause angekommen hat mir der Kona ein Durchschnittsverbrauch von 12.9 kW angezeigt.

Fazit: Berge haben keinen oder nur einen unwesentlichen Einfluss auf den Verbrauch (sofern man auch wieder runter fährt).
Obwohl nur 38 PS Dauerleistung, ich konnte zu keiner Zeit eine Leistungseinbuse feststellen. Dabei habe ich den Kona „gejagt“ wie ich nur konnte…
Hyundai Kona Vertex MY2019

Re: E-Auto in den Bergen

USER_AVATAR
  • luig
  • Beiträge: 544
  • Registriert: Fr 19. Mär 2021, 20:28
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
Auf Passstraßen haben e-Autos wegen der Rekuperation einen Riesen-Vorteil, sie verbrauchen im Gegensatz zum Verbrenner nicht mehr als auf ebener Landstraße, wie schon in vorangegangenen Postings beschrieben, vorausgesetzt man fährt die annähernd gleichen Höhenmeter und KM auch auf der anderen (oder gleichen) Seite wieder runter.
Zusätzlich gibt es auf den meisten Mautplichtigen Passstraßen vergünstigte Tarife für EVs und auf einigen kostenlose Ladesäulen, z.B. Nockalmstraße in Kärnten.
Also Natur pur geniessen ohne dabei Dreck oder Lärm zu hinterlassen!
IONIQ 5 AWD LongRange > Top Line > Digital Teal / Grau > Pano > WP > 19" > 01/2022

Re: E-Auto in den Bergen

USER_AVATAR
  • twitti
  • Beiträge: 262
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 11:57
  • Wohnort: 22880 Wedel
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
Ich wusste, dass ich in die Zukunft investiert habe 😀
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ioniq 5, LR RWD, 72,6 KW, Shooting Star Grey , Uniq, Relax, 20", 09/21

Re: E-Auto in den Bergen

uk73
  • Beiträge: 374
  • Registriert: Sa 24. Apr 2021, 18:28
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
luig hat geschrieben: Auf Passstraßen haben e-Autos wegen der Rekuperation einen Riesen-Vorteil, sie verbrauchen im Gegensatz zum Verbrenner nicht mehr als auf ebener Landstraße, wie schon in vorangegangenen Postings beschrieben, vorausgesetzt man fährt die annähernd gleichen Höhenmeter und KM auch auf der anderen (oder gleichen) Seite wieder runter.
Zusätzlich gibt es auf den meisten Mautplichtigen Passstraßen vergünstigte Tarife für EVs und auf einigen kostenlose Ladesäulen, z.B. Nockalmstraße in Kärnten.
Also Natur pur geniessen ohne dabei Dreck oder Lärm zu hinterlassen!
Habe es heute hoch auf den Riedbergpass getestet. Habe gerade mal 2% Akku verloren, auf der Strecke von 800m auf 1450m Seehöhe, also inklusive Auf- und Abfahrt.
Man sollte halt darauf achten, das man nicht auf der letzten Rille den Pass hochfährt, aber das macht man ja mit dem Verbrenner auch nicht, sprich mit Reserverstand einen riesen Berg bezwingen.
Ionic 5 AWD 72 19", Uniq Paket, Gravity Gold

Re: E-Auto in den Bergen

Kombjuder
  • Beiträge: 707
  • Registriert: Mo 14. Jan 2019, 21:40
  • Wohnort: Weil am Rhein
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
Ich hatte das Vergnügen mehrfach eine 400m lange 30° Steigung hoch und runter zu fahren. Ist absolut kein Problem. Ich hatte beim ersten Mal das Gefühl, gleich bleibt er stehen. Das liegt aber an der Kennlinie des Eco-Modus.Da steigt die Leistung deutlich langsamer an als in den anderen Modi.
Ioniq 5 P45 in Digital Teal mit heller Innenausstattung hat einen Hyundai Kona Caramic Blue aus 2019 ersetzt.
PV 5kWp

Re: E-Auto in den Bergen

Alfkam
  • Beiträge: 289
  • Registriert: Do 18. Mär 2021, 11:15
  • Hat sich bedankt: 270 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
luig hat geschrieben: Auf Passstraßen haben e-Autos wegen der Rekuperation einen Riesen-Vorteil, sie verbrauchen im Gegensatz zum Verbrenner nicht mehr als auf ebener Landstraße, wie schon in vorangegangenen Postings beschrieben, vorausgesetzt man fährt die annähernd gleichen Höhenmeter und KM auch auf der anderen (oder gleichen) Seite wieder runter.
Zusätzlich gibt es auf den meisten Mautplichtigen Passstraßen vergünstigte Tarife für EVs und auf einigen kostenlose Ladesäulen, z.B. Nockalmstraße in Kärnten.
Also Natur pur geniessen ohne dabei Dreck oder Lärm zu hinterlassen!
etwas mehr wird es schon, Rekuperation ist nicht 100%! Aber gefühlt ist es gleich da man natürlich auf den Landstraßen den Berg hoch in den Alpen nicht rast auch weil andere es nicht tun und runter fröhlich rekuperiert. Damit ist es viel sparsamer als der Weg dorthin auf der BAB.
P45 Digital Teal seit 30/21 32000 Km; geladen: Bild

Re: E-Auto in den Bergen

USER_AVATAR
  • luig
  • Beiträge: 544
  • Registriert: Fr 19. Mär 2021, 20:28
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
Ich hab das mit mittlerweile 4 verschiedenen EVs getestet, mit einem Model S 2017 die Grand Tour Swizzerland über viele Schweizer Pässe, mit einem Kona über 4 Pässe in Österreich (Obertauern, Nockalmstraße, Turracher Höhe, Sölkpass), gleiche Pässe mit Polestar 2 und IQ5.
Der Verbrauch war bei allen 4 Autos in etwa gleich als bei Landstraßenfahrten ohne nennenswerte Höhenmeter.
IONIQ 5 AWD LongRange > Top Line > Digital Teal / Grau > Pano > WP > 19" > 01/2022

Re: E-Auto in den Bergen

uk73
  • Beiträge: 374
  • Registriert: Sa 24. Apr 2021, 18:28
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
....kann ich so bestätigen, Passfahren, Bergauf- und Abfahrten sind bei EVs viel, viel effizienter, als bei Verbrennern und der Verbrauch bei EVs ist dadurch wirklich kaum höher, bzw. gleich wie auf ebener Strecke.
Ionic 5 AWD 72 19", Uniq Paket, Gravity Gold
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag