Dacia Spring electric

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
read
Sehe ich auch so und deswegen hat der Twingo doch noch seine Daseinsberechtigung. Außerdem hat er Heckantrieb, einen wassergekühlten Akku und ist kein SUV. Der Markt ist also groß genug für beide Fahrzeuge. Der Dacia wird sich auch verkaufen, aber von langsam Typ 2 und langsam CCS bin ich halt nicht so überzeugt. Das hat man auch nur so gemacht, weil das Fahrzeug halt schon fertig entwickelt ist. Im Sinme eines attraktiven Preises ist das durchaus legitim.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
read
@PowerTower Der Spring ist nun wirklich kein SUV, von den Außenmaßen ist er genau so hoch wie ein e-up und sogar niedriger als der Twingo, nur etwas länger (die zusätzliche Länge kommt wohl dem Kofferraum zugute, 300l sind in dieser Klasse ein Rekord).

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
read
AC 22kW dann wieder mit der Renault-Chameleon-Ladetechnik mit ihren bekannten Macken? Dann schon lieber so.Soviel mir bekannt ist wird der Spring nicht die bekannte Motortechnik aus Zoe und Twingo erhalten.Dazu gibt es dann auch ein "normales" Ladegerät wie bei den anderen Marken auch.Und dabei wären dann 22kW der pure Luxus und zu teuer in dieser Fahrzeugklasse.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
  • Intrepid
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 10. Okt 2020, 09:31
  • Wohnort: Bottrop
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Linksflieger hat geschrieben: Die 30 kw am optionalen CCS Anschluss sind etwas zu wenig, wenn schon den Umstand von CCS dann bitte mind. 50 kw.
Um wie viel machen 50 anstatt 30 kW das Kühlsystem eines Akkus teurer?

Ich vermute, wenn man unter zwei Preisen wählen könnte, ich würde die 30-kW-Option wählen und dafür lieber niedrigere Anschaffungskosten haben. Ich würde natürlich auch darauf spekulieren, dass der Akku dann länger hält. Ich denke schon, dass ich das Auto 10 Jahre bzw. 300.000 km fahren möchte - ohne den Akku austauschen zu müssen.

Re: Dacia Spring electric

Linksflieger
read
Ich bin 18 Monate den Smart ForTwo mit 22 kw Lader gefahren. Das war für mich optimal, weil hier (Grossraum Stuttgart) an "jeder Ecke" eine 22 kw Säule steht, auch auf dem Land. Probleme hatte ich da nie. CCS muss man vor allem "auf dem Land" eher suchen.

Gruß Lifli

Re: Dacia Spring electric

Oldy62
  • Beiträge: 870
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 172 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
Wo er recht hat, hat er recht.
Der 22kw-Lader der Zoe ist eine tolle Sache und über Probleme damit habe ich hier eher wenig gelesen.
By the way: Wo steht eigentlich, dass bei Spring der Ladeziegel mitgeliefert wird? Was soll überhaupt an Ladeequipment mitgeliefert werden?
Gerade gelesen: Garantie 3 Jahre oder 100000 km. Akku-Garantie 6 Jahre oder 120000 km.
VW E-Up in Rot, CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel als Lagerfahrzeug, Gekauft am 30.07.2020, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Tempomat, Fenstermoutfunktion

Re: Dacia Spring electric

MartinG
read
Bei AC finde ich auch 22 kWh richtig, sonst ist selbst bei kleinen Akkus die Ladezeit ziemlich lange. Im Zeitalter zunehmender Standzeit- oder auch Ladezeitgebühren ist das schon ein Thema.

CCS mit Ladeleistungen unter 50 kW finde ich tatsächlich sinnvoll, weil es die Auswahl an Lademöglichkeiten deutlich erweitert. Besonders an Autobahnen wird praktisch nur noch CCS ausgebaut; sich davon abzuschneiden scheint mir nicht so weitsichtig, Wiederverkaufswert inklusive.

Bei der geringen Batteriegröße des Spring sind 30 kW auch schon über 1c, nicht brillant aber eigentlich ok...
Vollelektrisch seit 2015
> Renault Zoe R90
> Tesla Model 3 LR (Referral Link)

Der Tesla-Supercharger Wolfsburg steht nicht in Wolfsburg

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
  • Intrepid
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 10. Okt 2020, 09:31
  • Wohnort: Bottrop
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Oldy62 hat geschrieben: By the way: Wo steht eigentlich, dass bei Spring der Ladeziegel mitgeliefert wird?
Es steht in der deutschsprachigen Presseinformationen: "weniger als 14 Stunden per serienmäßigem Schuko-Ladekabel an der haushaltsüblichen Schuko-Steckdose mit einer Ladeleistung von 2,3 kW auf die komplette Ladekapazität."


Gerade gelesen: Garantie 3 Jahre oder 100000 km. Akku-Garantie 6 Jahre oder 120000 km.
In der deutschsprachigen Presseinformation steht 8 Jahre oder 120.000 km für den Akku. Das ist glaube ich mittlerweile Standard bei allen E-Autos.

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
  • Intrepid
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 10. Okt 2020, 09:31
  • Wohnort: Bottrop
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Wer einen spezialisierten Newsletter zum Dacia Spring Electric erhalten möchte, kann sich für ein sogenanntes Waiting Programm anmelden.

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
read
Oldy62 hat geschrieben: ...
Der 22kw-Lader der Zoe ist eine tolle Sache und über Probleme damit habe ich hier eher wenig gelesen.
...
Dann lese bitte nochmal etwas mehr hier nach. Der Lader hat Probleme mit der Effizienz,jedenfalls bei niedrigen Ladeleistungen,auch mit der Menge an produzierten und das öffentliche Netz belastenden Oberwellen generell und auch den dadurch verursachten Geräuschen allerorts.Auch mag er keine Phasen die während des Ladens wegbleiben oder zugeschaltet werden.Man könnte ihn auch als "zickig" bezeichnen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Spring Electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag