Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

gekfsns
read
Wegen den 2x30 Liter pro Jahr würd ich da jetzt kein Drama machen. Dann dürftest auch nicht mehr duschen und Wäsche waschen.
Für meinen Gemüsegarten geht da bei mir mehr Wasser weg, ist aber hier auch kein Thema denn Grundwasser ist nicht überall knapp.

Was mich Mal wirklich interessieren würde, wieviel weniger Dreck eine Waschanlage wirklich weniger in die Umwelt ableitet. Der Ölabscheider wird vermutlich auch nur einen Teil rausholen und wieviel ist dann nach der Kläranlage noch im Abwasser drin ? Was außer Dreckpartikeln und Nährstoffen wird dort wirklich herausgefiltert ?
Anzeige

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

electic going
  • Beiträge: 2978
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 168 Mal
  • Danke erhalten: 559 Mal
read
Dazu kannst du aber bitte selbst Google fragen. Du dürftest überrascht sein, welche Stoffe da wirklich Probleme machen.

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

Jupp78
read
OlafSt hat geschrieben: Es gibt einen Grund, warum das Waschen weitgehend verboten ist. Weil in längst vergangenen Tagen die Leute einfach mal den Kärcher in den Motorraum gehalten haben, damit es da auch "schön glänzt". In den 50ern und 60ern war das Thema Ölverbauch noch ein völlig anderes, da hat keiner gemeckert, wenns aus dem Ventildeckel suppte...

Das ist heute zum Glück nicht mehr so arg. Nichtsdestotrotz fahren noch über 95% Verbrenner herum. Und die spucken nunmal Ruß, Feinstaub, Öldämpfe, Benzin, Diesel und was weiß ich noch für Zeug aus. Und das klebt dann am Auto.

Das unsere BEV sowas nicht mehr produzieren, gibt uns nicht das Recht, den Unrat der Verbrenner jetzt in die Kanalisation zu spülen. Obwohl: Das könnte ein weitere Anreiz sein, aufs BEV zu wechseln ;)
Der Grund ist vor allem mal ein gestiegenes Umweltbewusstsein in der Gesellschaft. So eine Autowäsche ist sicher keine umwelttechnische Katastrophe, aber Kleinvieh macht auch Mist und grade wenn es Alternativen gibt, dann nutzt man diese berechtigt.Auch Bremsenabriebe und Reifenanbriebe sind nicht schön und das machen E-Fahrzeuge auch. Es ist halt eine Möglichkeit aufkonzentrierte Umweltgifte nicht wieder in den Kreislauf zu bringen, sondern sie zu entziehen.
gekfsns hat geschrieben: Für meinen Gemüsegarten geht da bei mir mehr Wasser weg, ist aber hier auch kein Thema denn Grundwasser ist nicht überall knapp.
Korrekt, in den meisten Gegenden Deutschlands ist Trinkwasser nicht knapp. Kein Grund es zu verschwenden, aber es ist auch keine knappe Ressource, die man für irgendetwas aufsparen muss. Daher spricht gegen einen moderaten zielgerichteten Einsatz nichts.

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

USER_AVATAR
  • Super-E
  • Beiträge: 4117
  • Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06
  • Wohnort: Berchtesgadener Land
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 1214 Mal
read
Wir haben doch nur in manchen Regionen einen saisonalen Wassermangel (bei uns mit 1800l/m2 Niederschlag im Jahr gar keinen - selbst aktuell regnet es regelmäßig). Natürlich ist es sinnvoll in Zeiten des Wassermangels autowäschen dann nicht zu machen, aber gerade nach dem Winter, wenn das die Meisten machen, haben wir hier dank Schneeschmelze eher Hochwasser als Mangel.

Ich wusste aber bisher gar nicht, dass es beim autowaschen Einschränkungen gibt. Ich mache das aber sowieso nur sehr selten oberflächlich mit dem Hochdruckreiniger (ohne zusätze), wenn arg viel Matsch und Lehm am Blech klebt und meine Frau sich darüber beschwert, dass sie beim einsteigen dreckig wird. Das reinigt aber in den meisten Fällen sowieso der Regen...
05/2021 1. ID.3 (grundierungsgrau, Firmenwagen): Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
05/2024 2. ID.3 (kingsred, privat) für Sonntags

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

USER_AVATAR
read
Bei mir stellt sich die Frage, weil ich zum nächsten SB Waschplatz 25min einfach fahre und selbst da die Handwäsche und das mitbringen von Eimer und eigenem Shampoo etc verboten ist und darauf auch geachtet wird.
I3s (120Ah)

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

electic going
  • Beiträge: 2978
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 168 Mal
  • Danke erhalten: 559 Mal
read
Verständlich wenn die ihr Wasser selbst reinigen und wieder nutzen wollen, müssen sie auch wissen welchen Chemiecocktail sie da haben.

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

Kellergeist2
  • Beiträge: 811
  • Registriert: Di 29. Sep 2015, 21:00
  • Wohnort: DE-49716 Meppen
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 153 Mal
read
Ich hatte bezüglich E-Auto auf dem eigenen Hof mit speziellen biologisch abbaubaren und grundwasserneutralen Reiniger unsere Gemeinde (Meppen) gefragt.
Da das Oberflächenwasser in unserer Gemeinde in eine Sickergrube oder die Straßenentwässerung läuft, hat sie meine Anfrage an die untere Wasserbehörde des Landkreises (Emsland) weitergeleitet.

Antwort des Landkreises:
Sofern die Straßenentwässerung nicht an das Abwassernetz angeschlossen ist, dürfen keine mit Reinigungsmittel versetzten Abwässer eingeleitet werden.
Unter Umständen kann für meine Gemeinde bzw. meine Wohnanschrift etwas anderes gelten, so dass ich bei meiner Gemeinde nachfragen müsste.

Da meine Gemeinde mir jedoch schon mitgeteilt hatte, dass die Straßenentwässerung nicht an das Abwassernetz angeschlossen ist, ist es in unserem Ort also verboten.

Ich weiß jedoch, dass z. B. in der Stadt Dortmund die Straßenentwässerung vollständig an das Abwassernetz angeschlossen ist und auch mit Ölabscheidern ausgestattet ist.
Somit ist es in Dortmund gestattet, sein Auto (einschließlich Verbrenner) im öffentlichen Straßenraum zu waschen.
Man darf es auch auf privatem Grund waschen, wenn sichergestellt ist, dass das Wasser vollständig in die Straßenentwässerung abfließt und nicht auf dem eigenen Grundstück versickert.

Wenn man jedoch sicherstellen kann, dass das Abwasser der Fahrzeugpflege vollständig in den Abwasseranschluss des eigenen Grundstücks geleitet wird, dann dürfte dies in jedem Fall erlaubt sein, sofern das für die Wäsche verwendete Wasser auch die Abwassergebühr enthält.
(Manche haben z. B. einen zweiten Wasserzähler für die Gartenbewässerung, dessen Preis nur aus dem Trinkwasserentgelt ohne Abwassergebühr besteht.)
Gruß, Kellergeist2
09/2015 - 06/2022: Tesla Model S 85
08/2020 - xx/2026?: Kia e-Soul Spirit 64 kWh
11/2021 - Q3/2024: Renault ZOE Experience R135 ZE50
06/2022 - 02/2023: VW ID.4 GTX
03/2023 - 01/2025: Renault ZOE Intens R135 ZE50

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

voon
  • Beiträge: 516
  • Registriert: Do 15. Apr 2021, 14:52
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Vermutlich nicht. Ich seh keinen grossen Unterschied darin, ein BEV oder einen Verbrenner auf übliche Weise (also aussen) zu waschen. Den Motorraum wäscht idR keiner zuhause.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag