Hyundai 45

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai 45

UliK-51
  • Beiträge: 1773
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 578 Mal
  • Danke erhalten: 336 Mal
read
Hoffentlich kommt ein Frontantrieb. Heckschleuder- nein, danke.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.
Anzeige

Re: Hyundai 45

wolle
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
Frontantrieb ist für ein Elektroauto das denkbar ungünstigste Konzept. Darauf wurde aus guten Gründen von sämtlichen Herstellern einzig bei umgebauten Verbrennern gesetzt, weil sie somit keine andere Wahl hatten.

Für mich als gelernter KFZ-Mechaniker wäre der Ioniq5 sofort gestorben, hätte er Frontantrieb.

Re: Hyundai 45

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3817
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 409 Mal
  • Danke erhalten: 1224 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben:Hoffentlich kommt ein Frontantrieb. Heckschleuder- nein, danke.
Wo der Kona schon Probleme hat, seine 150 kW schlupffrei auf die Straße zu bringen, wird das beim 5 dann sicher mit 230 kW klappen, oder? Bild

Davon ab - die Videos der E-GMP-Plattform sprechen eine eindeutige Sprache gegen Frontantrieb. Wenn Hyundai die Veröffentlichung der Specs zum Ioniq 5 nicht so in Salamitaktik vollziehen würde, wären wir alle schlauer.
06/2020 ZOE ZE50 INTENS (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV (190° SSW)

Re: Hyundai 45

0cool1
  • Beiträge: 1867
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
230 kW stark ist doch die Allradvariante?
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Hyundai 45

Strombrötchen
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Mo 30. Dez 2019, 10:12
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Es ist noch keine zweite, für einen Motor und entsprechendd geringere Leistung bekannt. Könnte ja auch sein, dass analog wie bei Benz und BMW dieselben Motorleistungen mit und ohne Allrad angeboten werden. Halte ich aber für äußerst unwahrscheinlich. Trotzdem könnten sie einfach 230 kW auf zwei Motoren verteilen beim Allrad und beim Basis Modell nur einen Motor mit 230 kW anbieten. Das ist ja bei e Motoren ein Klacks.

Für mich aktuell das mit größter Spannung erwartete Modell.

Re: Hyundai 45

petzstef
  • Beiträge: 401
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 16:07
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 162 Mal
read
Wenn der Frontmotor für die Transformation von 400V auf 800V gebraucht wird, kann dann der RWD nicht mit 400V geladen werden?
Das wäre eine ganz schöne Einschränkung, v.a. im Ausland.
Ioniq Style 04/2018 - 04/2021
Ioniq FL Style seit 04/2021

Re: Hyundai 45

Hupsi37
  • Beiträge: 438
  • Registriert: Fr 22. Jan 2016, 11:49
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
In dem Video zur Vorstellung der E-GMP ist eindeutig zu sehen, dass die Motor/Inverter-Unit auf der Hinterachse sitzt.
e-NV 200 Camper

Re: Hyundai 45

wolle
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
Ich habe mir das Vorstellungsvideo auch gerade noch mal angesehen, und interpretiere das genauso wie @Hupsi37. Alleine diese Tatsache ist ein weiterer Beweis für den serienmäßigen Heckantrieb, da sich die Ladebuchse hinten rechts befindet.

Andernfalls könnte man ohne Allrad nicht mit 400V laden. Ich würde sagen es kann eigentlich nur angedacht sein, dass man sowohl mit AWD als auch mit 2WD immer mit beiden Spannungen laden kann. Alles andere ergibt doch keinen Sinn. Immerhin haben sie die 800V-Technik, analog zum Porsche Taycan, teuer von Rimac aus Kroatien zugekauft.

Jetzt wird es aber echt mal langsam Zeit, dass Hyundai die Karten weiter offenlegt. Die Angelegenheit wird langsam zu spannend...

Re: Hyundai 45

Emkum
  • Beiträge: 137
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 16:43
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
wolle hat geschrieben: Frontantrieb ist für ein Elektroauto das denkbar ungünstigste Konzept. Darauf wurde aus guten Gründen von sämtlichen Herstellern einzig bei umgebauten Verbrennern gesetzt, weil sie somit keine andere Wahl hatten.
Ähem - komischerweise nicht. Siehe Aiways oder Xpeng. Und auch der 500e ist ja eher ein reinrassig elektrisch konzipiertes Modell.
Aber ich wette darauf, dass der Ioniq5 einen Heckmotor/Heckantrieb bekommt (abseits vom AWD) und die Marketingfritzen bei Hyundai einfach keine Ahnung haben.

Re: Hyundai 45

wolle
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
Mag sein, aber sinnvoll ist es meiner Meinung nach nicht wirklich. Abgesehen vom exorbitanten Reifenverschleiß (Feinstaub) und den am Lenkrad teils unsymmetrisch zerrenden Kräften, verzichtet man dabei auch noch auf einen angenehm praktischen Wendekreis.

Bei den anliegenden Drehmomenten ist es selbst für die modernste Antriebsschlupfregelung kaum möglich, unter allen Bedingungen derart zeitnah einzugreifen, abgesehen von dem dadurch verlorenen Fahrspaß.

Wenn irgend möglich sollte mein zukünftiges Elektroauto Allradantrieb haben. Ich glaube das gönne ich mir jetzt mal. Man fährt damit angeblich fast wie auf Schienen. Auch sollte man damit am stärksten und sichersten rekuperieren können.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag