Warum werden Autos immer größer und schwerer?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

Odanez
read
Hatte ich ja schon geschrieben warum manche Leute das so wollen. Es ist schon etwas verlogen die Läute ständig zu manipulieren um im Nachhinein zu sagen, dass sie das ja so wollten. Das ist ja so wie wenn man einen Nichtraucher ständig erzählt wie toll das Rauchen ist, und wenn er dann tatsächlich das Rauchen anfängt zu sagen, dass er das ja schon immer so wollte.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11745
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3056 Mal
read
Ich bin mir jetzt nicht sicher ob @RiffRaff den Durchschnittskunden darstellt, aber ein wenig stimmt es schon, es gibt viele die so denken. Das Problem aber das sich sehe ist, dass eben zwischen dem "Verzichtsmodell" und dem 2,5t SUV zu wenig angeboten wird. Mir ist schon klar, zu viel Varianten Vielfalt kann sich ein Fahrzeughersteller nicht mehr leisten. Wenn aber nicht alle Fahrzeughersteller gerade die gleichen Modelle bauen würden , wäre die Welt schon um einiges vielfältiger. Es muss ja nicht gleich ein SUV sein, wenn es ein gut ausgestatteter Passat oder C-Klasse auch bringt. Aber genau das dazwischen, dieser leichte Hauch von Luxus, das sich etwas leisten ohne gleich 2,5t auf die Straße zu bringen, das fehlt mir.
Wer den ÖKO raus hängen lassen will kann ja gerne eUp, Twingo, Twike, Smart EQ, Microlino, eGo, CityEL, Rocks-E kaufen, die Auswahl ist ungebrochen, wenn auch nicht gestiegen.

Wer aber kein Verzichtsauto will sondern einfach nur mit ein wenig Luxus seine Bedürfnisse stillen will, der wird gerade zum SUV gedrängt mit Fadenscheinigen Versprechungen.

Der Skoda ENYAQ ist hier der größte Wolfs im Schaffell. Wer den einmal gesehen hat wird zumindest die Fotografen bewundern, die diesen Wagen so "normal" ins Bild gesetzt haben, dass man denkt der ist eh nicht so Groß. Da ist BMW wenigstens Ehrlich, der Wagen ist so groß wie er ist und wer den will der kauft den auch.

Klar, ein id.3 ist halbwegs normal, aber der Kofferraum für seine Größe und Preis viel zu mickrig. Das ist dann schon fast ein Verzichtsmodell zum Luxuspreis.

Aber, gut, warten wir was kommt, R5, MG5... eben die "5"er Klasse ohne SUV. Und nicht einen "3"er der eben wieder Verzicht bedeutet.

obar vielleicht verlong i da zwvü
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

Odanez
read
Das finde ich auch am Niro so krass. Alle die den nicht direkt neben einem anderen Auto sehen denken wir fahren jetzt auch nen SUV. Der ist von der Optik her schon sehr auf dieses möchtegern SUV Look getrimmt, obwohl er tatsächlich in jeder Hinsicht ein Kompaktwagen ist. Wenn mir ein Enyaq entgegenkommt muss ich immer erst zweimal schauen ob das nicht doch ein Octavia Kombi ist. Erst wenn er neben einem Octavia steht sieht man wie groß der tatsächlich ist. Aber der BMW iX wirkt erst mal wenn man ihn alleine sieht nicht so groß, weil er so eine seltsame Form hat und eher wie ein 1er BMW aussieht. Steht er aber dann neben einem 1er BMW, dann ist das wie wenn man den mit Steroiden vollgepumpt hätte. Man kann mit den Looks schon viel erreichen, und darum geht es den meisten Leuten doch, wie er optisch auf einen wirkt. Der Niro ist da schon fast ein Raumwunder, die Außenmaße sind recht kompakt doch hat er innen und im Kofferraum recht viel Platz, und wirkt für die die es brauchen auch noch wie ein SUV, rein optisch. Clever gemacht so. Der Verbrauch von 15kWh/100km lässt sich auch zeigenm und darauf kommt es an. Auch 1,8t Gewicht für 400km Reichweite, ja das ist nicht leicht, aber schwer ist es auch nicht, wenn man sieht was andere so auf die Waage bringen.
Ach ja bei SUVs sind die mit Akku ja nun wirklich nicht groß anders vom Gewicht her wie die Verbrenner, auch wenn es immer heißt, dass die ja alles so unfassbar schwer sind. Der Rolls Royce Cullinan wiegt auch so viel wie der EQS SUV.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

tommywp
  • Beiträge: 2917
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 746 Mal
read
Der Niro ist ja auch ein SUV.

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

Odanez
read
siehste, auch du wurdest reingelegt :lol:
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1704
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 430 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
+1 @ AbRiNgOi volle Zustimmung.
Z.B. mir ging es genauso, als ich zum Ersten mal den "Elektroautopanzer" Skoda Enyaq vor mir stehen sah.
Und wie zu erwarten ist der Enyaq derzeit in Ö das am meisten verkaufte Elektroauto des VW-Konzerns!
Z.B. bin ich auch der Meinung das die SUVs eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer sind!
Im Physikunterricht lasse ich immer einen leichten Spielzeugwagen mit einem schweren Spielzeugwagen frontal zusammenstoßen.
Der schwere Wagen wird kaum gebremst, der leichte Wagen wird in die Gegenrichtung beschleunigt!
Berücksichtigt man dann noch, dass sich die höhere Frontpartie des SUV über die "Gegnerische" Frontpartie in dessen Fahrgastzelle schiebt, dann hilft einem Kleinwagen auch nicht das er zuvor beim EURO NCAP Crashtest alle Sterne für Insassensicherheit bekommen hat. (Wer´s nicht glaubt, einfach die Crashtestvideos vom ADAC auf youtube ansehen.)
Z.B. stimme ich auch zu das beim derzeitigen Wohlstand sich Leute kein Verzichtsauto kaufen wollen. Trotzdem wären die inkl. Förderung sehr günstigen 3 Kleinstwagen des VW-Konzerns UpMiiGo ein Verkaufsschlager geworden, wenn sie VW in ausreichender Zahl geliefert hätte. Es freut mich auch, dass es mittlerweile auch "Luxuswagen" als Kleinwagen gibt wie der HondaE oder noch besser der Fiat500e. (Leider sind diese jedoch, zumindest lt. den Verkaufszahlen von Statistik Austria, in Österreich Ladenhüter.)

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

USER_AVATAR
read
Bin mittlerweile überzeugt….der Suv appeliert an die innersten Instinkte und suggeriert bei einer Flut & Flucht einen Überlebensvorteil. Die Wattiefe macht den Unterschied. Eigentlich wollten die gar kein SUV sondern einen Range Rover, Landcruiser oder G Klasse.

Der gerade so umworbene Panzer Marder, der kann sogar 4m „abtauchen“.

Umfragen / Wünsche heute, würden ganz ganz sicher nicht die jetztige Palette der Hersteller wiederspiegeln. Aixams/Legier/Mia, Twike & e.go waren dem Trend zu weit vorraus. Kinder sagen zu Papi…muss DAS wirklich sein. (jetzt nicht das falsche da reindeuten)

Die Kleinwagen VW Drillinge oder der erste Us e500 waren ja eine Notgeburt zur Quotenerfüllung. Und dennoch schon ne gute option, auch gemessen an ID.3 als Neuentwicklung.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

schattenparker
  • Beiträge: 367
  • Registriert: Sa 18. Dez 2021, 11:48
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:
schattenparker hat geschrieben: Klar, wenn es SUV - LKWs und SUV -- Busse sind, warum nicht ?
An einer anderen Stelle diskutieren wir die zu schnell fahrenden Kleintransporter, da fällt unter eine Ähnliche Kategorie. Aber normalerweise ist ein LKW oder ein Bus viel angepasster unterwegs als die SUV Fahrer oder Klein LKW Fahrer bei denen es nicht um den Transport an sich geht sondern um Zeit. Geschwindigkeit ist alles. Und Geschwindigkeit gepaart mit Gewicht führt zu dieser Gefahr. Kannst du mir verraten, welcher LKW oder Bus an dieser Stelle 110km/h fahren kann?

Natürlich ist jeder Unfall mit einem größeren Objekt potentiell tödlich, egal ob einem die Eisenbahn oder ein Reisebus vorne rein kracht. Die Frage ist aber, ob den Fahrern diese Rolle die man im Straßenverkehr einnimmt bewusst ist oder nicht. Ob es zu einem deutlich risikoreichen Verhalten kommt, wenn man sich sicher fühlt in seinen Panzer. Der Kleinlastwagen wird getrieben von der Zeitnot seines Arbeitgeber, auch nicht besser.

Daher, bitte beim Thema bleiben, und nicht jeden LKW der sich eine Passstraße hinauf quält als potentielle Gefahr sehen und die vielleicht auch noch mit einem über-motorisierten SUV vergleichen.
@AbRiNgOi
Hätte ich am Ende meines Beitrages mal besser mit einem "Schild " :ironie: gewedelt.
Nun gut, hätte, hätte ist gleich wäre, wäre Fahrradkette.(Matthäus...also der "Fussballgott")

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

schattenparker
  • Beiträge: 367
  • Registriert: Sa 18. Dez 2021, 11:48
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
tommywp hat geschrieben:
schattenparker hat geschrieben:
tommywp hat geschrieben:

Was hat das jetzt damit zu tun?
Für Kinder, die zu Fuß unterwegs sind, ist die Gefahr schwerer und tödlicher Verletzungen bei einem Unfall mit einem SUV besonders hoch, da ihr Kopf- und Brustkorb genau auf Höhe des Einschlagpunktes liegen.
Geländewagen und SUV bei Unfällen mit anderen Fahrzeugen für den Lenker des SUV vielleicht sicherer, allerdings geht diese Sicherheit auf Kosten der Gesundheit aller anderen Verkehrsteilnehmenden.
( Quelle : vcoe.at )
Okay soll man dann auch gleich noch LKWs und Busse verbieten?
@tommywp
Ein Möbelspediteur der z. B. eine Schrankwand per Fahrradkurier anliefert. Ist mir nicht bekannt !
Neben Bussen gibt es noch das "Großraumtaxi", bei uns eine umgangssprachliche Bezeichnung für einen Omnibus.
Würden all die Eltern, die ihre Sprösslinge mit dem Omnibus zur Schule kutschieren lassen,
stattdessen persönlich mit ihrem potentiellen SUV an der Schule abliefern.
Das Verkehrschaos an den Schulen könnte bisher unerreichte Dimensionen "erfahren".

Re: Warum werden Autos immer größer und schwerer?

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1704
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 430 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
schattenparker hat geschrieben: Das Verkehrschaos an den Schulen könnte bisher unerreichte Dimensionen "erfahren".
... das hat es bei uns schon. (Kein Scherz!)

Privatschule im Speckgürtel von Wien!
Da ist man schon froh wenn die Mama "nur" mit einem großen SUV vorfährt, und nicht gleich mit einem noch größeren Pick Up. (Kein Scherz!)
Und die SchülerInnen mit L17 bekommen ja auch ein (neues) Auto zum Führerschein geschenkt!

Wenigstens braucht man nicht zum Autohändler gehen, wenn man sich für ein E-Auto interessiert, weil bei uns kann man jeden Morgen E-Autos vom Tesla X abwärts bis zum BMWi3 beim Rangieren zusehen. (Und ein paar LehrerInnen fahren auch Renault ZOE und VW-Up.)

Natürlich (fast) alles Firmenwagen, die ja ganz legal auch für private Zwecke gefahren werden dürfen. Na ja, früher haben´s ihre Karren im Ausland angemeldeten um die österreichischen Steuern zu sparen, jetzt kassieren sie halt österreichische Förderungen für ihre "Firmenautos". :evil:
Zuletzt geändert von JoDa am Sa 30. Apr 2022, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag