Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

tommywp
  • Beiträge: 3001
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 759 Mal
read
Nachts um 23 Uhr wegen sowas hupen machen nur Rüpel!
Anzeige

Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

k_b
  • Beiträge: 2390
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 620 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: So wie die Hupe auch als Hinweis für pennende Fahrer vor grünen Ampeln genutzt wird und da regt sich auch keiner drüber auf, weil es einfach sinnvoll ist.
Ich finde genau das gar nicht sinnvoll, denn damit zeigt man nur, daß man selber ungeduldig und latent aggressiv ist.
Tatsächlich habe ich festgestellt: wenn die Ampel auf grün springt, mein Vordermann oder Vorderfrau nicht losfährt, dann bleibe ich cool und gebe ihnen die Zeit zu merken, daß sie losfahren können. Der Lerneffekt, daß jemand nicht gleich hupt ist viel größer, weil der Autofahrer oder die Autofahrerin sich dann tatsächlich Gedanken macht und beim
nächsten mal besser aufpasst. Wenn jemand merkt, daß ein anderer Verkehrsteilnehmer rücksichtsvoll ist, wird er dankbar sein und es beim
nächsten Mal selber auch selber versuchen.

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
  • lecsy
  • Beiträge: 670
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 10:20
  • Danke erhalten: 153 Mal
read
Ich bin immer noch der Meinung, dass Elektroautos neben der Hupe für andere Autos eine Art Fahrradklingel für die Kommunikation mit Fußgängern haben sollten. Bei den älteren E-Autos, die unter 40 km/h ohne Zwangsgeräusche noch komplett lautlos unterwegs gewesen sind, hätte ich mir das immer gewünscht.


Ioniq 5 RWD LR

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

ChrSchaefer
  • Beiträge: 297
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 21:49
  • Wohnort: Essen
  • Hat sich bedankt: 170 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: So wie die Hupe auch als Hinweis für pennende Fahrer vor grünen Ampeln genutzt wird und da regt sich auch keiner drüber auf, weil es einfach sinnvoll ist.
Das kann nur jemand glauben, der nicht an einer vielbefahrenen Kreuzung wohnt.
Kia Niro 64kWh 11kW MJ 2021 seit 07/2021
Bonnet Referral Code: R39WQE, 17,55€ für Dich und für mich

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

TorstenW
read
Moin,
Karlsson hat geschrieben: So wie die Hupe auch als Hinweis für pennende Fahrer vor grünen Ampeln genutzt wird....weil es einfach sinnvoll ist.
Sorry für OT: Das mag vielleicht "sinnvoll" sein, aber es ist schlichtweg verboten! Es besteht schließlich keine Gefahr, wenn der "Penner" nicht losfährt.
Weil, eine grüne Ampel bedeutet: Man darf fahren, muss es aber nicht. Dagegen bedeutet eine rote Ampel: Man muss anhalten.

Grüße
Torsten
PS: Geräusche in einem gewissen Rahmen sind durchaus sinnvoll.

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2999
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 449 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
Grad den Ioniq vom Nachbarn in die Straße einbiegen sehen. Just als ich die Haustür erreichte, erreichte mein Ohr das Rückwärtstuten und ich drehte mich unwillkürlich nochmals um.
Ohne diesen einen regnerischen Abend in einem belebten Stadtteil durchdringenden Warnton hätte mir der mit <5 km/h rücksetzende Wagen in 50 m Entfernung wohlmöglich noch gefährlich werden können...NICHT.
lecsy hat geschrieben: Ich bin immer noch der Meinung, dass Elektroautos neben der Hupe für andere Autos eine Art Fahrradklingel für die Kommunikation mit Fußgängern haben sollten.
Hat der Twizy und haben wir tatsächlich auch genutzt. Wirklich nötig war es sehr selten.
Twizy, Zoe, Leaf 1/2, eUp/Golf/Trans, Ampera-e, i3, ID3/4, Ioniq1/5, Model S/3/X/Y, eNV200

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
read
Habe die Tage fast jemand umgefahren.
Spät am Abend, habe rückwärts ein Stück auf den Bürgersteig quer zur Fahrbahn gesetzt (man konnte hinter dem Auto zwischen Tor und Auto aber noch durch), habe ausgeladen, weil das nach dem Einparken nicht mehr wirklich möglich war und als ich fertig war, schaute ich Gewissenhaft nach rechts und links in die Dunkelheit. Setzte dann zurück und dann war da plötzlich jemand. Zum Glück ist nichts passiert und ich habe mich natürlich auch sofort für meinen Fehler entschuldigt. Die Person war auch nicht böse, aber sagte nur, sie hatte erwartet, dass sich das Auto nicht geräuschlos los bewegt. O-Ton: "Wäre der Motor angesprungen, dann hätte man sich sicher nicht so verhalten".

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

ThomasE.
  • Beiträge: 257
  • Registriert: Do 9. Jul 2020, 12:30
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Abschliessend kann man sagen, es muss nicht alles gesetzlich geregelt werden. Es gibt schon genug gesetzliche Vorgaben in Deutschland an die sich keiner hält und noch wichtiger, wer soll das kontrollieren ? Es gibt zu viele die sind so psychisch "beladen" das Sie nicht mehr sozial Denken und Handeln können.
Das gilt für vieles, man kann sagen es findet allgemein ein Gesellschaftlicher Verfall statt, da nützen auch Gesetze nichts.
Citroen C-Zero 2012 (Verkauft), in Planung BMW i3 94 Ah evtl. REX

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

TorstenW
read
Moin,

es muss nicht alles gesetzlich geregelt werden, aber es kann. ;)
Für diese Überregulierung sind gerade die Grünen prädestiniert.
Schaun ma mal, was denen noch alles einfällt.....

Grüße
Torsten
PS: Bei meinem Stromi kann ich das peinliche Bahnübergangsbimmeln glücklicherweise noch abschalten.

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

k_b
  • Beiträge: 2390
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 620 Mal
read
Torsten,
ich glaube du überschätzt die Einflußbereiche politischer Regierungen. Solche technischen Sicherheitsvorgaben wie AVAS werden an anderen Stellen ausgearbeitet.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile