Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

mitstrom
  • Beiträge: 313
  • Registriert: Fr 6. Okt 2017, 09:38
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Bigal82 hat geschrieben: Wollte nicht Trollen ;/) nur eben erklären warum Notstrom für mich erst ab einer bestimmten Leistung und Kapazität Sinn macht.
Sorry, dann schreib ich meine Antwort dann eben nochmal :)
gute Frage ja du misst ja dann aber auch dreiphasig einspeisen.. oder alles Phasen zusammen lagen, aber da reicht der Ionic mit seinen süßen 3,6kW ja nicht. .
Wieso muss man das? Wenn man darauf achtet dass alle wichtigen Verbraucher auf einer Phase versammelt sind, dann reicht auch eine einphasige Anbindung. Im Normalfall geht es ja im Wesentlichen um Kühl/Gefrierschrank, Router, Telefon und Heizung
das brauche ich nicht. im deutschen Süden gibts da alle 5 Jahre mal ein Blackout.
Ja, in den letzten 5 Jahren gab es auch keinen Grund für die Annahme, dass Gaslieferungen ausbleiben könnten. Gas-Kraftwerke tragen wesentlich zur Netzstabilisierung bei, da sie sehr schnell hoch- bzw runtergefahren werden können.
Für Notstrom sollte man schon auch dreiphasig insg. 10kw haben und am besten 200kwh Batterie damit man auch n paar Tage über die Runden kommt.
Also drei Ionics je einen auf L1, L2 und L3
Das ist ja jetzt schon ein wenig übertrieben.

Im Grunde würde ein schwarzstartfähiger WR reichen. Wie oben geschrieben würde man in diesem Fall einfach einen/zwei strings vom normalen WR auf den Notstrom-WR umklemmen. Idealerweise dann gleich das Auto damit laden, damit man nachts wieder Strom aus dem Auto hätte.

Der WR müsste also sowohl Grid-fähig sein als auch insel-fähig sein. Im Ernstfall wäre es dann nur eine Frage, SLS sowie den normalen WR abzuschalten und anschliessend die Strings umzuklemmen.
Anzeige

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

Bigal82
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Mo 7. Feb 2022, 13:06
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ja schon;-)

Aber die Max 3kw vom meanwell ist ja der Flaschenhals….
Da muss man dann schon drauf achten nicht auf überlast zu gehen wenn die Frau spontan noch Wäsche wascht….

Im Blackout gehe ich dann mit ner kabeltrommel direkt an den ionic und schließe die Verbraucher an, das reicht mir…. Braucht man ja nur wenn es wirklich mal länger als 3-4 Stunden ist….

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

mitstrom
  • Beiträge: 313
  • Registriert: Fr 6. Okt 2017, 09:38
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Bigal82 hat geschrieben: Aber die Max 3kw vom meanwell ist ja der Flaschenhals….
Da muss man dann schon drauf achten nicht auf überlast zu gehen wenn die Frau spontan noch Wäsche wascht….
Nichts einfacher als das: WM aud eine der beiden anderen Phasen ;-)

Einzig beim Herd muss man aufpassen...
Im Blackout gehe ich dann mit ner kabeltrommel direkt an den ionic und schließe die Verbraucher an, das reicht mir…. Braucht man ja nur wenn es wirklich mal länger als 3-4 Stunden ist….
Ein ordendlicher Blackout kann schon mal ne Woche oder länger dauern. Spätestens am dritten Tag ist der ioniq auch leer... Da wäre es nicht schlecht, wenn man von den 30kWp auf dem Dach zumindest noch einige Elektronen irgendwie nützlich machen könnte, wenn auch auf Umwegen...

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
read
Für Notstrom sollte man schon auch dreiphasig insg. 10kw haben und am besten 200kwh Batterie damit man auch n paar Tage über die Runden kommt.
Also drei Ionics je einen auf L1, L2 und L3
Das ist ja jetzt schon ein wenig übertrieben.

Im Grunde würde ein schwarzstartfähiger WR reichen. Wie oben geschrieben würde man in diesem Fall einfach einen/zwei strings vom normalen WR auf den Notstrom-WR umklemmen. Idealerweise dann gleich das Auto damit laden, damit man nachts wieder Strom aus dem Auto hätte.

Der WR müsste also sowohl Grid-fähig sein als auch insel-fähig sein. Im Ernstfall wäre es dann nur eine Frage, SLS sowie den normalen WR abzuschalten und anschliessend die Strings umzuklemmen.
Es kommt natürlich auf den jeweiligen Bedarf an, aber es gibt durchaus Gegebenheiten wo eine 3-phasige Notstromversorgung Sinn macht oder sogar nötig ist. Ich habe z.B. eine Abwasserhebeanlage für die Kellerabwässer deren Pumpe einen Drehstrommotor besitzt, d.h. die würde dann einphasig nicht mehr funktionieren.

Ich habe deshalb einen 3-phasigen, notstrom- und schwarzstartfähigen 10kW-Wechselrichter (Goodwe ET10). An dem hängt eine 25,8kWh HVS-Batterie von BYD und eine 5kWp PV-Anlage. An den zweiten String werde ich dann über das Meanwell-Netzteil den Ioniq5 anbinden. Im schlimmsten Fall könnte ich auch das Notstromaggregat dort einspeisen. Im Normalbetrieb sorgen vier PV-Anlagen mit insgesamt 45kWp für das Füllen des Speichers.

Alle Umschaltungen erfolgen vollautomatisch und quasi (10ms) unterbrechungsfrei.
E-Auto 1 (aktuell): Nissan Leaf (40kWh) seit 08/2020, E-Auto 2: Hyundai Ioniq 5 Basis (58kWh) seit 05/2022,
PV-Anlagen: 44,57kWp, Speicher: BYD-HVS (38,4kWh)

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

Kalterherberger
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Sa 29. Jan 2022, 12:58
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
mitstrom hat geschrieben: Ausschnitt aus der Bedienungsleitung des Sunny Boy:
Bei Konfiguration nach Ablauf der ersten 10 Einspeisestunden oder nach Abschluss des
Installationsassistenten muss zum Ändern der netzrelevanten Parameter der SMA Grid Guard-
Code vorhanden sein.
Mit anderen Worten: sofern man keinen SMA GridGuard-Code hat, muss die Konfiguration im ersten Anlauf zu 100% korrekt sein. Nachträgliche Änderungen nicht möglich.

Bei einem Gerät aus der Bucht würde ich davon ausgehen, dass es schon einmal in Betrieb war. Das heisst, Parameter-Änderungen sind nur mit GridCode möglich. Da die WR normalerweise auf 70% konfiguriert werden, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass Deiner auf 0% steht.

Ist das bei dem oben genannten Fronius auch so?
Das CSP-3000 400 Netzteil ist mittlerweile eingetroffen und ich konnte mit ausreichender DC-Leistung die Konfiguration des Sunny Boy mit dem Einrichtungsassistenten durchführen, auch mehrmals, weil ich die Konfiguration der Nulleinspeisung erst später verstanden habe.

Im Prinzip funktioniert das System und der Wirkungsgrad ist mit knapp 87% (berechnet 85%) gar nicht sooo schlecht - direkt mit DC auf den Wechselrichter wäre zwar besser, aber das steht im Moment leider nicht zur Diskussion. Für die Berechnung des Wirkungsgrad wäre es gut, wenn der IONIQ5 seinen Ladezustand etwas genauer als in Prozent mittteilen würde. Dazu habe ich leider noch nichts gefunden.

Auch die automatische Umschaltung funktioniert, allerdings gibt es ein kleines Problem: Bis V2L nach dem Entladen der Hausbatterie eingeschaltet werden soll ist der IONIQ5 eingeschlafen. Aufwecken funktioniert durch kurzes Einschalten der Funktion "Laden" (ginge mit FHEM, ist aber uncool) oder öffnen der Ladeklappe über Bluelink (dazu müsste es eine Anbindung geben, Bsp. FHEM, NodeRed, IoBroker, ... - funktioniert bei mir leider noch nicht).

Und noch etwas: Wenn der Stecker im IONIQ5 steckt und nichts passiert, will der IONIQ5 irgendwann die Ladeklappe schließen. Diese drückt dann auf den Stecker (ebenfalls uncool). Evt. wird dieses Problem aber nächste Woche behoben, wenn das anstehende Update für das Steuergerät der Ladeklappe eingespielt wird.

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
read
Ich habe Heute auch die Rechnung für das CSP3000 erhalten, d.h. auch die Lieferung wird wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen. Dann kann ich auch schon mal alles (ohne Auto) aufbauen und testen. Danach heißt es dann nur noch warten, warten, warten. Wie weiter oben schon geschrieben habe ich an meinem Hybrid-WR noch einen Eingang frei und werde den dafür verwenden.
E-Auto 1 (aktuell): Nissan Leaf (40kWh) seit 08/2020, E-Auto 2: Hyundai Ioniq 5 Basis (58kWh) seit 05/2022,
PV-Anlagen: 44,57kWp, Speicher: BYD-HVS (38,4kWh)

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

ilikebeer
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Do 18. Nov 2021, 11:10
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hi Kalterherberger,

wie hast du das Meanwell eingestellt?
PV oder PC Mode?
Wechle Spannung hast du am Meanwell eingestellt?
Startes du den Meanwell nur Nachts oder auch mit Sonneneinstrahlung?

Ich habe eine E3DC + Ioniq 5 + Meanwell ...

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

Kalterherberger
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Sa 29. Jan 2022, 12:58
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
wie hast du das Meanwell eingestellt?
PV oder PC Mode?
Wechle Spannung hast du am Meanwell eingestellt?
Startes du den Meanwell nur Nachts oder auch mit Sonneneinstrahlung?
An dem CSP3000-400 kann man nichts einstellen. Einfach auf den Eingang die 230V vom IONIQ5 schalten (L,N,PE) und den Ausgang mit dem Eingang des Wechselrichters verbinden.

Weil der IONIQ5 bei eingeschaltetem V2L eine Grundlast hat ist geplant, erst nach Entladung der Hausbatterie V2L einzuschalten. Zusatzbedingung: Der IONIQ5 wurde tagsüber mit PV-Überschuss voll geladen. So richtig geht das bei mir erst ab Juni (ca. Liefertermin OpenWB). Bis dahin kann ich nur manuell den Ladestrom begrenzen um im Rahmen der Möglichkeiten meiner PV-Anlage zu bleiben.

Die V2L-Entladetiefe habe ich auf 80% eingestellt, d.h. der IONIQ5 kann mit 58 kWh Akku bis zu 11,6 kWh pro Nacht einspeisen. Vor ein paar Tagen konnte ich das manuell testen: der IONIQ5 hat 10,4 kWh verbraucht (82%) und der Sunny Boy hat 9,1 kWh eingespeist.

Bei diesem Test war der Sunny Boy im Sunny Portal angemeldet und die Einspeisung vom Sunny Boy wird als Direktverbrauch angezeigt. Das sieht zwar ganz nett aus, ist aber ungünstig für die Abrechnung, weil diese Energie dann 2 x als Direktverbrauch gemessen wird: beim Laden des IONIQ5 und beim Einspeisen ins Hausnetz. Wie will man das einem technikfremden Finanzbeamten erklären? Deshalb werde ich den Sunny Boy wieder aus dem SMA Portal entfernen.

Abb. 1: Einspeisung SB "stand alone" - Durch die Kompensation des Netzbezugs (=Nulleinspeisung) geht der Netzbezug auf 0 zurück.
Einspeisung SB  - stand alone.jpg
Einspeisung SB - stand alone.jpg (3.18 KiB) 634 mal betrachtet
Abb. 2: Einspeisung SB "SMA Portal" - Kompensation des Netzbezugs (=Nulleinspeisung) wird als Direktverbrauch angezeigt (und gezählt)
Einspeisung SB  - SMA Portal.jpg
Einspeisung SB - SMA Portal.jpg (2.7 KiB) 634 mal betrachtet

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

Bigal82
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Mo 7. Feb 2022, 13:06
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ja aus dem Grund habe ich meinen WR auch nicht in die Fronius Plattform integriert.
Ich bilde alles in meiner Smart Home Steuerung ab.
Für Fronius ist dann einfach weniger Verbrauch im System.

Das mit der Klappe ist ja nervig, aber hoffentlich bekommen sie das hin, da haben ja mehrere Leute generell Probleme, dass sie nicht richtig schließt usw.

Ich habe mein Meanwell auch mit Standard Einstellungen laufen und zusätzlich am WR den MPP Tracker ausgeschaltet.

Jetzt fehlt noch das S0 Signal, das Optokoppler Modul hat leider ein 3KO Widerstand eingebaut somit ist er Strom zu gering. Habe jetzt richtige Widerstände geordert und teste am WE nochmal, durch die eigene Sollwertvorgabe per S0 kann man auch einen gleitenden Mittelwert drüber legen, so dass nicht bei jeder Wolke V2L aktiviert wird :-)

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

Bigal82
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Mo 7. Feb 2022, 13:06
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Kleines Update
Das s0 signal ließ such nicht sauber erzeugen.
Der Fronius kann aber eine Maximalleistungsvorgabe per Modbus TCP verarbeiten. Das habe ich nun implement und es läuft wie es soll
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag