AHK für den E-Up

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: AHK für den E-Up

menu
Benutzeravatar
    webersens
    Beiträge: 406
    Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
    Wohnort: Stade
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Mo 7. Dez 2015, 20:46
War heute beim örtlichen TÜV :? :cry:
Habe dort erst einmal nur angefragt....
Der "Spezialist" für Einzelabnahmen war allerdings nicht im Hause.
Die Mitarbeiter die ich dort gesprochen habe,schienen mit meiner Anfrage irgendwie überfordert zu sein...
Einer hat sich die Unterlagen angesehen,und meinte eine Eintragung sei nur mit einer Herstellerbescheinigung (Freigabe von VW) möglich,da im KFZ Schein ja gar keine Anhängelast eingetragen sei.
Nachdem ich ihm dann erklärt habe,daß auch die Verbrenner vom Typ VW UP,Skoda Citigo und Seat Mii alle keine Anhängelast im Schein haben,das beiliegende Gutachten aber solch eine Eintragung ermöglichen würde,hat er einen Kollegen dazu gerufen.
Dieser sah sich auch nochmal flüchtig die Unterlagen an,sagte dann aber,daß ein Elektroauto etwas völlig anderes sei,daß der Motor das vielleicht nicht aushalten würde etc.das müsse völlig neu in der Hauptstelle in Hannover geprüft werden....Kostenpunkt ca 1500-2000,-Euro ohne Garantie auf Eintragung etc...Wirklich beschäftigt haben die sich mit meiner Anfrage und den von mir vorgetragenen Argumenten nicht.
Irgendwie hatte ich das Gefühl,daß das nur Ausreden waren,die hatten Angst vor E-Autos...

Ich werde bei Gelegenheit nochmal eine Anfrage bei einer Hauptstelle des TÜV Nord starten-vielleicht sind die dort etwas aufgeschlossener.
Anzeige

Re: AHK für den E-Up

menu
Benutzeravatar
    e-beetle
    Beiträge: 476
    Registriert: Di 14. Mai 2013, 10:04
    Wohnort: Wanderup, bei Flensburg
    Website
folder Fr 5. Feb 2016, 10:29
webersens hat geschrieben: [...] Ich werde bei Gelegenheit nochmal eine Anfrage bei einer Hauptstelle des TÜV Nord starten-vielleicht sind die dort etwas aufgeschlossener.
Und? Zwei Monate später schon etwas erreicht?

Gruß,
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)

Re: AHK für den E-Up

menu
Benutzeravatar
    webersens
    Beiträge: 406
    Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
    Wohnort: Stade
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Fr 5. Feb 2016, 17:06
Nein,bisher nix neues.Hab mich ehrlich gesagt aber auch noch nicht drum gekümmert.

Re: AHK für den E-Up

menu
PUMA
    Beiträge: 2
    Registriert: Fr 16. Okt 2015, 02:53
folder Fr 8. Apr 2016, 03:27
webersens hat geschrieben:Nein,bisher nix neues.Hab mich ehrlich gesagt aber auch noch nicht drum gekümmert.
Garnicht gros fragen. Hingehen ,Bitte AHK eintragen wie im Gutachten von MVG beschrieben.da der Fahrzeug-Typ: AA im Gutachten steht und der e-Up auch unterO.2 der Typ:AA ist sollte das gelingen.Ich nehme stark an,das VW aus Gründen der Batteriebelastung die im Anhg. betrieb etwas grösser ist dann vielleicht nur noch eine Lebensdauer der Batterie von 7-Jahren sieht.Der Motor lacht darüber.Der wird doch sowieso bei zu starker Last(starkes Beschleunigen,30% Steigung etc. automatisch abgeregelt.Ich werde meine AHK(auch von MVG) so Eintragen lassen.Liegt zzt.allerdings noch in der Garage.Hatte noch keine Lust bei der Kälte zum anbau. Mfg. PUMA

Re: AHK für den E-Up

menu
Benutzeravatar
folder Fr 8. Apr 2016, 14:51
@PUMA: ist die Zulassung von MVG nicht auch abhängig von der Motorisierung und nicht nur vom Fahrzeugtyp? Wäre ja klasse, wenn dem so ist, glaube ich aber nicht.

Re: AHK für den E-Up

menu
urmele
    Beiträge: 15
    Registriert: Fr 28. Nov 2014, 18:01
folder Do 28. Apr 2016, 15:01
Hallo E-Up-Gemeinde,

es gibt eine Firma, die will zukünftig Batterie-Anhänger verkaufen/vermieten:

http://nomadicpower.de/

Das wäre doch eine tolle Nutzungsmöglichkeit für eine Anhängerkupplung.
Für meine Alltagsfahrten reicht die eingebaute Batterie vollkommen aus. Wenn ich mal weiter weg will, dann einfach den Anhänger mitnehmen, das wäre doch super!
Ich bin allerdings noch nie mit einem Auto mit Anhänger gefahren. So ein Anhänger (z.B. mit 85KWh-Batterie) wird vermutlich ganz schön Gewicht haben. Wie fährt sich's da wohl mit dem E-Up?

Re: AHK für den E-Up

menu
umali
    Beiträge: 2896
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 78 Mal
folder Sa 24. Dez 2016, 00:05
webersens hat geschrieben:Nein,bisher nix neues.Hab mich ehrlich gesagt aber auch noch nicht drum gekümmert.
Wie sieht's aus mit der Eintragung der AHK für den e-up? Ich brauche die AHK nur 5x für Grünschnittfahren im Jahr (2x3km x5), aber schöner wäre, wenn alles genehmigt wäre. VG
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: AHK für den E-Up

menu
Benutzeravatar
    webersens
    Beiträge: 406
    Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
    Wohnort: Stade
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Sa 24. Dez 2016, 10:31
....nein keine Eintragung.Hab mich aber ehrlichgesagt auch nicht weiter drum gekümmert.
Mein Nutzungsprofil ist ähnlich.
Bei der HU ist er übrigens anstandslos durch gekommen ;)

Re: AHK für den E-Up

menu
umali
    Beiträge: 2896
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 78 Mal
folder Di 27. Dez 2016, 21:44
Hallo,
war die MVG-Kupplung diese hier (Der link zu Nr. 1 funktioniert nicht mehr.):
https://www.kupplung.de/mvg-anhaengerku ... 36971.html

Ich hatte noch nach der festen AHK bei misterdotcom nachgefragt (Nr. 2 am Threadbeginn). Dort wäre wohl rechtlich alles sicher (auch für den e-up), nur dass die AHK starr wäre, ein Freischnitt in die Stoßstange muss und wahrscheinlich der Mittelsensor blockiert wäre :-(.
http://www.misterdotcom.de/produkte/vw- ... lung-vw-up
Frage: Ist das wirklich so, dass der Sensor blockiert ist?

Die abnehmbare Rameder AHK ist etwas schicker und praktischer in der Stadt, wo man jeden cm braucht, wenngleich mit 897,- ohne Einbau auch recht teuer (dafür mit e-Satz). Die Misterdotcom kostet 625,- inkl. E-Satz ohne Einbau. Alle Preise brutto.

Da die Lastabtragung ähnlich vieler AHK erfolgt (Querträger und Lastweiterleitung in die Fahrzeuglängswände), ist es technisch nicht erklärbar, weshalb die eine AHK mit e-up geht und die andere nicht.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: AHK für den E-Up

menu
Benutzeravatar
    webersens
    Beiträge: 406
    Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
    Wohnort: Stade
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Mi 20. Sep 2017, 11:53
Hallo Leute,

soeben durch Zufall entdeckt:

https://www.kupplung.de/out/media/10962 ... les-v1.pdf

Für die MVG Kupplung gibt es jetzt einen Nachtrag von März 2017.
Dieser ist hauptsächlich dazu gedacht die Faceliftmodelle mit in das Gutachten einzubeziehen,hat aber den Vorteil,daß nun Modelle bis 66 KW zulässig sind.
Dementsprechend würde ich sagen,steht auch einer regulären Eintragung beim E-Up nichts mehr im Wege-die Daten im FZ.Schein stimmen überein....
Ich konnte bisher auch keine Ausschlussklausel für E-Up erkennen....

Ich glaub ich muss nochmal zum TÜV fahren ;)
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW e-up!“

Gehe zu arrow_drop_down