Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

USER_AVATAR
read
Ambi Valent hat geschrieben: Natürlich hat jeder Menschen exakt den gleichen moralischen Anspruch auf den gleichen Lebensstandard. (wie wir...)
Erst kommt das Fressen, dann die Moral.
Hat sich das noch nicht rumgesprochen?

Auch dass Recht haben und Recht kriegen zwei ganz verschiedene Paar Schuhe sind.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

USER_AVATAR
read
Die Frage ist wie man "Fressen" definiert. Im engeren Sinn kann ich es akzeptieren das jemand für das eigene Überleben = "Fressen" die Moral hinten anstellt und sich beim "Fressen" vordrängelt. Würde ich sicher genauso tun.

Hier geht es aber doch eher um Luxus. Keiner würde bei weniger individueller Mobilität oder weniger Luxus verhungern.

Man könnte sich also durchaus ein bißschen "Moral" leisten wenn man den wollte. Man muss es ja gar nicht übertreiben. Bei einer politischen Wahl vielleicht nicht primär an den eigenen Vorteil denken sondern etwas weiter, Prozesse die langfristig in die richtige Richtung gehen durch eigene Konsumentscheidungen unterstützen, positive Entwicklungen (Windräder, CO2 Steuer... ) auch bei persönlicher Belastung akzeptieren und unterstützen..

Und vor allem im Hinterkopf behalten das man selbst dann immer noch X-mal mehr an natürlichen Ressourcen verbraucht als es der Mehrheit der Menschheit möglich ist.

Finde ich nicht zuviel verlangt. Und ja das ist sicherlich einfacher wenn man eher zum wohlhabendenden Teil der Gesellschaft gehört. Tut man das nicht entschuldigt das aber eben auch nicht alles.
SKODA CITOGOe iV "Style" 32kWh seit 13.03.2020 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021
Offener Brief an Olaf Scholz: Für Waffenlieferungen an die Ukraine

Spenden für die ukrainische Armee

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

tm7
  • Beiträge: 1105
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 373 Mal
  • Danke erhalten: 396 Mal
read
Ambi Valent hat geschrieben: Da schaut man sich also bequem Chips essend im Eigenheim auf dem 80" Flatscreen diese Reportage von den einfachen Urwaldindianern an die doch so gerne ohne westlichen Einfluss einfach und in Einklang mit der Natur weiterleben wollen...

Wer ist so naiv (besser arrogant) um das für wesentliche Anteile der Weltbevölkung zu glauben?
Natürlich, emotional zu argumentieren ist immer sinnvoll, wenn man sich nicht mehr realistisch mit etwas auseinander setzen möchte.

Es geht nicht um's Glauben, sondern darum, dass jeder individuelle Bedürfnisse hat, was nicht nur dazu führt, dass es eine unglaubliche Vielfalt in der Welt gibt, sondern auch dazu, dass die Welt niemals so einseitig werden kann, wie das eine Extrapolation der eigenen Wünsche hervorzaubern würde.

Seltsam, dass Unmengen an Tesla Model 3 verkauft werden, aber nicht jeder, der sich problemlos ein Tesla Model 3 leisten kann, wird auch einen kaufen. Warum nicht? Andere Bedürfnisse / Wünsche / Vorlieben / Prioritäten? Ach nein, wahrscheinlich glückliche Urwaldindianer...
28er Ioniq Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

USER_AVATAR
read
Ich kann mir durchaus vorstellen das nicht jeder ein (E-)Auto kaufen will. Sowenig wie das jeder Deutsche möchte.

Aber im Durchschnitt will die ärmere Weltbevölkerung ein Wohlstandsniveau erreichen das sich an uns als Vorbild orientiert. Das halte ich für einen unemotionalen Fakt. Der eine oder andere kauft sich kein E-Auto, das wird ausgeglichen von denen die zwei kaufen.

Du kannst es an den wachsenden Mittelschichten in Entwicklungsländern sehen. Die unterscheiden sich konsumtechnisch immer weniger von dem was ihnen der Westen so vorlebt. Am Ende gibt es überall Mc Donalds etc.

Und ne ich finde das überhaupt nicht schlimm das sich eine globalisierende Welt, auch im Konsum, vereinheitlicht. Die Verluste wie austerbende Sprachen, kulturelle Besonderheiten usw. usw. sind dabei unvermeidlich.
SKODA CITOGOe iV "Style" 32kWh seit 13.03.2020 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021
Offener Brief an Olaf Scholz: Für Waffenlieferungen an die Ukraine

Spenden für die ukrainische Armee

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

USER_AVATAR
read
Ambi Valent hat geschrieben: [...]
Oder andersherum: Sollten wir den Zustand einer idealen Welt erreichen in der die Energie zu 100% regenrativ erzeugt wird, Ressourcen zu 99,9% recycelt werden dann spielt es keine Rolle mehr ob wir dann SUVs oder Kleinwagen herstellen.
Hier macht die Entropie einen Strich durch die Rechnung.

Wenn ich 2,5t Material recycle und 1% dabei "verloren" geht, habe ich einen Verlust von 25kg, bei jedem Recycling. Habe ich ein Auto, was nur 1,2t wiegt, lägen wir bei der Hälfte, die verloren ginge.

Es ist wie beim Verbrauch (was wir im Grunde auch machen, wir verbrauchen), fahre ich schneller, verbrauche ich mehr, die Reichweite sinkt - produziere ich mehr, oder größere Dinge, verbrauche ich unwiederbringlich die Ressourcen schneller.
Der Widerwille jemanden zuzuhören, berut auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

USER_AVATAR
read
mweisEl hat geschrieben: Es wird den "unabhängigen" ZDF-Fernsehräten doch nicht zu positiv geraten sein?
Zum Thema Elektromobiltität übrigens hier eine Beschwerde an den Fernsehrat des ZDF.
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

e3ver
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Do 17. Jun 2021, 11:40
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
ja, es gibt eben Menschen, die im Kanon mitsingen (und vielleicht später Ihre Meinung ändern) und es gibt Menschen, die gegen Ungerechtigkeit und falsche oder manipulierte Berichterstattung kämpfen.

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

Duke711
  • Beiträge: 385
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
mweisEl hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben: Es wird den "unabhängigen" ZDF-Fernsehräten doch nicht zu positiv geraten sein?
Zum Thema Elektromobiltität übrigens hier eine Beschwerde an den Fernsehrat des ZDF.

Manche Menschen scheinen weder ein Hobby zu haben, noch ausgelastet zu sein. Letztendlich hat die Beschwerde nur viel Zeit gekostet, niemand wird das zur Kenntnis nehmen.

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

electic going
  • Beiträge: 2529
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
Duke711 hat geschrieben: Manche Menschen scheinen weder ein Hobby zu haben, noch ausgelastet zu sein. Letztendlich hat die Beschwerde nur viel Zeit gekostet, niemand wird das zur Kenntnis nehmen.
So wollte ich das jetzt nicht sagen, aber zumindest dieses Mimimi der ersten Seite und die Begriffeswahl, haben mich vom weiter lesen abgehalten. Das klang zu sehr nach "ihr pösen pösen Menschen habt schlecht über mein Lieblingsthema gesprochen", viel zu emotional und damit vermutlich einer der vielen Heul-Briefe, die dort täglich ankommen.

Re: Harald Lesch kauft sich ein E-Auto

YxTerWd
  • Beiträge: 107
  • Registriert: Do 16. Jul 2015, 14:48
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag