Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

Misterdublex
  • Beiträge: 5871
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 332 Mal
  • Danke erhalten: 1080 Mal
read
@Helfried:
Das macht einen gewaltigen Unterschied. Allein der Energiebedarf für die Bereitstellung von Trinkwasser ist immens. Und die Flüsse sind immer leerer. Derzeit hat der Pegel des Rheins in Düsseldorf 42 cm. Das ist der niedrigste Juli-Wert aller Zeiten und dieser Rekord wird derzeit jährlich überboten. Aus dem Rhein möchten hinter Österreich, Schweiz, Frankreich und Deutschland auch noch die Niederländer Wasser gewinnen, wo nichts ist, ist aber irgendwann nichts mehr.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG
Anzeige

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

Paranormal
  • Beiträge: 637
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: @Paranormal, @adauris Ich will da nicht im Einzelnen drauf eingehen - es wird zu off-topic. Aber das überzeugt mich wirklich überhaupt nicht.

Es ist ja in Ordnung, wenn man sein Auto gerne sauber hat, aber sich mit diesen m. E. überwiegend an den Haaren herbeigezogenen Argumenten eine Umweltfreundlichkeit herbeizureden, halte ich lediglich für einen Versuch, das Gewissen zu beruhigen.
Die Argumentation ist einfach,
Dreck bindet Feuchtigkeit, Feuchtigkeit ist schlecht. Sei es im Mauerwerk oder im Auto.

Ablaufkanäle die selten durchgespült werden verstopfen, dann kann Regenwasser über die Lüftung in den Innenraum laufen,
Feuchtigkeit ist schlecht für die Elektronik und natürlich das Blech. Oder der Ablauf in der Tür ist dicht und das Wasser steht, dann rostet die Tür eher früher als später von innen.

Wer nicht regelmäßig in die Waschstraße fährt, sollte unbedingt regelmäßig per Hand den Dreck entfernen, manche Seiten empfehlen einen Pfeifenreiniger. Teilweise wird das auch bei einer Inspektion gemacht, ist aber von Hersteller und Modell abhängig.

Von Umweltfreundlichkeit war nie die Rede. Aber da ist Autofahren sowieso schlimm.

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

USER_AVATAR
read
Grundsätzlich ist es so (wenn es nicht explizit verboten ist), dass man auf dem Privatgelände sein Auto waschen kann, wenn die Waschfläche versiegelt ist, d.h. das Wasser in die Kanalisation für Grauwasser abläuft und im Abfluss ein Ölabscheider vorhanden ist und keine gefährlichen Chemikalien eingebracht werden. D.h. mit Ölabscheider und umweltverträglichen Reinigungsmitteln sollte es keine Probleme geben. Darüber hinaus ist mein Abwasseranschluss am Grundstück sowohl für Grauwasser, als auch Regenwasser. Wer separate Abläufe für Grau- und Regenwasser hat, der sollte in seinem Hof das Auto waschen, weil das Wasser ungeklärt in die Natur fließt.

Mein WoMo und Motorrad wasche ich schon immer zu Hause im Hof, wie andere auch und selbstredend mit umweltverträglichen Waschmitteln.

https://www.bussgeldkatalog.org/umwelt-auto-waschen/
vorwärts, aber elektrisch

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

electic going
  • Beiträge: 2546
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 455 Mal
read
Der Hof ist betoniert? Verbundsteine, etc sind ja nicht unbedingt dicht.

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

panoptikum
  • Beiträge: 4306
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 512 Mal
  • Danke erhalten: 653 Mal
read
@Elektro-Jens Du hast einen Ölabscheider? Das ist aber nicht üblich im privatem Bereich.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

USER_AVATAR
read
Misterdublex hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben: sondern in die städtische Kanalisation abläuft.
Dann läuft dein Auto-Wasch-Wasser also in den Niederschlagswasserkanal. Dein Waschplatz ist ja sicher nicht am den Schmutzwasserkanal angeschlossen.

Oder habt ihr noch einen alten Mischwasserkanal, aber dessen Tage dürften ja auch gezählt sein.
Ich weiß nicht ob man das jetzt als "alt" bezeichnen kann aber alle Orte hier auch um uns herum haben Mischwasserkanäle. Mag sein dass man das jetzt in Neubaugebieten anders macht, ich wohne aber im alten Ortskern, die Kanalisation wurde vor ungefähr 35 Jahren erneuert. Rechtlich ist es zumindest hier in Hessen so, dass man nicht auf seinem Grundstück Schmutzwasser, egal welcher Herkunft, versickern lassen darf. Also wird an einer Stelle Auto gewaschen wo der Boden versiegelt ist und das Schmutzwasser in die Kanalisation abläuft. Davon abgesehen waschen wir auch nur so etwa zweimal im Jahr Auto. In Waschanlagen fahre ich nicht, da habe ich mal schlechte Erfahrungen damit gemacht und möchte das keinem Auto mehr zumuten. Wir haben hier aber noch eine Besonderheit, wohnen direkt an einem Bach, Oberflächenwasser kann auch in den Bach laufen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

Misterdublex
  • Beiträge: 5871
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 332 Mal
  • Danke erhalten: 1080 Mal
read
electic going hat geschrieben: Der Hof ist betoniert? Verbundsteine, etc sind ja nicht unbedingt dicht.
Die sind ziemlich undicht. Für flüssige wassergefährdende Stoffe eher ungeeignet.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

Rita
  • Beiträge: 1310
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
im Moment, wo Trinkwasser teilweise rationiert wird und Befüllen von Pools verboten wird...
sollte man nur in Waschalagen fahren, wo das wasser im Kreislauf aufbereitet wird

Rita

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

USER_AVATAR
  • Vanellus
  • Beiträge: 1915
  • Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
  • Wohnort: Schleswig-Holstein
  • Hat sich bedankt: 254 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
bm3 hat geschrieben:
Misterdublex hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben: sondern in die städtische Kanalisation abläuft.
Dann läuft dein Auto-Wasch-Wasser also in den Niederschlagswasserkanal. Dein Waschplatz ist ja sicher nicht am den Schmutzwasserkanal angeschlossen.

Oder habt ihr noch einen alten Mischwasserkanal, aber dessen Tage dürften ja auch gezählt sein.
Ich weiß nicht ob man das jetzt als "alt" bezeichnen kann aber alle Orte hier auch um uns herum haben Mischwasserkanäle. Mag sein dass man das jetzt in Neubaugebieten anders macht, ich wohne aber im alten Ortskern, die Kanalisation wurde vor ungefähr 35 Jahren erneuert. Rechtlich ist es zumindest hier in Hessen so, dass man nicht auf seinem Grundstück Schmutzwasser, egal welcher Herkunft, versickern lassen darf. Also wird an einer Stelle Auto gewaschen wo der Boden versiegelt ist und das Schmutzwasser in die Kanalisation abläuft. Davon abgesehen waschen wir auch nur so etwa zweimal im Jahr Auto. In Waschanlagen fahre ich nicht, da habe ich mal schlechte Erfahrungen damit gemacht und möchte das keinem Auto mehr zumuten. Wir haben hier aber noch eine Besonderheit, wohnen direkt an einem Bach, Oberflächenwasser kann auch in den Bach laufen.
Merkwürdig! Es gibt hier in Schleswig-Holstein, von Sonderfällen abgesehen, fast überall Trennkanalisation, auch im Altbestand: Abwasser und Niederschlagswasser. Der Umbau von der Mischkanalisation zur Trenn-Kanalisation begann vor über 40 Jahren. Erkennbar an den je zwei Schachtdeckeln nebeneinander in der Straßenoberfläche. Wenn der threadersteller sein mit Reinigungsmittel versetztes Abwasser (aus der Autowäsche. Ja, das ist Abwasser!) in "die Kanalisation" einleitet, ist das nur dann ok, wenn es die Abwasser-Kanalisation ist. In der Regenwasser-Kanalisation läuft es direkt zurück in die Natur, ohne Kläranlage. Dann wäre das Abwasser aus der Autowäsche eine Sauerei. Auch mit "abbaubaren" Reinigungsmitteln. Alle Reinigungsmittel sind abbaubar, fragt sich nur in welchen Zeiträumen und mit welchem Sauerstoffverbrauch.
Zoe Zen seit 10.7.2013, verkauft im Juni 2019 mit 108.000 km, erster Akku, still going strong
Tesla Model 3 seit 12.6.2019

Re: Elektroautos daheim waschen, erlaubt, verboten?

USER_AVATAR
read
Rita hat geschrieben: im Moment, wo Trinkwasser teilweise rationiert wird und Befüllen von Pools verboten wird...
sollte man nur in Waschalagen fahren, wo das wasser im Kreislauf aufbereitet wird

Rita
Wenn so schlimm dann gar nix mehr verbrauchen!! Es ist 2 vor 12. Spart Wasser, es geht ums Letzte!!
I3 120Ah fluid-black
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag