ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

papayabrot
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: https://youtu.be/lszeDPuCT9o?t=78
Das Symbol oben rechts erscheint bei dir nicht?

https://youtu.be/lszeDPuCT9o?t=367
Die farbigen Kreissegmente rund um die Leistungsangabe hast du auch nicht?
Warum ist ABRP so beliebt?
Ist es das? Ich nutze es, weil das eingebaute Navi noch schlechter ist und ich keine bessere Android-App kenne. Und für die Routenplanung zuhause ist es derzeit am detailliertesten und verlässlichsten.

Aber wirklich begeistert von der Nutzung im Auto bin ich bei ABRP auch nicht. Ich komme damit klar, mehr nicht.

EDIT: Ach ja, und was du auch bedenken musst: Android Auto ist auf die Nutzung während der Fahrt mit minimaler Ablenkung ausgelegt. Du musst aber nicht am PC sein, um detailliertere Planungen vorzunehmen, denn alles, was am PC geht, geht auch auf dem Smartphone. Du musst dazu nur anhalten, um es sicher (und legal) benutzen zu können.
Nein Symbol hab ich nicht.
Nein farbigen Kreise hab ich nicht.

Dein Edit ist doch genau das Problem was ich meine. Der Zustand der E-Mobilität im Jahr 2022. Ich habe also ein 10 Zoll HD Bildschirm im Auto auf dem ich während der Fahrt easy minimalste Eingaben tätigen könnte (Nicht mehr oder weniger als Radio bedienen oder andere navis). Aus welchem Grund auch immer muss ich mir aber die nächste Ausfahrt suchen, von der Autobahn runter, anhalten, und auf meinem 5 Zoll Handy zu schauen ob die Ladestation die in 3km kommt belegt ist oder frei oder um zu schauen welche Ladestation das überhaupt ist und ob meine Ladekarte sie unterstützt, wieder auf die Autobahn fahren. Super Sinnvoll. Wie gesagt, da ist es nicht mehr weit zu riesigen unhandlichen faltbaren Routenmaps aus den 80ern.
Anzeige

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

USER_AVATAR
read
Du kannst alles in der App planen und dann die Android Auto App zum navigieren benutzen. Einstellungen usw. lassen sich in der Regel eh viel besser am Handy als am Autodisplay vornehmen. Die ABRP app am Handy und am Autobildschirm sind komplett in Sync. Alles was du in der ABRP App am Handy machst wird auch am Autodisplay angezeigt. Also planen am Handy und dann mit AA fahren.

Wenn du am Handy deine bevorzugten Ladestationen eingestellt hast (und die die du vermeiden willst) ist es eigentlich garnicht notwendig im Detail die Ladestationen zu wissen. Und wenn doch kannst du ja die detaillierte Planung am Handy machen und die wird dann sofort in AA übernommen.

Status der Ladestationen wird während der Navigation angezeigt. Um den Status immer anzuzeigen, kannst du in den Einstellungen bei Karten "Detaillierte Ladestationen" aktivieren.

Touchevents werden bis auf bissl rumschieben der Map komplett von Google geblockt. Kann man leider nichts machen. Auswahl von Ladestationen über den Bildschirm ist also leider nicht drin.

Übrigens sollte dein Rant eher gegen die Hersteller der Autos gehen. Die haben viel mehr Möglichkeiten als ABRP, da sie auch einfach an die Daten vom Auto kommen. ABRP versucht da nur ein Loch zu schließen, und das eben auch mit begrenzten Möglichkeiten. Mit Live Daten wird aber alles viel besser ;).
Wenn du dich über meinen Reflink bei Tibber anmeldest, erhalten wir beide 50€ für den Tibber-Store: https://invite.tibber.com/47o9vy5v

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

USER_AVATAR
read
papayabrot hat geschrieben: Aus welchem Grund auch immer ...
Der Grund ist Sicherheit. Google macht eben sehr strikte Vorgaben für Bedienungen während der Fahrt.

Man kann je nach persönlicher Risikobereitschaft über deren Sinn oder Unsinn natürlich streiten (vor allem gibt es wenig Grund, bei stehendem Auto nicht alle Freiheiten zu gewähren), aber als App-Entwickler kann man dagegen nicht allzu viel tun.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

USER_AVATAR
read
Deshalb auch derzeit in der Beta, in der man auswählen kann welche Ladekarten man hat und auch berücksichtigt werden.
Dann gibt's da noch die Optionen wie die Auswahl, dass man bestimmte Ladesäulen meiden will (z.B. Ionity) oder bevorzugen will (z.B. EnBW)

Ansonsten, wenn man alles eingestellt hat (wie die Information über Livedaten)
Ziel eingeben - planen lassen - im Auto das Smartphone anschließen - AA startet mit ABRP im Vordergrund welches eine Bestätigung erfordert die Route zu starten, fertig.

seh da kein Problem ? 🤔
Kia e-Niro MJ21 Spirit - 64kWh - (B4U) - 12/2020 - 07/2023
Kia EV6 MJ23 RWD P1-P7 - 77kWh - (AGT) - 08/2023 -

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

USER_AVATAR
read
KalleNiro hat geschrieben: seh da kein Problem ? 🤔
Der Einstieg in ABRP ist schon nicht so simpel, das muss ich zumindest eingestehen. Und wenn man die App gewöhnt ist und dann nur AA probieren will ist es auch schwierig zu verstehen was der Vorteil ist. Aber wie du sagst... Sobald man raus hat, dass alles in Sync ist und man vorher planen kann und dann ist die geplante Route am Bildschirm dann geht es schon ganz gut. Ist halt wie immer, man muss erstmal die Kniffe raushaben.
Wenn du dich über meinen Reflink bei Tibber anmeldest, erhalten wir beide 50€ für den Tibber-Store: https://invite.tibber.com/47o9vy5v

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

electic going
  • Beiträge: 2960
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 167 Mal
  • Danke erhalten: 559 Mal
read
Ich nutze ABRP wie vor 2 Jahren, bevor der AA-Krams kam: Planen zuhause, im Auto dann die Web-Version oder die normale App-Version auf einem Tablet. Im Autonavi aber die Route hinterlegt und lasse den auch die Routenführung machen (schon wegen der besseren Ansagen und Anzeigen im Cockpit). In ABRP-Web oder -App sehe ich mir nur den Chart der Strecke an um zu sehen, ob meine Fahrweise zu der Planung passt oder der Akku zum Problem wird.

Für freie Ladesäulen gibt es bessere Apps, die auch in AA gehen. Siehe hier im Forum. Und die sind bedienbarer, flotter und gehen 100% mit der deutschen Ladeinfrastruktur.

Den Anspruch, mit ABRP einfach los zu fahren, den alles machen zu lassen und dass der alles kann, sollten besser alle - vor allem die Entwickler - besser fallen lassen. Gegen die Navi-Teams bei Tomtom, Google & Co können die nur verlieren. Ebenso gegen die Teams der Autobauer bezüglich Fahrzeugverhalten. Und sowieso nicht weltweit.

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

papayabrot
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
KalleNiro hat geschrieben: Deshalb auch derzeit in der Beta, in der man auswählen kann welche Ladekarten man hat und auch berücksichtigt werden.
Dann gibt's da noch die Optionen wie die Auswahl, dass man bestimmte Ladesäulen meiden will (z.B. Ionity) oder bevorzugen will (z.B. EnBW)

Ansonsten, wenn man alles eingestellt hat (wie die Information über Livedaten)
Ziel eingeben - planen lassen - im Auto das Smartphone anschließen - AA startet mit ABRP im Vordergrund welches eine Bestätigung erfordert die Route zu starten, fertig.

seh da kein Problem ? 🤔
Ist ja schön wenn alles in Sync ist. Nur sind so keinerlei spontane Anpassungen möglich.
Was wenn ich während der Fahrt merke das meine Batterie nicht reicht und ich eine frühere Ladestation brauche? Da habe ich ein brilliantes 10 Zoll HD Display vor meiner Nase im Auto und muss trotzdem in diesem Fall eine Ausfahrt raus und parken nur um dann am kleinen Handy die Route zu aktualisieren. "Kopfschüttel"

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

papayabrot
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
electic going hat geschrieben: Ich nutze ABRP wie vor 2 Jahren, bevor der AA-Krams kam: Planen zuhause, im Auto dann die Web-Version oder die normale App-Version auf einem Tablet. Im Autonavi aber die Route hinterlegt und lasse den auch die Routenführung machen (schon wegen der besseren Ansagen und Anzeigen im Cockpit). In ABRP-Web oder -App sehe ich mir nur den Chart der Strecke an um zu sehen, ob meine Fahrweise zu der Planung passt oder der Akku zum Problem wird.

Für freie Ladesäulen gibt es bessere Apps, die auch in AA gehen. Siehe hier im Forum. Und die sind bedienbarer, flotter und gehen 100% mit der deutschen Ladeinfrastruktur.

Den Anspruch, mit ABRP einfach los zu fahren, den alles machen zu lassen und dass der alles kann, sollten besser alle - vor allem die Entwickler - besser fallen lassen. Gegen die Navi-Teams bei Tomtom, Google & Co können die nur verlieren. Ebenso gegen die Teams der Autobauer bezüglich Fahrzeugverhalten. Und sowieso nicht weltweit.
Ja aber sorry das ist doch ein absolutes Armutszeugnis. Wie du es schon beschreibst. Das ich um minimal Sinnvoll zu nutzen muss ich per Android Auto den Webbrowser öffnen und dort dann auf ABRP gehen und meine Route einstellen, während mich auf dem Home Screen die eigens gemachte App angrinst und quasi nix kann.

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

USER_AVATAR
read
papayabrot hat geschrieben: Ist ja schön wenn alles in Sync ist. Nur sind so keinerlei spontane Anpassungen möglich.
Was wenn ich während der Fahrt merke das meine Batterie nicht reicht und ich eine frühere Ladestation brauche?
Mit Live Daten wirst du nie in diese Situation kommen. Dann passt es immer und du kannst auch schon während der Fahrt deine Fahrweise anpassen, falls es nicht passt.

Also z.B. du willst mit 10% ankommen und siehst dass es auf 9% springt, weil der Verbrauch höher ist, dann fährst du einfach 5-10km/h weniger und schon passt es wieder. Andersrum wenn auf einmal ein höherer SoC prognostiziert wird fährst du einfach schneller wo möglich (oder freust dich, dass du weniger laden musst).

Ist auf jedenfall weniger stressig als sich auf die Reichweitenanzeige vom Auto zu verlassen, nur um dann bei der Hälfte der Strecke festzustellen, dass die Reichweitenanzeige auf einmal rasant runtergeht. Beispiel Zafira-e startet mit 300km, hat bei 50% dann auf einmal noch 90km...

ABRP ist übrigens offen für Verbesserungsvorschläge. Wenn du eine super Idee für ein super intuitives AA Erlebnis hast immer her damit. Hier sind die Design Guidelines:
https://developer.android.com/training/ ... elines.pdf

Ich finde übrigens Spotify auf Android Auto auch unbedienbar... Das einzige was da gut funktioniert ist die Spracheingabe "Spiele xxx" und schon läuft es los.
Wenn du dich über meinen Reflink bei Tibber anmeldest, erhalten wir beide 50€ für den Tibber-Store: https://invite.tibber.com/47o9vy5v

Re: ABetterRoutePlanner / ABRP mit Android Auto Support

papayabrot
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Rangarid hat geschrieben:
papayabrot hat geschrieben: Ist ja schön wenn alles in Sync ist. Nur sind so keinerlei spontane Anpassungen möglich.
Was wenn ich während der Fahrt merke das meine Batterie nicht reicht und ich eine frühere Ladestation brauche?
Mit Live Daten wirst du nie in diese Situation kommen. Dann passt es immer und du kannst auch schon während der Fahrt deine Fahrweise anpassen, falls es nicht passt.

Also z.B. du willst mit 10% ankommen und siehst dass es auf 9% springt, weil der Verbrauch höher ist, dann fährst du einfach 5-10km/h weniger und schon passt es wieder. Andersrum wenn auf einmal ein höherer SoC prognostiziert wird fährst du einfach schneller wo möglich (oder freust dich, dass du weniger laden musst).

Ist auf jedenfall weniger stressig als sich auf die Reichweitenanzeige vom Auto zu verlassen, nur um dann bei der Hälfte der Strecke festzustellen, dass die Reichweitenanzeige auf einmal rasant runtergeht. Beispiel Zafira-e startet mit 300km, hat bei 50% dann auf einmal noch 90km...

ABRP ist übrigens offen für Verbesserungsvorschläge. Wenn du eine super Idee für ein super intuitives AA Erlebnis hast immer her damit. Hier sind die Design Guidelines:
https://developer.android.com/training/ ... elines.pdf
Nochmal, das ist doch ein absolutes Armutszeugnis. Anstatt das es möglich ist mit 2-3 Touches einfach eine frühere Ladestation anzufahren muss ich jetzt irgendwie auf gut glück meine Fahrweise anpassen und hoffen das es sich auf den Verbrauch genau passend überträgt. Der Button "Alternative ladestation suchen" wäre aber auch wirklich zu einfach.......
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag