Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

harlem24
  • Beiträge: 7334
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 200 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Rangarid hat geschrieben: Das ist Serie. Anscheinend wird er langsamer, aber nur durch die Motorbremse, nicht durch aktives Bremsen. Wär Mal interessant wie sich das beim E-Motor verhält.
Das ist ja grad der große Vorteil, viele Fahrzeuge, wie die Zoe oder der i3, verzögern auch mit dem nicht ACC-Tempomaten und das funktioniert ziemlich gut.
Auf der Autobahn fahre ich den i3 ausschließlich über den Tempomatenknopf, es sei denn vor einem wird stark gebremst.
Die Verzögerung ist nicht mit einem nicht aktiv bremsenden Verbrenner zu vergleichen, der ja "nur" vom Gas geht und ausrollt.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter
Anzeige

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

USER_AVATAR
read
So fahre ich auch den Leaf. Einfach am lenkrad zieltempo reduzieren und der Bremsfuss hat urlaub.

Aber die Motorbremse in den Alpen sollte keiner unterschätzen.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1004
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Ja nur wenn die die selbe Verzögerung wie beim Verbrenner zugrunde legen hilft das alles nichts. Da hilft nur ausprobieren, um genau zu wissen was der Tempomat macht. Wenn ich auf der AB mit 130 auf einen mit 100km/h zufahre, reicht die Motorbremse in der Regel nicht mehr aus. Der Ioniq macht dann alles selbstständig, hier müsste man dann wohl selber mit eingreifen. Das witzige wird sein, dass er bei Bergabfahrten vermutlich Bremsen wird, um die Geschwindigkeit zu halten, das wäre dann etwas inkonsistent zu Motorbremse nutzen um an den Vordermann anzupassen.

Auslieferungen in Q2 wären natürlich schlecht, wir brauchen das Auto ab Februar, spätestens April...

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

harlem24
  • Beiträge: 7334
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 200 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Ich bin mir ja nicht sicher, was Du aktuell für ein Fahrzeug fährst, aber sowohl bei der Zoe als auch beim i3 reicht die Motorbremse völlig aus, es sei denn es zieht jemand direkt vor Dir in die Lücke...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

USER_AVATAR
read
Ist Generatorbremse nicht der bessere Begriff. Die Höhe der Reku ist übrigens Abhängig von Temperatur und Füllstand....später sogar vom SoH.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1004
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Klar reicht die Rekuperation normalerweise aus, aber ich vermute es ist analog zum Verbrenner und da ist die Motorbremse nicht variabel, sondern spezifisch für den eingelegten Gang immer gleich. Deshalb meine Annahme, dass die nicht soll runtergeht, denn im 5./6. Gang auf der AB reißt die Motorbremse auch nicht viel.

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

harlem24
  • Beiträge: 7334
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 200 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Deswegen wird beim Verbrenner auch noch aktiv gebremst. Beim EV wird man das in den überwiegenden Fällen mit der Reku abdecken können.
Außerdem ist ja auch nicht 100% klar, ob es nicht technisch möglich ist, mit ACC stärker zu rekuperieren als man dem User im Normalfall zutraut.
Denn mit ACC ist es dem Fahrer vom Gefühl her ja egal, wie verzörgert wird, meist geht es ja nur beim normalen Fahren darum, die Leute mit Verbrennerverzögerung abzuholen.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1004
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Nein er bremst eben nicht runter. Aus der Toyota Proace Anleitung, einer der Beiträge aus dem Motor Talk Beitrag eine Seite vorher:
Mit Hilfe eines Radargeräts, welches eine Reichweite von ca. 100 m besitzt und sich vorne am Fahrzeug befindet, erfasst dieses System ein vor ihm fahrendes Fahrzeug.Es passt die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch an die Geschwindigkeit des Vorderfahrzeugs an.Wenn das vorangehende Fahrzeug langsamer fährt, reduziert das System schrittweise die Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs nur mit Hilfe der Motorbremse (als ob der Fahrer die Minus-Taste "-" betätigt hätte).Falls Ihr Fahrzeug zu dicht auffährt oder sich zu schnell einem vorausfahrenden Fahrzeug nähert, schaltet sich die adaptive Geschwindigkeitsregelung automatisch ab.

Aus Sicht des Tempomats ist es egal ob gebremst oder stärker rekuperiert wird, das kommt aufs selbe raus, aber meine Vermutung wäre da er nicht aktiv bremst, rekuperiert er auch nicht aktiv mehr.

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

harlem24
  • Beiträge: 7334
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 200 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Das ist eine komische Regelung, die mir bisher auch noch nie im Alltag über den Weg gelaufen ist...
Warum habe ich einen ACC, wenn der nicht in der Lage ist, die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1004
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Heut nochmal mit dem Ioniq verifiziert was ich vorher auch schon wusste: Es wird bis zum Stillstand mit aktiv runtergebremst und die Bremsstärke angepasst an die Geschwindigkeit des Vordermanns. Eben genau das was man von einem adaptiven Tempomat erwartet.

Nur nochmal zum Verständnis: Wenn ich sage Bremsen, dann ist mir egal ob das Auto rekuperiert oder wirklich die Bremsscheiben benutzt. Auch wenn ich auf die Bremse trete, ist mir das total egal. Das Auto soll langsamer werden und eigenständig regeln, ob es rekuperiert oder bremst. Das macht eine interne Logik und ich bin mir relativ sicher, dass normalerweise ein Tempomat auch nicht weiß, welches der beiden Systeme am Ende den Bremsvorgang macht.

Was mich im Zusammenhang mit dem semi adaptiven Tempomat allerdings verwirrt ist wie es sich in eine Gefahrensituation verhält. Beispiel: Der vor mir wird langsamer, Tempomat gibt kein Gas mehr und wird auch langsamer, dann macht der Vordermann eine Gefahrenbremsung und laut Beschreibung oben würde dann folgendes passieren:
Falls Ihr Fahrzeug zu dicht auffährt oder sich zu schnell einem vorausfahrenden Fahrzeug nähert, schaltet sich die adaptive Geschwindigkeitsregelung automatisch ab.
Wenn man also mit Tempomat fährt und der vor mir eine Gefahrenbremsung macht rausch ich voll in den rein...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zafira-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag