Tourer geliefert

Tourer geliefert

USER_AVATAR
  • J_W
  • Beiträge: 338
  • Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Ist ja noch nix los hier, deshalb melde ich mal erfolgreiche Übergabe. Nach wenigen Wochen Wartezeit löst heute ein
eVito Tourer einen Mixto Kastenwagen ab.
Da wir im weiteren Umkreis tätig sind, habe ich den Tourer genommen und nicht den Kastenwagen, den es nur mit kleiner Batterie gibt.
Die ersten Fahrkilometer waren sehr angenehm
Wir haben Ganzjahres Reifen geordert. Jetzt fehlt noch etwas Innenausbau und die Beschriftung
VG
Jörg

Bild
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen,I-Pace (10/2018), Fiat 500E La Prima 12/20, E-Vito Tourer 12/20
Anzeige

Re: Tourer geliefert

USER_AVATAR
  • J_W
  • Beiträge: 338
  • Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
CCS Laden klappt wirklich gut, gestern mal bei 7 Grad zum Ionity gefahren (10km)
Kurz nach Start auf 100kW und dann dann schön bis zum Ende!
Bild

Bild

Bild

Bild
VG
Jörg
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen,I-Pace (10/2018), Fiat 500E La Prima 12/20, E-Vito Tourer 12/20

Re: Tourer geliefert

danielm
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Do 15. Sep 2016, 15:49
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hi Jörg,
Kannst Du schon was zum Verbrauch bzw. der Reichweite sagen?
Viele Grüße, Daniel

Re: Tourer geliefert

USER_AVATAR
  • J_W
  • Beiträge: 338
  • Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Hallo Daniel, das hängt viel von der Fahrweise ab. Bei den aktuellen Temperaturen auf der Bahn,Heizung auf 21Grad waren das bei Tempomat 120 - 32kWh. 130 - 36kWh 140 - 40kWh. Überland ist man auch mal unter 30kWh.
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen,I-Pace (10/2018), Fiat 500E La Prima 12/20, E-Vito Tourer 12/20

Re: Tourer geliefert

danielm
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Do 15. Sep 2016, 15:49
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Danke, spannend. Da müsste man bei 110km/h wahrscheinlich klar unter 30kWh liegen. Wie viel kannst du entnehmen, was macht das in Kilometern?
Viele Grüße,
Daniel

Re: Tourer geliefert

Michael_Ohl
  • Beiträge: 4021
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 687 Mal
read
Warum Mercedes den nicht als LKW verkaufen will bleibt sicher Betriebsgeheimnis. Den LKW den sie liefern wollen können sie jedenfalls behalten, so musste ich leider beim Mitbewerber ordern, auch wenn ich lieber noch einen Stern im Fahrzeugpark gehabt hätte.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 119000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 5000km, C180TD seit 2019 27000km , max G30d seit 2020 350km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 1000km

Re: Tourer geliefert

USER_AVATAR
  • J_W
  • Beiträge: 338
  • Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Lt meinem Händler soll der Kasten wohl zum Ende des Jahres kommen. Planen würde ich mit 250km Etappen. Und ich würde auch nicht nur bis 80% laden sondern deutlich höher
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen,I-Pace (10/2018), Fiat 500E La Prima 12/20, E-Vito Tourer 12/20

Re: Tourer geliefert

Sebastian99
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Hast du Erfahrung mit der Mercedes Me/Pro Connect Sache? Die erschien mir nicht so trivial in der Nutzung, wie man sie von diversen PKW kennt. Mir war es auf jeden Fall nicht möglich das Telefon intuitiv mit einer der Apps zu verbinden. Bei der Pro App muss man glaube ich mit 2 Accounts rum machen, mit einem einen Fuhrparkmanager abbilden und mit dem anderen einen Fahrer.

Re: Tourer geliefert

USER_AVATAR
  • J_W
  • Beiträge: 338
  • Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Nein, da habe ich keinen Bedarf für, hab jetzt noch einen EQV geordert, da dürfte das wichtiger sein, wegen Anstecken und Laden an Ionity
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen,I-Pace (10/2018), Fiat 500E La Prima 12/20, E-Vito Tourer 12/20

Re: Tourer geliefert

Sebastian99
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Also der Pairing Prozess mit Mercedes Me ist wirklich mehr als unglücklich gelöst. In der App oder dem Handbuch steht irgendwas von einem Taster um die Hotline anzurufen fürs Pairing, den es bei mir gar nicht gibt. Davon ab, ernsthaft Daimler? Ich muss eine Hotline im Jahr 2021 anrufen um das Telefon mit dem Fahrzeug zu verbinden? Als würde es nicht schon reichen, dass man die FIN bzw VIN händisch eintippen muss in der App, anstatt im Navi einen QR Code dafür anzuzeigen, den man mit dem Telefon abscannt und fertig.
Als ich zeitnah mit meinem Latein am Ende war, habe ich dann doch mal die Hotline angerufen. Nach 20 Minuten Warteschleife hatte ich eine überraschend kompetent wirkende Dame an der Leitung, die mir da recht unbürokratisch geholfen hat. Es soll wohl daran gelegen haben, dass nicht alle persönlichen Daten (Adresse fehlte glaube ich) im Mercedes Me Account hinterlegt waren. Also das nachgetragen und prompt lief es dann auch. Hier dann noch mal ein ernsthaft Daimler?! 1. Warum muss ich meine vollständige Adresse hinterlegen um mein Fahrzeug per App zu erreichen. Ich verstehe es ja für Wartungsdienste und sowas. Aber dann 2. warum kommt da nicht einfach ein Hinweis nach dem Motto "Lieber Kunde, um mit dem Pairing fortfahren zu können, trage bitte noch Daten xy in dein Mercedes Me Profil ein."? Sprecht doch mit den Anwendern (tut auch Kia gerne nicht in der UVO App), die sind doch typischerweise nicht komplett verblödet.
Egal, danach erstmal sehr gefreut, dass so Dinge wie Ladestand und Ladeleistung abgerufen, genauso wie die Vorklimatisierung gestartet werden konnte.

Nachdem alles getestet wurde, mal geschaut was es da an Diensten gibt. Da habe ich nicht schlecht gestaunt, was man für jeweils mind. 39 EUR für ein Jahr kaufen soll/muss:
- Fahrzeug-Monitoring, beinhaltet: Geographische Fahrzeugüberwachung durch selbstdefiniertes Gebiet, Ortung Ihres Fahrzeugs über Smartphone oder im Mercedes me Portal, Anzeige der letzten Park-Position Ihres Mercedes im Umkreis von 1,5 km, Benachrichtigung über Fahrzeugbewegungen bei Nutzung eines Parkservice, Sicheres Fahrtempo festlegen und Benachrichtigung bei Überschreitung erhalten, Aktivierung der Standbeleuchtung per Mercedes me App
- Fahrzeug-Setup, beinhaltet: Abrufen von Fahrzeugstatus für z. B. Tankfüllstand, Reifendruck per Smartphone, Tablet oder PC, Speichern von Profilen im Fahrzeug mit Personalisierungsmöglichkeiten wie Lordose- und Spiegeleinstellung oder Lieblingsradiosender, Türfernschließung und -entriegelung, Standheizung per Mercedes me App auf Wunschzeit programmieren, Benachrichtigung per Smartphone bei Beschädigung, Diebstahl oder Abschleppen, Fenster und Schiebedach per Fernsteuerung öffnen und schließen

Für läppische 99 EUR gibts 1 Jahr noch folgendes:
- Hilfe bei Fahrzeugdiebstahl, beinhaltet: Beschleunigt die Ermittlungsaufnahme durch die Polizei, Ortung des Fahrzeugs durch autorisierten Servicepartner, Sofortige Übermittlung der Ortungsdaten an die Polizei

Die übrigen Dienste gibt es erstmal für 3 Jahre gratis, das finde ich vernünftig. Aber warum muss/soll man extra zahlen für Sachen wie GPS Standort Übertragung, Türen öffnen/schließen, Reifendruck, ...? Ich meine es macht technisch 0 Unterschied ob ich 3 (wie in den gratis Diensten enthalten) oder 30 Werte übertrage. Die paar Kilobytes Traffic mehr, geschenkt. Was denkt sich Mercedes bei sowas? Ich meine sie wollen in einen Markt (E-Mobilität) wo sowas seit eh und je vom Marktführer (Tesla) gratis dabei ist, oder täusche ich mich? Diese Hilfe bei Fahrzeugdiebstahl grenzt für mich an Hohn.
Ich wäre gerne bereit für Dienste, die mir euch echten Mehrwert bringen, deutlich mehr zu bezahlene. WLAN Hotspot bspw., gibts aber gar nicht erst beim Vito. Da frage ich mich, warum packt man keinen WLAN Chip ins Audio 40 Navi? Darüber könnte man einen sinnvollen Service anbieten, der Umsatz bringt und technisch trivial umsetzbar ist. Tesla verlangt dafür ja auch 10 EUR mtl. soweit ich weiß.

Sind meine Ansprüche zu hoch für Mercedes (Vans)?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „eVito - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag