Ladekarten beim IONIQ 5

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

USER_AVATAR
read
und wo ist jetzt die Neuigkeit????
Anzeige

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

Dicker_Tanzbär
  • Beiträge: 328
  • Registriert: Fr 5. Jul 2019, 06:35
  • Hat sich bedankt: 294 Mal
  • Danke erhalten: 240 Mal
read
Sehe ich das richtig, dass ich keine Möglichkeit habe, mich über die "individuelle Preisgestaltung" der einzelnen Ladepunkte im Flextarif vorab zu informieren?
Ich wüsste gerne, was die Säulen bei mir im Umkreis im Flextarif kosten, damit ich einschätzen kann, ob sich der Easytarif lohnt. Aber weder auf der Website, noch in der App kann ich Preise sehen, dazu muss man sich anmelden.

Das finde ich maximal intransparent. Ich bin sozusagen gezwungen, einen Vertrag abzuschließen, um die exakten Konditionen einsehen zu können. Klar, sind nur 2,49€ Registrierungsgebühr, aber ich sehe das nicht ein. Wenn ich mich da nicht irre und ihr auch keinen Weg seht, das vorab herauszubekommen, schreibe ich wohl mal eine freundliche Mail an die Verbraucherschützer, das kann doch so nicht zulässig sein...?!

Oder mache ich da zu viel Aufstand und ihr seht das alle ganz entspannt?
VG vom Tanzbär
9,5kWp PV seit 2015
BMW i3 60ah BEV aus 12/2013
IONIQ 5 P45 seit 07/2021

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

USER_AVATAR
read
Mir gehts da ähnlich wie Dir, habe mich auch gefragt ob man irgendwo einsehen kann was denn dann der "Strompreis an der Ladesäule" bedeutet bzw. in welcher Range sich da die Preise bewegen.

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

murghchanay
  • Beiträge: 1155
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 92 Mal
  • Danke erhalten: 340 Mal
read
Dicker_Tanzbär hat geschrieben: Sehe ich das richtig, dass ich keine Möglichkeit habe, mich über die "individuelle Preisgestaltung" der einzelnen Ladepunkte im Flextarif vorab zu informieren?
Ich wüsste gerne, was die Säulen bei mir im Umkreis im Flextarif kosten, damit ich einschätzen kann, ob sich der Easytarif lohnt. Aber weder auf der Website, noch in der App kann ich Preise sehen, dazu muss man sich anmelden.

Das finde ich maximal intransparent. Ich bin sozusagen gezwungen, einen Vertrag abzuschließen, um die exakten Konditionen einsehen zu können. Klar, sind nur 2,49€ Registrierungsgebühr, aber ich sehe das nicht ein. Wenn ich mich da nicht irre und ihr auch keinen Weg seht, das vorab herauszubekommen, schreibe ich wohl mal eine freundliche Mail an die Verbraucherschützer, das kann doch so nicht zulässig sein...?!

Oder mache ich da zu viel Aufstand und ihr seht das alle ganz entspannt?
VG vom Tanzbär
Ich sehe das entspannt. Der Tarif mit den Strompreisen an der Säule wird sich keinesfalls lohnen, wenn du AC Laden willst. Wenn ich in meine VW App schaue geht's da mit 60 Cent/kWh los und das bei den öffentlichen Säulen in Berlin.
Mache das nur, wenn du eine andere Alternative zum AC Laden hast (Stromkunde Maingau, ENBW, Freshmile, Stadtwerke).
Als Laternenparker schmerzt es mich zu sagen, dass der Fahrstrommarkt immer mehr zur Abzockerbude wird. Die Betreiber kassieren Fördergelder und haben oft lokale Monopole, bei denen sie die Kunden indirekt abzocken können. Warum das Kartellamt nichts macht ist mir ein Rätsel

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

LuiKast
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Mi 10. Jul 2019, 18:37
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Kamikaze hat geschrieben: 1. In den ersten 24 Monaten trägt Hyundai die Kosten der IONITY Premium Grundgebühr in Höhe von 13 €/Monat.
2. Die Gebühren der Grundtarife „Easy“ oder „Flex“ gehen zu Lasten des Kunden
3. Die sogenannte „Session Fee“ (Transaktionsgebühr) fällt beim „Flex“-Tarif zusätzlich an
Hier https://www.hyundai.de/beratung-kauf/en ... -code/form steht, die Grundgebühr ist 5 Jahre für Neufahrzeuge inklusive. Also erwarte ich für meinen P45 die versprochenen 2 Jahre 29 Cent/kWh bei Ionity sowie für 5 Jahre den Erlass der Grundgebühr für den Flex-Tarif mit derzeit 29 Cent/kWh bei AC-Ladern und 39 Cent/kWh bei DC-Ladern. Von irgendwelchen "Session Fees" und "Grundgebühren" stand nichts im P45 Werbematerial zum Bestellzeitpunkt! Warum sollten P45 Käufer beim nicht-Ionity-Laden jetzt schlechter gestellt werden als Käufer einer Basisausstattung?
Der Ladepreis beträgt 0,29 €/kWh für das AC-Laden („Normalladen“), und 0,39 €/kWh für das DC-Laden („Schnellladen“). Es fällt keine Grundgebühr für die ersten 5 Jahre an (danach beträgt die Grundgebühr 4,99€/Monat).
BMW i3 120Ah (Einkaufskutsche), Hyundai Ioniq 5 P45 (Langstreckenkutsche), Toyota Prius PHV (Rentnerkutsche)

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

USER_AVATAR
read
LuiKast hat geschrieben: Hier https://www.hyundai.de/beratung-kauf/en ... -code/form steht, die Grundgebühr ist 5 Jahre für Neufahrzeuge inklusive. Also erwarte ich für meinen P45 die versprochenen 2 Jahre 29 Cent/kWh bei Ionity sowie für 5 Jahre den Erlass der Grundgebühr für den Flex-Tarif mit derzeit 29 Cent/kWh bei AC-Ladern und 39 Cent/kWh bei DC-Ladern. Von irgendwelchen "Session Fees" und "Grundgebühren" stand nichts im P45 Werbematerial zum Bestellzeitpunkt! Warum sollten P45 Käufer beim nicht-Ionity-Laden jetzt schlechter gestellt werden als Käufer einer Basisausstattung?

Nicht den ENBW Sondertarif von Hyundai mit Ionity verwechseln / mischen
--
Kia Soul EV 30kwh / Play Edition / Komfortpaket /Panoramadach / titanium silver

Ioniq 5 Project 45 atlas white / black

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

Farsund
  • Beiträge: 800
  • Registriert: Di 8. Sep 2020, 19:14
  • Hat sich bedankt: 503 Mal
  • Danke erhalten: 318 Mal
read
Voraussetzungen

Um unseren Hyundai Sondertarif nutzen zu können, müssen Sie Besitzer eines der folgenden Modelle sein: KONA Elektro, IONIQ Elektro oder IONIQ Plug-in-Hybrid. Außerdem müssen Sie die kostenlose EnBW mobility+ App herunterladen.

Gilt also nicht für Ioniq 5, oder?

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

USER_AVATAR
read
Also für die Grünschnäbel:

Hyundai hatte bislang nur eine Kooperation mit enbw.

Dabei gab es eine Hyundai gebrandete Ladekarte, die mobility+ App von enbw kann genutzt werden, man zahlt 5 Jahre keine Grundgebühr und die Gebühren für AC sowie DC Laden waren die preiswertesten am Markt. Nur IONITY als Ausnahme kostete/kostet 79 cents. Diese Ladelösung gibt es nachwievor und ist auch für den IONIQ 5 "gültig" wenn gewünscht.

JETZT, mit Einführung des IONIQ 5, hat Hyundai auch ZUSÄTZLICH eine Kooperation mit DCS (Digital Charging Solutions). Die arbeiten für mehrere Autohersteller wie BMW, Audi und eben auch Hyundai. Im Fall von Hyundai heisst das ganze "ChargeMyHyundai" und läuft per App, allerdings kann man sich auch hier wenn gewollt eine (kostenpflichtige) Ladekarte zusenden lassen. Es gibt einen kostenlosen Tarif und einen mit 5€ monatlicher Grundgebühr. Für mich als Laternenparker ohne Wallbox macht der trotzdem Sinn weil dort die Ladegebühren für AC und DC noch einmal etwas billiger sind als bei enbw. Und wie gesagt hier gibt es 2 Jahre lang IONITY für 0,29 cents.

Es gibt also im Grunde genommen ZWEI Lösungen von Hyundai, die von enbw und die mit DCS.

Für mich macht der Easy Tarif bei ChargemyHyundai /DCS am meisten Sinn trotz der 12x5€ Grundgebühr im Jahr, denn:

* die Roaming Gebühren sind bei jeder Säule im Vorhinein bekannt und überall gleich
* diese Gebühren sind noch etwas niedriger als bei enbw
* es fallen keine Transaction fees pro Ladung an (läppert sich)
* IONITY ist für 2 Jahre für 29 cents inklusive (sehr attraktiv wenn man viel Langstrecke fährt)
* man braucht wirklich nur noch eine einzige Ladekarte für alles und hat trotzdem (jedenfalls im Moment) immer den günstigsten Tarif

Diejenigen die hauptsächlich zuhause laden, benutzen wahrscheinlich eher die Kombination zwischen enbw Lösung (weil transparent und kalkulierbar) und benutzen dann zusätzlich den kostenlosen Flex Tarif von Hyundai ausschliesslich bei IONITY. So sparen sie sich die Grundgebühr, zahlen dann aber ein paar cents mehr für das normale Roaming ausserhalb von IONITY.
Zuletzt geändert von Hurgator am Mi 23. Jun 2021, 09:41, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

vah3
  • Beiträge: 306
  • Registriert: Mo 25. Mai 2020, 11:52
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
Ich hoffe du hast recht damit, dass man beide Sondertarife (EnBW und ChargeMyHyundai) nutzen kann, und die zitierten Informationen von Farsund sind einfach noch nicht aktualisiert worden:
Farsund hat geschrieben: Voraussetzungen

Um unseren Hyundai Sondertarif nutzen zu können, müssen Sie Besitzer eines der folgenden Modelle sein: KONA Elektro, IONIQ Elektro oder IONIQ Plug-in-Hybrid. Außerdem müssen Sie die kostenlose EnBW mobility+ App herunterladen.

Re: Ladekarten beim IONIQ 5

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3817
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 409 Mal
  • Danke erhalten: 1224 Mal
read
@vah3 wer einen IONIQ 5 hat, einfach mal die FIN dort eingeben für den EnBW-Tarif und schauen, ob man einen Freischaltcode zugesendet bekommt.
06/2020 ZOE ZE50 INTENS (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV (190° SSW)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag