Suche nach Ladekarte

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis

Suche nach Ladekarte

menu
Gleichstromer400V
    Beiträge: 11
    Registriert: Mo 20. Jan 2020, 18:25
    Hat sich bedankt: 6 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 18:37
Ich bin hier Neuling und komme gleich mit einer Frage als "Unwissender". Ich übernehme in Kürze einen Opel Ampera e in Düsseldorf und will ihn nach Hause ( Kreis Gotha) überführen. Lt. Routenplaner beträgt die günstigste Strecke über Dortmund und Kassel ca. 386 km. Ich bin der Meinung, dass das Fahrzeug ( vollste Aufladung wurde mir zugesichert ( Neufahrzeug ) bei vorsichtiger Fahrweise diese Strecke ohne Zwischenstop mit Nachladung schaffen müßte. Sollte dennoch Zwischenaufladen irgendwo an einer BAB Tank- oder Raststätte erforderlich sein, stehe ich vor dem Problem der "Bezahlung" an einer solchen Säule. Da es unzählige Stromanbier gibt, deren Aufladekarten natürlich untereinander nicht kompatibel sein werden, welcher Stromanbiieter ist auf dieser Strecke am meisten präsent? Welche Karte empfehlt ihr mir? Ich danke Euch vorab und bin mal gespannt.
Anzeige

Re: Suche nach Ladekarte

menu
Misterdublex
    Beiträge: 2512
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 209 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 19:01
Die an der Autobahn sind eigentlich alle untereinander kompatibel. Wie kommst du darauf, dass dem nicht so ist?

Lade dir z.B. die App von Energie in Sachsen „Eins“ runter und bestell deren RFID-Chip. Da kostet die kWh ca. 33 ct. Die gehören zu den Günstigsten und gehen fast überall an der Autobahn.

Ansonsten die Ladekarte der „Deutschen Telekom“, ESL oder EnBW.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Suche nach Ladekarte

menu
Benutzeravatar
folder Mo 20. Jan 2020, 19:19
Die Strecke Düsseldorf-Gotha ist ziemlich weit ohne Nachladen. Ich würde bei Soester Börde Süd und/oder am Lohfeldener Rüssel nachladen. Warum auch nicht? Die beiden Standorte schlage ich vor, weil es dort jeweils mehrere CCS-Ladepunkte gibt und Du ziemlich sicher laden kannst.

Holen kannst Du Dir ohne Kosten die Karten und Apps von eins, Einfachstromladen (Maingau), get charge (Telekom) und EnBW (Karte kostenlos mit kostenlosem dreimonatigen Probeabo). Außer pro Karte 3 Minuten zu investieren kostet das nichts.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Suche nach Ladekarte

menu
Benutzeravatar
folder Mo 20. Jan 2020, 19:27
Habe gerade noch einmal die Strecke angeschaut. Wenn das Wetter nicht ganz gut ist, wird das selbst bei 90 km/h nicht ohne Nachladen klappen. Ich würde einfach bei beiden von mir vorgeschlagenen Ladesäulen nachladen, nicht schneller als 130 km/h fahren und keinen Stress haben. Auf der ersten Fahrt lieber etwas vorsichtiger.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Suche nach Ladekarte

menu
Gleichstromer400V
    Beiträge: 11
    Registriert: Mo 20. Jan 2020, 18:25
    Hat sich bedankt: 6 Mal
folder Mi 22. Jan 2020, 13:47
Köln Bonner hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 19:27
Habe gerade noch einmal die Strecke angeschaut. Wenn das Wetter nicht ganz gut ist, wird das selbst bei 90 km/h nicht ohne Nachladen klappen. Ich würde einfach bei beiden von mir vorgeschlagenen Ladesäulen nachladen, nicht schneller als 130 km/h fahren und keinen Stress haben. Auf der ersten Fahrt lieber etwas vorsichtiger.

Als absoluter Neuling werde ich selbstverständlich "vorsichtig" fahren, nicht rasen, unnötige Stromverbraucher gar nicht erst einschalten. Zwischenzeitlich habe ich mir mehrere Tests und auch Testfahrten angeschaut. Aufgrund dieser müßte für ein vollgeladenes Fahrzeug die Strecke eigentlich ohne Nachladen möglich sein. Bei angenommenem Verbrauch von 16 kw auf 100 km sollte es so sein. Falls du relevante Aussagen zu diesem Fahrzeugtyp und der tatsächlichen Reichweiten hast, teil mir dies doch bitte mit

Re: Suche nach Ladekarte

menu
Misterdublex
    Beiträge: 2512
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 209 Mal
folder Mi 22. Jan 2020, 14:09
Übrigens, die Sitzheizung und die Heizung sind keine unnötigen Verbraucher.

Insbesondere die Sitzheizung verbraucht quasi gar nichts.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Suche nach Ladekarte

menu
Benutzeravatar
folder Mi 22. Jan 2020, 14:21
Gleichstromer400V hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 13:47
Köln Bonner hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 19:27
Habe gerade noch einmal die Strecke angeschaut. Wenn das Wetter nicht ganz gut ist, wird das selbst bei 90 km/h nicht ohne Nachladen klappen. Ich würde einfach bei beiden von mir vorgeschlagenen Ladesäulen nachladen, nicht schneller als 130 km/h fahren und keinen Stress haben. Auf der ersten Fahrt lieber etwas vorsichtiger.
Als absoluter Neuling werde ich selbstverständlich "vorsichtig" fahren, nicht rasen, unnötige Stromverbraucher gar nicht erst einschalten. Zwischenzeitlich habe ich mir mehrere Tests und auch Testfahrten angeschaut. Aufgrund dieser müßte für ein vollgeladenes Fahrzeug die Strecke eigentlich ohne Nachladen möglich sein. Bei angenommenem Verbrauch von 16 kw auf 100 km sollte es so sein. Falls du relevante Aussagen zu diesem Fahrzeugtyp und der tatsächlichen Reichweiten hast, teil mir dies doch bitte mit
Ich habe ABRP benutzt und etwas Gegenwind, Regen und niedrige Temperaturen angegeben. Einige Höhenmeter muss man ja auch überwinden. Selbst bei 90 km/h hat es dann nicht 390 km gereicht. Im Sommer bei schönen Wetter ist das natürlich anders.

Ich frage mich trotzdem, warum Du unbedingt durchfahren willst? Mit Ladestopp ist es auf jeden Fall schneller und sicherer. Und dann ist es am besten, das nicht spontan im Auto planen zu müssen, sondern schon vorher geplant zu haben. Und auf 400 km macht man ja auch mit einem Verbrenner durchaus eine Pause. Da die zweite der beiden guten Lademöglichkeiten aber erst bei Kassel ist und somit schon etwas weit von Düsseldorf entfernt ist, würde ich einfach bei beiden laden.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Suche nach Ladekarte

menu
Benutzeravatar
folder Mi 22. Jan 2020, 14:24
Willkommen in unserem Forum Gleichstromer400V.

Drei Links zur Frage der Ladekarten:

1. https://www.goingelectric.de/wiki/EasyLoad/

2. https://www.goingelectric.de/wiki/LoadFlat/

3. https://emobly.com/de/ladetarife/

Insb. den dritten empfehle ich dir.

Davon ab: Meine Empfehlung ist: So oder so, du lädst auf jeden Fall! Schon alleine, um reinzukommen ins Thema, Erfahrungen zu sammeln und ein sichere(re)s Gefühl zu entwickeln für DC-Ladungen auf Strecke. Das geht halt nur durch Erfahrungen und dem Aha-Erlebnis: es klappt!
Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „GoingElectric Stromtankstellen“

Gehe zu arrow_drop_down