Hyundai 45

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai 45

USER_AVATAR
read
Na hier wird u.a mit etwas arg mit "Halbwissen" handtiert.

An der Zelle liegen keine 800V an, jede einzelne Zelle hat eine Spannung um die 3,6V, d.h. um 800V zu erhalten, braucht es einfach gesprochen 222 Zellen in Reihe geschalten (das wird sehr wahrscheinlich durch die Modul-Packs geschehen).

Zudem ist die Idee unheimlich pfiffig den nicht genutzten Front-Motor zu entkoppeln, denn jede Masse die nicht beschleunigt werden muss, spart Energie.Sowas ist cleveres Engineering, da darf man gern etwas Respekt für ziegen.

Der wohl verwendete Siliciumcarbid Inverter scheint selbst eine höhere Effizienz zu erreichen, warum und wie und wie es bei Silicium Inverter aussieht, weiß ich leider nicht. Wenn sich da jemand näher auskennt, würd ich gern mehr dazu erfahren.
Der Widerwille jemanden zuzuhören, berut auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers
Anzeige

Re: Hyundai 45

AMI
  • Beiträge: 312
  • Registriert: So 3. Jul 2016, 19:02
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
In der Tat bleibt das mal abzuwarten. Der ADAC spekuliert aktuell über einen "Basispreis irgendwo zwischen 55.000 und 60.000 Euro":
https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/a ... i/ioniq-5/
Man wird in einigen Wochen sehen was da dran ist.

Im Übrigen würde ich es auch begrüßen wenn die immer gleichen User ihre alternativen Fakten zu Thread-fremden Herstellern im Stammtisch-Bereich abladen würden. Das einige ein gestörtes Verhältnis zu Tesla haben hat inzwischen jeder verstanden, ist ja nicht zu übersehen.

Re: Hyundai 45

anoe
  • Beiträge: 220
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 10:36
  • Wohnort: Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
https://ecomento.de/2020/12/24/hyundai- ... eichweite/
Premiere lt. ecomento in 02/2021, also nix mit Weihnachtsgeschenk dieses Jahr.
Mini Cooper SE (07/2021)
BMW i3 120Ah (10/2020) verkauft
14kWp PV +12kWh BYD HVS; openWB Wallbox

Re: Hyundai 45

0cool1
  • Beiträge: 1868
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
Und wieder der Fehler mit den 58 kWh, bei Hyundai steht doch 73 kWh
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Hyundai 45

USER_AVATAR
  • 0x00
  • Beiträge: 1584
  • Registriert: Do 18. Aug 2016, 14:15
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 177 Mal
read
wo genau stehen denn die 73kwh mit 450km wltp? ich hab das noch nirgends offiziell gelesen
Fahrsicherheitstraining mit dem IONIQ5: https://e-klar.xyz/2022/01/07/fahrsiche ... i-ioniq-5/

IONIQ 5 Lucid Blue Pearl bestellt 25.2.2021 bei INSTADRIVE AT First Edition, Lieferdatum 16.12.2021
davor Kona 64 & Leaf 40

Re: Hyundai 45

anoe
  • Beiträge: 220
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 10:36
  • Wohnort: Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
aus der norwegischen Seite durch den translater geschickt
https://www.hyundai.com/no/bilmodeller/ioniq-5.html

"Das Auto unterstützt somit eine ultraschnelle Blitzladung von bis zu 232 kW. Dies gewährleistet sehr schnelle Ladegeschwindigkeiten, die auch bei sehr hohen Ladegeschwindigkeiten durch Laden konstant bleiben. So kann das Auto in nur 18 Minuten 10 bis 80 Prozent aufladen. Darüber hinaus bietet das 800-Volt-System eine Gewichts- und Raumoptimierung. Auf einem Heimladegerät unterstützt das Auto 11 kW."

Über die Speichergröße steht aber weder auf der österreichischen noch auf der norwegischen Seite etwas.

Bei der Ladegeschwindigkeit tropft mir der Zahn. Ich hatte mir mal aufgeschrieben, dass es zwei Speichergrößen geben soll (58 und 73kWh). Eigentlich hatte ich immer gedacht, dass hohe Ladegeschwindigkeiten nur mit großen Speichern möglich sein sollen, aber 70% der 73kWh (das wären dann 51kWh) in 18min aufladen kann ich auch nicht so ganz glauben, dann wäre der Hyundai schneller als der Taycan.
Darum denke ich, das die First Edition wirklich nur den kleinen Akku hat.
Mini Cooper SE (07/2021)
BMW i3 120Ah (10/2020) verkauft
14kWp PV +12kWh BYD HVS; openWB Wallbox

Re: Hyundai 45

roland_geheim
  • Beiträge: 242
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 17:51
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
preisbrecher war hyundai noch nie - denke auch der i5 wird kein schnäppchen und um einiges teurer als der zb. der skoda enyaq, rechne mit >50k preisen und daher für mich völlig uninteressant.

andererseits: wenn hyundai in deutschland 6000 stück pro jahr plant, muss der preis deutlich unter 50k sein - sonst würden die hier nicht mal die hälfte davon verkaufen....

Re: Hyundai 45

sb47
  • Beiträge: 376
  • Registriert: So 26. Mär 2017, 17:42
  • Wohnort: Duisburg
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Wie zuvor auch beim Ioniq und Kona zahlt man als Straßenpreis nicht den Listenpreis beim Ioniq 5. Der Kona (64er) z.B. in der Premium Ausstattung liegt auch bei rund 50.000 Euro und man zahlt letztendlich abzüglich staatl. Prämien und Rabatte von seitens Hyundai ca. 36.000 Euro derzeit im Handel.

Re: Hyundai 45

USER_AVATAR
read
adauris hat geschrieben: Zudem ist die Idee unheimlich pfiffig den nicht genutzten Front-Motor zu entkoppeln, denn jede Masse die nicht beschleunigt werden muss, spart Energie.
Die haben da eine mechanische Kupplung eingebaut??? Nicht ernsthaft, oder?
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Hyundai 45

wolle
  • Beiträge: 458
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
Angeblich weltweit geplant sind für 2021 übrigens 74000 Fahrzeuge. Ich erachte die vom ADAC angedachten Preise als viel zu hoch gegriffen. Vermutlich wird Hyundai selbst in der höchsten Ausstattungslinie noch unter brutto € 47600,- bleiben, damit vom Käufer auch die maximal mögliche Förderung in Deutschland abgegriffen werden kann.

Hyundai befindet sich nach dem ersten Halbjahr 2020 noch an drittletzter Stelle beim C02 Flottengesamtausstoß mit aktuell etwa sechs Prozent Diskrepanz. Die müssen jetzt einfach in Massen verkaufen, was ohne entsprechend attraktiven Preis nicht im notwendigen Umfang funktionieren wird. Für den Hersteller ist es bis zu einer bestimmten Grenze einfach immernoch billiger die Fahrzeuge künstlich zu subventionieren, als sich den ansonsten drohenden Strafzahlungen auszusetzen.

Ein nettes Gimmick sind übrigens die LED's unten an der Fahrertüre, anhand denen man bereits vor dem Einsteigen den momentanen Akkuladestand erkennen kann. Schade, dass der größere Akku (von SKinnovation) mit 73 kWh wohl erst gegen Ende 2021 erhältlich sein wird.

Die geglückte Effizienzsteigerung sieht man schon anhand eines Vergleichs mit dem Kona, dessen Ende laut diversen Medienberichten wohl leider naht.
Kona 64 kWh --> WLTP 449 Km.
Ioniq5 58 kWh --> WLTP voraussichtlich 450 Km, obwohl deutlich größer.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag