E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Rocky1982
    Beiträge: 3
    Registriert: Fr 5. Jan 2018, 13:21

folder Fr 5. Jan 2018, 14:10

Hallo zusammen,

ich ärger mich seit fast einem viertel Jahr mit dem VW Support herum. Ich habe erfahren das ein "häufiges" CCS laden zum erlöschen der Batteriegarantie führen kann. Hierzu hatte ich nun mehrmals mit VW Kontakt, leider weichen die mir immer mit Standardantworten auf meine Fragen aus. Habt Ihr hierzu nähere Informationen?

Ich wollte von VW unter anderem wissen wie oft ich den laden darf bis meine Garantie erlischt?

Wo das ganze steht? Ich wusste vor kauf des E-Up nichts davon. Man muss ja sogar noch Aufpreis für eine CCS Dose bezahlen.

Ich hatte in den Mails auch einen Fall gesponnen in dem ich 7,5 Jahre und 155 tkm NUR mit CCS lade. Hier wollte ich nun wissen ob meine Garantie im Schadensfall erloschen ist oder nicht.

Leider habe ich bis heute keine zufriedenstellenden antworten erhalten. Immer nur so flosskeln wie:

"Durch häufiges Schnellladen kann der Akku schaden nehmen..."
"häufiges Schnellladen kann zum erlöschen der Garantie führen..."

Das ein Schnellladen nicht optimal für den Akku ist, ist mir bekannt. Ich finde es nur dubios das einem eine Funktion für Aufpreis verkauft wird um dann zu sagen: wenn die benutzt gibts keine Garantie.
Anzeige

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Benutzeravatar
    Tho
    Beiträge: 7223
    Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
    Wohnort: Drebach/Erzgebirge
    Danke erhalten: 2 Mal
    Website

folder Fr 5. Jan 2018, 14:19

Wenn du vom Hersteller darauf keine Antwort erhälst, wird dir das Forum die Frage auch nicht benatworten können.
Aus Herstellersicht wird das Schnellladen vermutlich dann zu häufig sein, wenn die Batterie zu früh (aus Sicht der Garantiebedingungen) an Leistung verliert.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Knuubs
    Beiträge: 177
    Registriert: Sa 11. Jun 2016, 17:42

folder Fr 5. Jan 2018, 14:57

Rocky1982 hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich ärger mich seit fast einem viertel Jahr mit dem VW Support herum. Ich habe erfahren das ein "häufiges" CCS laden zum erlöschen der Batteriegarantie führen kann. Hierzu hatte ich nun mehrmals mit VW Kontakt, leider weichen die mir immer mit Standardantworten auf meine Fragen aus. Habt Ihr hierzu nähere Informationen?

Ich wollte von VW unter anderem wissen wie oft ich den laden darf bis meine Garantie erlischt?

Wo das ganze steht? Ich wusste vor kauf des E-Up nichts davon. Man muss ja sogar noch Aufpreis für eine CCS Dose bezahlen.

Ich hatte in den Mails auch einen Fall gesponnen in dem ich 7,5 Jahre und 155 tkm NUR mit CCS lade. Hier wollte ich nun wissen ob meine Garantie im Schadensfall erloschen ist oder nicht.

Leider habe ich bis heute keine zufriedenstellenden antworten erhalten. Immer nur so flosskeln wie:

"Durch häufiges Schnellladen kann der Akku schaden nehmen..."
"häufiges Schnellladen kann zum erlöschen der Garantie führen..."

Das ein Schnellladen nicht optimal für den Akku ist, ist mir bekannt. Ich finde es nur dubios das einem eine Funktion für Aufpreis verkauft wird um dann zu sagen: wenn die benutzt gibts keine Garantie.
Ich nehme an Du bist Verbraucher? Damit ist die Sache doch klar. Ein Blick in die Garantiebedingungen zeigt, dass es keinen Ausschluss oder Begrenzung des CCS ladens gibt. Die Garantie stellt auf eine Restkapazität ab, und wenn diese unterschritten ist greift Dein Anspruch. Punkt.

Wenn VW dir eine übermäßige Nutzung der CCS vorwerfen wollte, müssten sie im Vorfeld verständlich über die Bedingungen, die zum Ausschluss der Garantieleistungen führen sollten, aufklären.

Du kannst dich beruhigt zurücklehnen. Viel Spaß an der CCS Ladestation ;)
VW e-Up! (MJ 2015) / VW e-Golf (MJ 2018) jeweils maxed out bei der Konfig ;)
ICU Eve (2017)

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Helfried
    Beiträge: 9769
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Fr 5. Jan 2018, 15:06

CCS ist eine Notlösung für Langstrecken und Zeitnot im Urlaub etc.
Aber nicht für den Alltag gedacht!

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Misterdublex
    Beiträge: 1365
    Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
    Wohnort: Ruhrgebiet

folder Fr 5. Jan 2018, 15:10

Helfried hat geschrieben:CCS ist eine Notlösung für Langstrecken und Zeitnot im Urlaub etc.
Aber nicht für den Alltag gedacht!
Wird so seitens VW aber nicht kommuniziert. Als wir unseren e-Golf kauften hat das von den verschiedenen anbietenden Händlern keiner gesagt.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Simon1982
    Beiträge: 711
    Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54
    Hat sich bedankt: 6 Mal

folder Fr 5. Jan 2018, 15:12

Helfried hat geschrieben:CCS ist eine Notlösung für Langstrecken und Zeitnot im Urlaub etc.
Aber nicht für den Alltag gedacht!
Und was sagt das über die Garantiebedingungen aus? Wie oft darf der Fragensteller diese (aufpreispflichtige) “Notlösung“ in Anspruch nehmen?

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Helfried
    Beiträge: 9769
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Fr 5. Jan 2018, 15:14

Die Garantie ist eine freiwillige Leistung. Missbrauch wird der Hersteller nicht erlauben.

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Benutzeravatar
    Tho
    Beiträge: 7223
    Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
    Wohnort: Drebach/Erzgebirge
    Danke erhalten: 2 Mal
    Website

folder Fr 5. Jan 2018, 15:18

Wie definiert der Hersteller Missbrauch?
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Navi-CC
    Beiträge: 306
    Registriert: Do 8. Mai 2014, 15:10
    Wohnort: Dresden
    Hat sich bedankt: 2 Mal

folder Fr 5. Jan 2018, 15:37

Helfried hat geschrieben:CCS ist eine Notlösung für Langstrecken und Zeitnot im Urlaub etc.
Aber nicht für den Alltag gedacht!
Sorry, das ist nicht korrekt.
Gleichstromladen an einer CCS-Ladesäule (das ist ja wohl hier gemeint) bedeutet eine Ladung mit max. 1C .. 3C. Das eAuto (Bsp. Ioniq) sagt auch einer Hochleistungs-Ladesäule mit 350 kW, dass es mit seinem z.B. 28 kWh Akku nicht mehr als 70kW verkraften kann. Andere Hersteller (Bsp. VW eGolf 300) lassen nur 40 kW zu. Je nach BMS und Zellchemie wird dies vom Hersteller festgelegt.

Das ist sehr wohl für den Alltag gedacht und keine Notlösung. Es ist schon richtig, dass eine Ladung mit > 1C den Akku stärker beansprucht als eine mit 0,1C. Auf der anderen Seite wird der Akku beim Beschleunigen oder Schnellfahren auch mit deutlich mehr als 1C entladen. Das beansprucht ihn ebenso. Dafür ist er samt BMS aber auch ausgelegt.

Für Bleiakkus haben wir vor 50 Jahren mal gelernt, dass sie nicht mit > 0,1 C geladen werden sollen. Heute fahren wir aber nicht mehr mit Bleiakkus herum ;-) Wie hier schon gesagt, schließen die Garantiebedingungen bei VW das Laden über CCS nicht aus.
Golf GTE seit 04.2015, next: definitiv BEV - Model 3, eher nicht da keine AHK, SeC weit weg, NEO 83kWh AWD, ...?

Re: E-Up Laden per CCS - Was ist erlaubt?

menu
Helfried
    Beiträge: 9769
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Fr 5. Jan 2018, 15:52

Navi-CC hat geschrieben:Auf der anderen Seite wird der Akku beim Beschleunigen oder Schnellfahren auch mit deutlich mehr als 1C entladen.
Das Entladen vertragen solche Akkus grundsätzlich viel besser als das schnelle Laden. Vor allem immer wieder kurzes Beschleunigen oder auch Rekuperieren ist unbedeutend im Vergleich zum halbstündigen Schnellladen.

Schau dir mal die Temperaturkurve vom VW oder vom Ioniq an, da wird einem ganz anders. Man bedenke, beim normalen Laden steigt die Temperatur der Zellen gar nicht.

Und es gilt: Nicht alles, was das BMS gerade noch erlaubt, ist gut für die Langlebigkeit. Das oft gehörte Argument, das BMS hat ja nix anderes zu tun als auf den Akku aufzupassen, ist DAU-Spreche.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW e-up!“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag