sind E-Autos eine Provokation??

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: sind E-Autos eine Provokation??

Zauder
  • Beiträge: 95
  • Registriert: So 17. Jan 2021, 17:05
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Danke für die Zustimmung, dass es einen Unterschied macht, wenn man vorsätzlich gegen Gesetze verstößt.
Zeig uns doch mal, dass du ein toller Berufsfaher und nicht so ein 130 Linksspurschleicher bist und fahre in deiner schönen Heimat einen Tag lang 200 km/h wo immer es geht: Stadt, Landstraße, Autobahn. Video davon, wie du die Schleicher wegdrängelst wirst du wohl hinkriegen. Damit würdest du meinen uneingeschränkten Respekt verdienen. Aber das bringst du nicht, da du in Wirklichkeit auch nur so ein Schleicher bist.
Anzeige

Re: sind E-Autos eine Provokation??

Helfried
read
Ich denke, dass die Aggressionen gegenüber E-Autos langsam wieder abnehmen, sozusagen durch einen Gewöhnungseffekt bei den Petrol-Heads, vor allem aber auch durch die größer werdende Verbreitung.
Zuletzt geändert von Helfried am Mi 19. Mai 2021, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Re: sind E-Autos eine Provokation??

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3282
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 553 Mal
  • Danke erhalten: 727 Mal
read
Oder, weil Ihnen die "verhassten" BEV´s auf der Landstrasse davonfahren, bzw beim Überholen einfach überlegen sind.
War gestern am Berg mal wieder ein interessantes Erlebniß, weil einer hinten dran klebte mal kurz zu Beschleunigen....

und Baba....

Der niedrige Schwerpunkt ist schon auf Bergstrassen ein Fahrgenuss.


Macht doch nicht´s....
Danke Helfried, ist mir noch bei nicht´s aufgefallen,
wie schlimm ist´s zu lesen ?

Danke ob der Info, mit der Selbstreflektion ist´s manchmal so eine Sache.
Da hapert´s manchmal.
Wow, wenn man sich bemüht schafft man´s echt oft... :roll:

Wiewohl, das Apostroph ist links oben, das e vom es eher unhandlich, und eine Pause müsste man auch noch drücken...
Wiewohl, gut beobachtet, das mit´m Französischen hat schon etwas für sich.
Schönen Nachmittag!
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: sind E-Autos eine Provokation??

Dr. Emmett Brown
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Sa 7. Nov 2020, 19:59
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Wirklich frech und unverschämt finde ich aber auch, dass der TE die Rechtsberatung am liebsten pro bono hätte.

Ordentliche Arbeit = ordentliche Bezahlung.

Wer sich zwei Elektro-Autos leisten kann, der sollte auch das Geld für eine ordentliche Rechtsberatung übrig haben.

Wir machen regelmäßig Arbeiten pro bono, an Leute, die unverschuldet in eineNotsituation geraten sind.

Ist das der TE?

Hier ist dem TE die Auskunft und Hilfe wichtig und nicht dem Rechtsanwalt.

Re: sind E-Autos eine Provokation??

USER_AVATAR
read
env20040 hat geschrieben: Oder, weil Ihnen die "verhassten" BEV´s auf der Landstrasse davonfahren, bzw beim Überholen einfach überlegen sind.
Hm ich fahre so gut wie immer max. Tacho 85 (GPS 80) auf der Landstrasse (bzw. weniger wenn Begrenzt). 100 kmh erscheint mir meist unangemessen.
Auch das dauernde Beschleunigen / Beschleunigen alle paar Hundert Meter oder mal max. 1,2,3 Kilometer ist im Bereich 50-80 deutlich angenehmer als 50-100.

Wenn das überholen für hinter mir Fahrende schwierig ist fahre ich auch mal schneller, ansonsten sind es aber recht viele die wie ich mit max. 80 oder sogar weniger auf der Landstraße fahren.

Überholen tue ich auf Landstraßen sehr sehr selten. Dafür ist mir das Verhältnis Risiko / Zeitgewinn einfach zu schlecht.
Ein Fehler endet da ganz schnell im Frontalzusammenstoß und vorzeitigem Ableben.
SKODA CITOGOe iV "Style" 32kWh seit 13.03.2020 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021
Offener Brief an Olaf Scholz: Für Waffenlieferungen an die Ukraine

Spenden für die ukrainische Armee

Re: sind E-Autos eine Provokation??

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3282
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 553 Mal
  • Danke erhalten: 727 Mal
read
Ja gibt´s.
Und es werden mehr.....
Und es gibt jene die noch ein paar hundert Kilometer und einen, bis drei Termine vor sich haben.

Was am Ende bei 20 kmH/3 Std. 40-50 Minuten am Tag sind, je nachdem wie schnell man dann fahren darf.

Wofür wurden noch mal Geschwindigkeitslimits vom Gesetzgeber eingeführt ?

Ach ja, dass man deutlich darunter bleibt, ich verstehe.

Klar, darf man das, ohne Frage......

Was ich unter dem Thema Rücksichtnahme, bzw. Rücksichtsvolles Fahren ablege, die JEWEILS Zulässige Höchstgeschwindigkeit, bis 130 km/h auf der Autobahn zu fahren.
Sorry, das ist mein Zugang zu diesem Thema.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: sind E-Autos eine Provokation??

Nixwisser
  • Beiträge: 366
  • Registriert: Fr 12. Jun 2020, 12:56
  • Hat sich bedankt: 92 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
jetzt habe doch tatsächlich ein paar Beiträge im Schrät gelesen (freiwillig) ... und bin entzückt von den Beiträgen 😱
Von einer eAuto-feindlichen Straßenstimmung gehe ich nicht aus.
Diverse Threadbeiträge deuten allerdings auf eine geringe ... Frustrationstoleranz hin ...
Und wenn manche so fahren wie sie hier schreiben ... 🙈
Citigo IV - seit 12/2020
Kona electric - ab 08/2021

Re: sind E-Autos eine Provokation??

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3912
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 436 Mal
  • Danke erhalten: 1301 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Was ich unter dem Thema Rücksichtnahme, bzw. Rücksichtsvolles Fahren ablege, die JEWEILS Zulässige Höchstgeschwindigkeit, bis 130 km/h auf der Autobahn zu fahren.
In Deutschland sind die 130 nun mal eine RICHTgeschwindigkeit und keine HÖCHSTgeschwindigkeit oder MINDESTgeschwindigkeit.
Mein Fahrlehrer stellte in jeder Unterrichtsstunde die Frage "Was bedeutet Richtgeschwindigkeit?" und wollte als Antwort "Selten schneller, oftmals langsamer!" hören.

Auf meiner alltäglichen Pendelstrecke fahre ich übrigens in der Regel immer die Höchstgeschwindigkeit. Die liegt sowohl auf der Landstraße als auch auf der anschließenden Autobahn bei 80 km/h... von daher empfinde ich die Diskussion als eher amüsant mittlerweile. Schätzt euch doch einfach glücklich, dass der Überholer 115 fuhr ;)
06/2020 ZOE ZE50 Intens (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)

Re: sind E-Autos eine Provokation??

disorganizer
  • Beiträge: 2612
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 599 Mal
read
Naja ich zitiere da mal die StVo:

§ 3 Abschnitt 2

(2) Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern.

Daraus liesse sich ableiten:
Wenn jemand auf einer Landstrasse auf der 100 erlaubt ist ohne das es eine Sichtbehinderung gibt mit 80 lange Zeit unterwegs ist könnte man ihm einen Verstoss vorwerfen.

Aber da ist sehr seeeeeeehr viel Interpretationsspielraum drin.

Quelle, btw:
https://www.bussgeld-info.de/zu-langsam ... %C3%A4llig.

EDIT:
und auch hier. wobei da von 50 auf der Landstrasse und 60 auf der Autobahn ausgegangen wurde :-)
https://www.verti.de/blog/langsam-fahren.jsp

EDIT2:
und nochmal da:
https://anwaltauskunft.de/magazin/mobil ... gsam-fahre



Interessant ist der Aspekt wenn man andere zu unnötigen Überholvorgängen nötigt und es zu einem Unfall kommt.
Wobei ich denke das auch dort die Grenze ganz weit unten liegt, also eher so bei 50 auf Landstrasse oder so.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: sind E-Autos eine Provokation??

USER_AVATAR
read
Îch würde mich freuen wenn mit Tempo max. 130 auf der Autobahn auch gleich max 80 auf der Landstraße kommt.

Dazu sollte man diese ganzen sinnfreien kurzen Tempowechsel abschaffen.

Was macht es für einen Sinn wenn nach Dorf A mit 50 kmh für ein paar Hundert Meter 100 kmh fahren darf dann wird für 2 km auf 70 kmh limitiert was dann kurz vorm nächsten Dorf B für manchmal weniger als 100m!!! aufgehoben wird? Da frage ich mich oft welcher Irre das verbrochen hat!

Wieso gilt da nicht einfach durchgehend 70 von Dorf A zu B? Oder eben auch 80.
SKODA CITOGOe iV "Style" 32kWh seit 13.03.2020 - KIA e-Soul 64kWh"Vision" seit 15.04.2021
Offener Brief an Olaf Scholz: Für Waffenlieferungen an die Ukraine

Spenden für die ukrainische Armee
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag