Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

TorstenW
read
Moin,

Du hast aber nicht so ausführlich darüber berichtet. ;)

Grüße
Torsten
Anzeige

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

drilling
read
harlem24 hat geschrieben: Naja, ich habe schon an mehr Tankstellen in Italen oder Frankreich Probbleme gehabt, als an allen Ladesäulen, die ich bisher benutzt habe...
Das liegt dann aber an dir. Ich hab in meinem Leben schon in fast allen Ländern Europas getankt (außer Osteuropa) und nirgends irgendwelche Probleme gehabt.

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

SamEye
read
ich - ich - ich - ich.... merkt ihr was? ;)

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

USER_AVATAR
read
So wie auf der der Niederländischen Seite genauer dargelegt ( https://www.linkedin.com/pulse/debunk-d ... -hachmang/ ) hatte sich meine frühe Vermutung das hier einiges nicht stimmt und schlüssig ist wohl bestätigt.
Besonders dieses Wechseln von ID 3 und Golf sowie das immer wieder mit 22 KW geladen wurde lies mich früh stutzig werden.
Das weder der E Golf noch der ID 3 22 KW AC kann ist jedem von uns geläufig, der eine oder andere Händler hat ja mittlerweile eine CCS Säule da stehen und oft können diese 22 KW, mehr nicht, ich dachte mir aber das die nicht immer bei einem Händler geladen haben.

Zu Vorbereitung, nun ich komme noch aus einer Zeit...damals wurden größer Strecken noch mit der Generalkarte am Küchentisch geplant und die großen Städte auf eine Liste geschrieben weil diese meist ausgeschildert sind, wann wo irgendeine Tankstelle kam war völlig unbekannt.

Später half die Zettelwirtschaft mit Googlemaps oder anderen Routenplanern, heute ja mit den Seriennavis in den Fahrzeugen kann man schon ungeplant eine Strecke von 800 km fahren. Und genau hier kommen technische Hilfsmittel zur Verfügung und werden dann auch genutzt, und da geht es darum die zu nutzen die für meine Bedürfnisse sind und dazu gehört wieder eine entsprechende Vorbereitung und das immer.
Im Tesla ist es einfach, Ziel eingeben den Rest macht das Auto, ok das konnte der ID 3 Softwarestand Mitte März noch nicht wirklich.
Aktuell macht er sowas schon recht gut und zuverlässig, inkl. Ladestops auf der Strecke.

Zur Zahlungsmöglichkeiten, ja wenn ich in ein anderes Land fahre muss ich mich vorher informieren was da geht, ich denke das ist Grundvoraussetzung und dieses drauf Verlassen "Die EU macht das schon" ist blauäugig und wird bestraft.

Ich muss mich auch nicht wundern und rumheulen, wenn ich z.b. Android Auto/Apple CarPlay verwende und nach einem Schweizurlaub eine horror Handyrechnung bekomme, weil Datenroaming außerhalb der EU nunmal teuer ist.

Ist ja nicht schwer und kostet nichts vorher mal ins Netz zu schauen und feststellen das bei so einem Trip EnBW doch eine gute 2. Lösung gewesen wäre.
Kia Niro EV Vision P3 + P4 und AHK am 22.04.22 bestellt.

Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket. 09/2020

Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

USER_AVATAR
read
harlem24 hat geschrieben: Naja, ich habe schon an mehr Tankstellen in Italen oder Frankreich Probbleme gehabt, als an allen Ladesäulen, die ich bisher benutzt habe...
Und genau deshalb würde ein vernünftiger Mensch auch nicht eine Tankstelle in unbekanntem Gebiet auf den letzten Tropfen ansteuern.
Aber klar, es wird immer Menschen geben, die an der Lebenswirklichkeit scheitern.

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

Afaik
  • Beiträge: 628
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 301 Mal
  • Danke erhalten: 226 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben: Aber klar, es wird immer Menschen geben, die an der Lebenswirklichkeit scheitern.
Und es werden immer mehr, denen es nicht peinlich ist damit anschliessend auch noch öffentlich zu gehen.

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben:
harlem24 hat geschrieben: Naja, ich habe schon an mehr Tankstellen in Italen oder Frankreich Probbleme gehabt, als an allen Ladesäulen, die ich bisher benutzt habe...
Das liegt dann aber an dir. Ich hab in meinem Leben schon in fast allen Ländern Europas getankt (außer Osteuropa) und nirgends irgendwelche Probleme gehabt.
Naja, die meisten Probleme hatte ich mir Automatentanken, sowohl in F als auch in I. Und dort gibt es vielerorts keine Alternativen. Besonders wenn man auf dem Land ist.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

schnaeutz
  • Beiträge: 286
  • Registriert: Fr 12. Jan 2018, 00:00
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 61 Mal
read
In Youtube-Filmchen aus Frankreich wurd durchaus von derartigen Katastrophenreisen berichtet. Wenn dann noch die französischen Sprachkenntnisse defizitär sind, wird das zur Mega-Katastrophenreise. Ich frage mich, ob man von jedem Umsteiger auf Elektromobilität verlangen kann, dass er sich erst einmal lin Foren oder Filmchen schlau macht, dass er sich vor Auslandsreisen die Route zurechtlegen und nachsehen muss, welche Karten er benötigt. Diese muss er notfalls dann im Ausland ordern - wenn das geht und nicht von einem Bankkonto in dem betreffenden Land abhängig ist. Gerade in Frankreich gibt es Departements, wo man nur beim örtlichen Stromversorger laden kann und deshalb auch seine Ladekarte benötigt.

Wenn Elektroautos massentauglich werden sollen, muss man mit einem Satz Land- und Kreditkarten spontan von Athen über Stockholm nach Gibraltar fahren können. Und das hat auch für pensionierte Lehrer zu gelten.

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

happydrive
  • Beiträge: 834
  • Registriert: Do 21. Sep 2017, 11:20
  • Hat sich bedankt: 86 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Dies Art der Berichterstattung kannte ich bis jetzt auch nur von Journalisten die meinten ein besseres Bild der E-Mobilität zu zeichnen wenn sie sich noch dümmer stellten als ein schlecht informierter Laie. Aber das die jetzt schon arme unschuldige Zivilisten vorschicken um weiter Stimmung gegen E-Autos zu machen ist wohl der Tatsache geschuldet, das es immer Fortschrittsverweigerer gibt, besonders wenn es auf den ersten Blick nach Einschränkungen des gewohnten Komfortbereichs aussieht.

MfG
Michael
sie suchen nun mal die Negativsensation, wie dieser finale Satz im gen. Artikel unschwer erkennen lässt:
"Sie fahren auch ein Elektroauto oder einen Plug-In-Hybriden und erleben damit besondere, frustrierende oder faszinierende Geschichten im Urlaub oder im Alltag? Schreiben Sie unseren Redakteuren eine E-Mail an info@efahrer.com! Wir teilen Ihre Geschichte mit Millionen E-Auto-Fans!"

Re: Elektroauto nach FrankreichNach ID.3 -"Horrorfahrt" (GENAU DESHALB REX!)

LtSpock
read
harlem24 hat geschrieben: Naja, die meisten Probleme hatte ich mir Automatentanken, sowohl in F als auch in I. Und dort gibt es vielerorts keine Alternativen. Besonders wenn man auf dem Land ist.
Als WoMo Fahrer kann ich das bestätigen, dass immer wieder Deutsche an den Tankautomaten mit ihren Karten gescheitert sind. Besonders mit Karten der Sparkassen, welche lange Zeit Karten mit bereits veralteten Chips und Software unters Volk gebracht haben bzw. gewisse Funktiomen kastriert sind..Habe da schon viele ratlose Deutsche aufgeklärt und es gibt unzählige Threads darüber....
Ich habe das Problem in den letzten 20 Jahren nie gehabt, da meine Karten stets alle mit dem aktuellen Chip und dem vollen Funktionsumfang ( was Standard ist) ausgestattet sind.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag