Aggressive Fahrweise

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Aggressive Fahrweise

Franzl
  • Beiträge: 57
  • Registriert: So 30. Aug 2020, 10:20
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Ich sehe immer häufiger - gerade wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin - Elektroautofahrer mit einer sehr aggressiven Fahrweise. Betroffen sind davon weniger große leistungsstarle E-Autos wie zum Beispiel ein Model S - die schwimmen eher mit und fahren vernünftig, aber häufig elektrische Kleinwagen wie Up bis Kompaktwagen wie ID3 die sehr schnell beschleunigen um dann wieder hektisch abbremsen. Ich rede dabei vom Stadtverkehr.

Ist Euch das auch schon aufgefallen?
Woher kommt dieses Verhalten?
Mich wundert dies vor allem, weil ja trotz Reku diese Fahrweise sehr unökonomisch oder man köntne auch sagen "klimaschädlich" ist...

Was meint ihr, woran liegt es?
Was könnte man gegen diese Unart tun?
Die Hersteller um eine Stellungnahme bitten?
Anzeige

Re: Aggressive Fahrweise

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 210 Mal
  • Danke erhalten: 278 Mal
read
Die Hersteller?
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Aggressive Fahrweise

Helfried
read
Allzu viel mehr Strom kosten zügige Ampelstarts keineswegs, das täuscht bloß. Auch der Reifenverschleiß ist auf der Geraden nicht hoch, ganz im Gegensatz zu schnellen Kurven auf dem Land. Empfehlenswert ist als guter Kompromiss zwischen Kosten und Spaß rasches Beschleunigen (nicht gerade über Kanaldeckel oder Schienen) und dann ausrollen lassen.

Re: Aggressive Fahrweise

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2666
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 179 Mal
  • Danke erhalten: 403 Mal
read
Wenn die Straße vor mir frei ist, beschleunige ich meinen up auch zügig auf die erlaubte Geschwindigkeit + Blitzertoleranz.
Da es nicht mit einer akustischen Belästigung wie beim Verbrennungsmotor bei hoher Drehzahl einhergeht, sehe ich auch keinen Grund die Beschleunigungsphase künstlich zu verlängern.

Meist überholen mich die nachkommenden Fahrzeuge dann später mit überhöhter Geschwindigkeit -wenn nicht gerade ein bekannter Blitzer in Sicht ist.

Aggressives Verhalten liegt im Auge des Betrachters. - Ich empfinde eher eine unangepasste Geschwindigkeit, häufige Spurwechsel und geringen Abstand als aggressive Fahrweise.

Der Verbrauch hängt eher von der Geschwindigkeit ab.
Zuletzt geändert von E-lmo am Fr 10. Sep 2021, 19:42, insgesamt 3-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt(26.9.20) abgeholt am (18.5.21)

Re: Aggressive Fahrweise

USER_AVATAR
read
Mit aggressiver Fahrweise greift man doch einen andere Person irgendwie an?
Wenn man aber lediglich stark beschleunigt?
Starkes Beschleunigen geht aber vor Allem bei E-Fahrzeugen auch auf die Reifen-Lebensdauer.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Aggressive Fahrweise

catoderjuengere
  • Beiträge: 1012
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 554 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Macht genau das ein ICE, wird er hier zerrissen...... Wenn, sollte man alle gleich behandeln, egal wie die Bewertung aussieht.
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Aggressive Fahrweise

USER_AVATAR
read
Gegen den ICE der DB habe ich nichts, der beschleunigt auch nicht so stark, dafür reicht die Haftung auf den Schienen nicht aus. :mrgreen:
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Aggressive Fahrweise

panoptikum
  • Beiträge: 3689
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 405 Mal
  • Danke erhalten: 494 Mal
read
Franzl hat geschrieben: Woher kommt dieses Verhalten?
Ich nehme an, diese Fahrer sind recht neu in der E-Mobilität. Die Werbung und gewisse Tesla-Videos heben ja auch ganz besonders die Beschleunigung der E-Autos hervor.
Dieses Verhalten wird sich aber mit der Zeit legen, denke ich.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Aggressive Fahrweise

USER_AVATAR
read
catoderjuengere hat geschrieben: Macht genau das ein ICE, wird er hier zerrissen......
Jeder schneller Ampelstart mit einem E-Auto ist eine Demonstration von geistiger und moralischer Überlegenheit.

Hingehen ist das bei einem Verbrenner eben eine Demonstration von geistiger und moralischer Unterlegenheit.

Und das beste daran ist: Ich meine das nicht mal ironisch und bestätige damit gerne Dein Vorurteil :-)

Ich mache das immer wieder gerne um mein Selbstwertgefühl ein wenig zu puschen. Gibt ja schlimmere Methoden oder?
SKODA CITOGOe iV "Style" 32kWh seit 13.03.2020 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021

Re: Aggressive Fahrweise

Odanez
  • Beiträge: 5444
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 780 Mal
read
ich konnte das nicht beobachten. Viel eher sind es die GTi oder V6+ Audis, die sich so verhalten. Ab und zu, ganz selten mal ein Tesla, der seine Muskeln spielen lässt, aber es fällt doch sehr auf, dass die es viel eher tun wenn diee Beschleunigung mit asozialem Krach begleitet wird inkl illegale Klappenauspuffanlage.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag