Drosselbares E-Motorrad

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Drosselbares E-Motorrad

CAS
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 13:37
read
Hallo,

ich möchte mir ein E-Motorrad kaufen, das aber im ersten halben Jahr nur 45km/h fährt und dann, wenn ich den richtigen Füherschein habe ,umgedrosselt mehr KW und mehr Endgeschwindigkeit habe.
Habe derzeit nur den AM-Schein.
Das Motorrad sollte nicht zu teuer sein, so bis 7000 Euro und dann schon 40KW.
Das die Drosselung und das Entdrosseln ggf. etwas zu Buche schlägt ist mir klar.

Welche Motorräder könnt Ihr empfehlen und was würde das so kosten ?

VG CAS
Anzeige

Re: Drosselbares E-Motorad

Heavendenied
  • Beiträge: 1645
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 252 Mal
read
Ich behaupte von mir da nen recht guten Überblick zu haben und sage dir, dass ich nichts empfehlen kann, weil es nichts gibt...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)

Re: Drosselbares E-Motorad

caruso56
  • Beiträge: 96
  • Registriert: So 1. Mai 2016, 06:01
  • Wohnort: Wasserburg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
  • Website
read
Mein Zero Händler (der in Traunstein) bietet gedrosselte Zeros an, deren Drosselung er auch wieder entfernen kann, ist also eine gute Alternative zur Zero-eigenen 11 kW-Version. Bisher allerdings nur für A2, vielleicht macht er das aber auch für AM, fragen kostet nix. Nur mit dem Preisrahmen wird das vermutlich knifflig werden.

Re: Drosselbares E-Motorad

USER_AVATAR
read
Ich kann mich da nur anschließen das mir so ein Fahrzeug nicht bekannt ist. Egal ob mit Elektro oder Verbrennungsmotor.
Ich würde auch mal behaupten das dies aus Zulassungstechnischen Gründen gar nicht so einfach funktioniert.

Re: Drosselbares E-Motorad

Heavendenied
  • Beiträge: 1645
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 252 Mal
read
@caruso:
Ja Drosselung auf "125er" Niveau ist noch halbwegs üblich. Ds gabs sogar bei Verbrennern teilweise, wenn auch extrem exotisch. Aber ein echte Motorrad, welches auf 45er Niveau gedrosselt werden könnte ist mir weder als Verbrenner noch mit E-Antrieb bekannt. Es würde dazu, wenn das überhaupt möglich ist wohl auf eine Einzelabnahme hinauslaufen, was kostentechnisch jeglichen Rahmen sprengen dürfte.

EDIT:
Das habe ich jetzt dazu gefunden:
Außerdem gibt es zwei Einschränkungen: Bei Verbrennungsmotoren darf der Hubraum nicht größer sein als 50 ccm; Elektromotoren dürfen eine Nennleistung von 4 kW nicht überschreiten.
Da man weder den Hubraum beim Verbrenner noch die Nennleistung beim E-Motor drosseln kann ist das somit nicht machbar. Man könnte lediglich die Spitzenleitung drosseln, was aber den Anforderungen nicht genügen würde.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)

Re: Drosselbares E-Motorad

caruso56
  • Beiträge: 96
  • Registriert: So 1. Mai 2016, 06:01
  • Wohnort: Wasserburg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
  • Website
read
Man kann die Leistung eines Elektromotors schon drosseln, indem man den Strom limitiert, damit ist auch die unverhältnismäßig hohe Spitzenleistung aus der Welt. Ob das zulassungstechnisch auf bis runter auf AM-Niveau geht, weiß ich nicht, aber selbst wenn, ist der Kostenfaktor vermutlich das limitierende Element.

Re: Drosselbares E-Motorad

USER_AVATAR
  • cn3boj00
  • Beiträge: 244
  • Registriert: So 24. Jun 2018, 21:04
  • Wohnort: Limbach-Oberfrohna
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Bei der 11 kW Zero für A1 wird auch die Nennleistung (Dauerleistung) gedrosselt. Das ist ja das geniale, die Dinger haben das gleiche Drehmoment und die gleiche Spitzenleistung wie die normalen, Beschleunigung ist identisch.
Im Gegensatz dazu muss für AM aber sowohl die Nennleistung als auch die Höchstgeschwindigkeit gedrosselt werden. Letzteres könnt man über eine Drehzahlbegrenzung erreichen. Aber so etwas ist ist bei Zero nicht vorgesehen.
Als Alternative gäbe es möglicherweise die Firma Hanbird aus China. Die bieten Motorräder von 2 - 8 kW Leistung an, die 70 - 130 km/h schnell sein können und in Deutschland mit A1 gefahren werden dürfen, und nun haben sie auch ein gedrosseltes Modell mit 45 km/h für AM im Angebot. Und was man drosseln kann, kann man auch entdrosseln. Mit den Supersocos wird das ja auch (nicht legal) gemacht, wobei die dann eben 60 statt 45 laufen.
Du kannst ja hier http://www.hanbird.com/products.asp?cla=22 den netten Herrn Leo Li kontaktieren. Die Mopeds kosten so von 1000 bis 3000$ was beim Import mit Versand und Zoll und Steuern dann so 2500 - 5000 Euro macht. Aber ich hab auch noch keinen richtigen Importeur aus Europa gefunden.

Re: Drosselbares E-Motorad

USER_AVATAR
  • cn3boj00
  • Beiträge: 244
  • Registriert: So 24. Jun 2018, 21:04
  • Wohnort: Limbach-Oberfrohna
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Nachtrag: Und ohne Importeur wird das ganze nichts außer Ärger! Selbst wenn der gute Mann verspricht so was zu machen, alleine die Papiere für die Einzelzulassung werden wohl eine Hürde, geschweige denn Null Service wenn was nicht geht, auch die Gesetze zu Garantie, Rückgabe usw. gelten in China nicht. Deshalb auch bei den Angeboten auf ebay, Amazon oder anderen vermeintlichen deutschen Händlern vorsichtig sein, oft kaufen die auch bloß bei Alibaba und stellen dir dann die Kiste vor die Haustür. Es könnte aber sein, dass mit Hanbird bald so was wie mit SuperSoco passiert. Ist also nicht als Kaufhinweis gedacht, sondern nur als technische Info. Aktuell gibt es das was du suchst jedenfalls meines Wissens nicht in Europa zu kaufen.

Re: Drosselbares E-Motorrad

USER_AVATAR
read
Ich würde mal bei den 70-90 km/h Motorrollern schauen, und da mal nachfragen ob man die drosseln bzw. später "aufmachen"/tunen kann.

Meines wisssens gibt es in der Kategorie:

- 11 kW Zero (sind aber m.E. >7000€, Motorrad)
- Kumpan (100 km/h, Roller)
- Schwalbe (90km/h, Roller)
- NIU GT (70 km/h, Roller)
- Super Soco (Mofa) --- Anleitung zum entdrosseln: https://www.elektroroller-forum.de/viewtopic.php?t=5130


Die meisten Fahrzeuge sind über Software gedrosselt. Sollte also für einen Händler grundsätzlich möglich sein das anzuzpassen.

Bei NIU, Zero und Super Soco weiss ich aus erster hand dass das geht.
Bei Kumpan und Schwalbe müsste man mal recherchieren.

Aufgrund der großen Reifen wäre meine erste Wahl die Schwalbe.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild

Re: Drosselbares E-Motorrad

Rita
  • Beiträge: 799
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
kauf Dir einen 45km/h Niu (evtl. Vorführer oder jungen gebrauchten)und gib den in nem halben Jahr in Zahlung, wenn Du den schein hast und die "große" holst....

Rita
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektromotorräder“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag