Spritmonitor für EV

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Spritmonitor für EV

USER_AVATAR
  • luig
  • Beiträge: 596
  • Registriert: Fr 19. Mär 2021, 20:28
  • Hat sich bedankt: 86 Mal
  • Danke erhalten: 192 Mal
read
Gibt es eigentlich für Elektroautos auch sowas wie Spritmonitor.de? Das Original ist für EV weniger geeignet, voll allem weil ja eher selten "volltankt".
IONIQ 5 AWD LongRange > Top Line > Digital Teal / Grau > Pano > WP > 19" > 01/2022
Anzeige

Re: Spritmonitor für EV

USER_AVATAR
read
Wo ist das Problem? Dann gibt es halt nur selten einen klaren Wert. Spätestens nach ein paar Monaten verändert sich der Verbrauch eh nicht mehr so furchtbar, dass man tagtäglich den frischen Wert braucht.

Davon abgesehen, wie stellst du dir die Lösung dahinter vor? Mit allen möglichen Krücken, die man als Nutzer alle erfassen müsste, könnte ich mir das vorstellen, aber Lust hätte ich da sicher nicht drauf. Da ist mir Spritmonitor.de lieber. Da trage ich immer mal zum passenden Zeitpunkt einfach alles nach. Dabei sind es zwei Hauptpositionen (Ladekarte und daheim) und dann habe ich noch einen Zettel für Sonstiges (da stehen im Monat so ein bis zwei Positionen drauf).

Re: Spritmonitor für EV

0cool1
  • Beiträge: 1944
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 321 Mal
read
Warum ist das nicht geeignet? Man kann Strom als Kraftstoff auswählen, ja sogar Ökostrom.

Die Daten müssen natürlich überall gepflegt werden, egal ob Spritmonitor oder ein anderes Portal
Wie soll denn sonst irgendwas errechnen werden?
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Spritmonitor für EV

USER_AVATAR
read
Also ich habe mir (mangels geeigneter Software) eine Excel-Tabelle erstellt, wo ich Ladevorgänge eintragen kann.

Diese ist bei Google drive gespeichert und ich habe sie somit überall verfügbar.

Sie ist inzwischen auch schon ein klein wenig "automatisiert", so dass ich bei Auswahl eines ladestrom-anbieters auch die entsprechenden Preise vorausgewählt bekomme.

Ladungen zu Hause erfassen ich monatlich per Stromzähler und habe so einen (für mich) schönen Überblick, was ich im Monat "verbrate".

Wenn ich mal Zeit habe, will ich mal ne App (Android) daraus machen...

Die roh-Excel-Datei kann ich auf Wunsch zur Verfügung stellen...
Aber vermutlich bekommt man dies auch selbst erstellt.

Re: Spritmonitor für EV

electic going
  • Beiträge: 2533
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
Na viel Spaß. Vor allem, wenn man da jede kleine Ladung von einigen kWh am Supermarkt, vielleicht mal eine paar Stunden zuhause, eine kurze gerundete Laderunde am Schnelllader erfassen will. Denn im Gegensatz zum Verbrenner muss man eben das EV nicht zu einer definierten Pferdetränke fahren und bekommt dort einen gefällten Baum mit Zahlen bedruckt. Man lädt irgendwo irgendwann wenn man mal Lust hat oder es nötig ist. Willst du dann beim Aldi vor der Säule stehen und schnell ein Foto vom Bildschirm mit den Zahlen machen, bevor der seinen Bildschirmschoner aktiviert? Oder wenn du unterwegs mit Karte die Ladung startest, die App die Ladung aber erst zum Monatsende (oder viel später) anzeigt, diese nachtragen (geht das überhaupt bei Spritmonitor)? Selbstmonitoring? Selbstoptimierungszwang?

Sowas sollte das Auto im Jahr 2021 sowieso selbst machen können! Ja, können viele immer noch nicht und das Auto kann auch die Verluste nicht messen.

Re: Spritmonitor für EV

USER_AVATAR
  • luig
  • Beiträge: 596
  • Registriert: Fr 19. Mär 2021, 20:28
  • Hat sich bedankt: 86 Mal
  • Danke erhalten: 192 Mal
read
Eigentlich interessiert mit der Verbrauch eh nur zweitrangig, ich möchte einfach wissen wie viele kWh ich lade und da ist das Problem abseits von Spritmonitor. Ich muss mich da wohl erst in die Materie vertiefen, aktuell finde ich die geladenen kWh nur in der App vom go-eCharger. Tanke Wienenergie sagt mir nur wie lange das Kabel angesteckt war und wie das bei Ella aktuell gehen soll weiß ich auch nicht, da gibt es ja keine App sondern nur die Ladekarte vom EMC. Abrechnung hab ich noch keine bekommen, wenn da die geladenen kWh aufgelistet sind reicht mir das ja, ob ich mir dann allerdings die Mühe mache das im Spritmonitor nachzutragen glaub ich eher nicht.
IONIQ 5 AWD LongRange > Top Line > Digital Teal / Grau > Pano > WP > 19" > 01/2022

Re: Spritmonitor für EV

tm7
  • Beiträge: 1108
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 374 Mal
  • Danke erhalten: 396 Mal
read
Man kann auch bei spritmonitor jede Ladung eintragen. Ich habe das am Anfang gemacht, um einen gewissen Überblick zu bekommen, aber vielleicht 100 oder so Einträge später habe ich dann auf längere Intervalle umgestellt, etwa alle 2.000 km eine Ladung. Das reicht mir völlig aus.

spritmonitor hat einfach den Vorteil, dass man einen Überblick bekommt, wieviel ein Modell im Durchschnitt verbraucht. Eine Exceltabelle oder eine Android App kann das nicht bieten. Wenn es aber nur um ein privates Haushaltsbuch geht, ist eine Tabellenkalkulation sicherlich das beste MIttel. Oder halt eine App, so dass man auch unterwegs Verbräuche nachtragen kann.
28er Ioniq Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Spritmonitor für EV

USER_AVATAR
read
electic going hat geschrieben: Na viel Spaß. Vor allem, wenn man da jede kleine Ladung von einigen kWh am Supermarkt, vielleicht mal eine paar Stunden zuhause, eine kurze gerundete Laderunde am Schnelllader erfassen will.
...
Sowas sollte das Auto im Jahr 2021 sowieso selbst machen können! Ja, können viele immer noch nicht und das Auto kann auch die Verluste nicht messen.
Naja, "Spaß" hat man eigentlich nur am Supermarkt. Alle anderen Ladungen erfasst man lieber per Zähler oder nimmt die Rechnung.
...
Und richtig, das Auto kann die Verluste nicht messen, man kann aber einmal eine Messreihe machen und dann auf den Bordcomputer die Abweichung hoch rechnen. Das ist was für die Bequemen und der Fehler dürfte sich arg in Grenzen halten, zumal Spritmonitor, Excel-Tabellen und Co. auch ihr Fehlerpotential haben (vor allem bei der Eingabe).

Re: Spritmonitor für EV

USER_AVATAR
read
Um mit anderen Fahrern des gleichen Fahrzeugs zu vergleichen, oder "für mich"?

Dann halt Tronity. Es sei denn ich übersehe was.
ID.3 Pro Performance Family seit 16.04.2021

Re: Spritmonitor für EV

USER_AVATAR
read
Ob für dich, für andere oder für beides … die Frage kann sich nur jeder selbst beantworten.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag