Leichtbau kommt und geht.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Leichtbau kommt und geht.

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11791
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3076 Mal
read
Der Rollwiderstand ist hier aber auch noch Thema. Sicher, die Zuladung von ein paar 100kg machen wenig, wie immer kommt es auf die Dosis an.

1000kg mehr Gewicht kostet mit einem Label A Reifen 2 kWh/100km mehrverbrauch, ein Label C Reifen sogar 2,5 kWh/100km. Das kommt zu den Verlusten bei Rekuperation dazu. Und dann noch der Luftwiderstand wegen der Größe... und schwupps haben wir einen Schluckspecht.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige

Re: Leichtbau kommt und geht.

USER_AVATAR
read
Heute in der Früh habe ich es mit dem i3 sachte angehen lassen. 35 km Fahrt (zum Ziel und zurück), 80 km/h, und durch Ortschaften. Verbrauch, auf 100 km umgerechnet: 10,8 kWh. Wie sieht sowas mit den aktuellen schwereren Elektroautos aus?
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Leichtbau kommt und geht.

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11791
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3076 Mal
read
Sacht und langsam: kein bis kaum zusätzlicher Verbrauch durch Luftwiderstand oder Rekuperationsverluste, aber wie gesagt, pro 1000kg mehr Gewicht bei den kräftigen Reifen mindestens 2,5 kWh/100km Mehrverbrauch.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Leichtbau kommt und geht.

USER_AVATAR
read
pro 1000kg mehr Gewicht ... 2,5 kWh/100km Mehrverbrauch
Wenn man die Zahl mal so hinnimmt (woher kommen die Werte?), dann könnte man vergleichen:

i3 mit 42-kWh-Akku 1365 kg
VW ID.3 mit 45-kWh-Akku 1781 kg

Macht 416 kg Differenz, ergo ca. 100 Wh/km Minderverbrauch durch den Leichtbau.

Wobei man dazu sagen muss, dass der ID.3 auch etwas größer ist.

Re: Leichtbau kommt und geht.

panoptikum
  • Beiträge: 4306
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 512 Mal
  • Danke erhalten: 653 Mal
read
Beim i3 ist nicht nur der Leichtbau verantwortlich, sondern auch seine "Asphaltschneider". Schmälere Reifen haben einen geringeren Reibungsverlust.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Leichtbau kommt und geht.

USER_AVATAR
read
Ja, die schmalen Reifen des i3 sind auch sehr speziell.

BMW scheint von den guten Verbrauchswerten des i3 jedoch nichts mehr wissen zu wollen.
i3 wird eingestellt. Die bisherige connected App (speziell für i-Fahrzeuge) wird ebenfalls eingestellt. Bei ihr lassen sich Verbrauchswerte ablesen, gute Verbrauchswerte werden entsprechend mit Sternchen versehen. Bei der neuen App gibts keine Verbrauchswerte mehr zu sehen...
i3 (120 Ah), i8, V8-Touring

Re: Leichtbau kommt und geht.

LtSpock
read
Ist wie mit der Freundin: Mal KTM X-Bow mal SUV, Hauptsache man hat Spass 🤣🤣

Re: Leichtbau kommt und geht.

LeakMunde
  • Beiträge: 1525
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 541 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: woher kommen die Werte?
Die kann man anhand der Tabellen in der EU Norm über die Kennzeichnung von Reifen in Bezug auf die Kraftstoffeffizienz bestimmen.
Ein PKW Reifen in der Kraftstoffeffizienzklasse A muss einen Rollwiderstandskoeffizient unter 6,5 N / kN erreichen. Eine Masse von 1000 kg erzeugt eine Gewichtskraft von 9,81 kN. Folglich braucht es eine Kraft von 6,5 N / kN * 9,81 kN = 63,8 N zur Überwindung der Reibung. 63,8 N * 100 km = 6,38 MJ. Oder umgerechnet 1,78 kWh. In der Realität sind die Verluste höher. d.h. die 2 kWh sind realistisch.
A.Q. hat geschrieben: Macht 416 kg Differenz, ergo ca. 100 Wh/km Minderverbrauch durch den Leichtbau.
Da ist eine Null zu viel.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Leichtbau kommt und geht.

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3341
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 562 Mal
  • Danke erhalten: 734 Mal
read
Na dann, nimm Dir einen eqv oder e Vito Tourer, der hat 2, 8 Tonnen leer.
Dort wo man den I3 am Berg zubremst,rekupuriert der schwere Ziegel deutlich mehr.
Rekuperation ist eine Programm, und Batteriegrössensache.
Man kann halt einer kleinen Batterie, wenn man die c10 Regel einhalten möchte weniger reinhämmern wie der größeren Batterie.

Was mit dem Gewicht nichts zu tun hat.
Beim I3 eher mit dem Heck Antrieb, sonst ginge vieleicht noch mehr.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Leichtbau kommt und geht.

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Sacht und langsam: kein bis kaum zusätzlicher Verbrauch durch Luftwiderstand oder Rekuperationsverluste, aber wie gesagt, pro 1000kg mehr Gewicht bei den kräftigen Reifen mindestens 2,5 kWh/100km Mehrverbrauch.
Das passt schon und wenn dann noch weitere Faktoren hinzu kommen, wie entsprechende Felgen und breitere Reifen (der i3 hat ja echte Asphalttrenner), dann läppert sich das zusammen. Und wenn man dann noch die Geschwindigkeit runter nimmt, dann hat man aktuell eigentlich perfekte Bedingungen.

Bin heute zu meinem 2. Impftermin. Hauptsächlich AB (aber wohne nicht auf dieser und wurde auch nicht auf dieser geimpft), Fazit nach guten 80km hin- und zurück waren 17,2kWh. Sind aber auch 2,1 Tonnen und Reifen die fast doppelt so breit sind wie beim i3. Es zieht halt mit größeren Akkus "Normalität" bei den E-Autos ein.

P.S.:
Die Rekuperation sehe ich eigentlich nicht mehr als Thema an. Da können alle inzwischen eigentlich mehr als genug. Selbst mein gut 2 Jahre alter PHEV mit kleinem Akku kann bis zu 70kW rekuperieren. Ganz ehrlich, damit komme ich fast nie über das Limit.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag