Tanken ist billiger als Laden

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Interessante Frage wozu man in einer Großstadt so ein Auto brauchen kann. Heute morgen um 7:15 ist mein Frau aus dem Haus, 12 km zum Rödingsmarkt ins Parkhaus und hat auf dem Weg in die Firma ihr Handy verloren. Ich bin um 9:40 aus dem Haus als erstes 6 km Richtung Süden zu einem Lieferanten. Zur Ladenöffnung um 10:00 Uhr an der Ladentür, Auto lädt an der Ladesäule 300 m vom Laden. Nach dem Einkauf nach Norderstedt Kabel abliefern und anschließen 15 km. Auf dem Weg Richtung Firma um den jetzt sehr leeren Kangoo mit 24 km Restreichweite gegen den anderen zu tauschen kam ein Anruf also umdrehen in den Norden von Norderstedt dort mit 12 km Restreichweite an seiner Schukodose angedockt. Nach zwei Stunden Arbeit nach Hause Mittagessen warm gemacht. Das verlorene Handy befindet sich in Altona also mutig mit nun 24 km Reichweite auf nach Altona. Handy bekommen von der ehrlichen Finderin und mit 10 km Reichweite auf Richtung Firma - blöd sind fast 20 km und Autobahn. Also die Chance genutzt beim VW Händler wollte ich sowieso mal fragen wie ich die BAFA beantragen muss. Außerdem wollte ich den ID.3 Probefahren und gegenüber ist eine Ladesäule - dort mit 5 km Reichweite angekommen.
Der Händler hat noch diveres Papier bedruckt u.a. ein recht interessantes Leasingangebot für den ID.3 und alles nötige für den E-UP und die BAFA.
Nach 45 Minuten mit fast 20 km Reichweite die 12 km Reise Richtung Firma angetreten und hier um 16:30 angekommen. Mein Frau fährt gerade aus dem Parkhaus, zum Einkaufen, vor dem REWE Markt ist eine öffentliche Ladesäule, holt sich dem Strom für morgen und kommt dann nach Hause. wäre sie mit der Bahn gefahren, bekäme ich heute kein frisches Brot zum Abendessen. Hätte ich versucht diese eher normale Tagespensum mit öffentlichen Verkehsmitteln zu bewältigen wäre ich etwa morgen Mittag zu Hause. Interessanter Wiese laufen bei mir oft alle 7 Tage der Woche in etwa mit solchen Strecken kreuz und quer durch Hamburg und umliegende Gemeinden ab. Manche meiner Nachbarn, die das Auto nur für Wochenendausflüge haben, und ihren Arbeitsweg zu Fuß erledigen können, beneide ich schon nur wer will schon freiwillig über Jahre in immer das gleiche Büro rennen dort stumpf 8 Stunden absitzen und wissen das das in 10 Jahren noch genau so läuft. Dann bleibe ich lieber spannend.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km
Anzeige

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Aber ich glaube nicht, dass der VW ID.3 weniger effizient ist als der e-Golf. Er braucht vielleicht etwas mehr Strom, bietet aber auch mehr.
Der ID.3 wird auch über die Temperierung des Akkus auch etwas Energie verlieren. Aber erstens wird es einem der Akku danken und zweitens macht dieser Umstand das Fahrzeug überhaupt erst langstreckentauglich.
Michael_Ohl hat geschrieben: Mit einem Dieseltransporter überwiegend im Stadtverkehr wären das im Moment knapp 5000€ / Anno für den Diesel. Da meine beiden Kangoo aber ZE Modelle sind und mein Teilzeit Brötchengeber den Strom sponsert ...
Es ist zwar nachvollziehbar für einen persönlich, dass man sich dafür entscheidet, weil die Rechnung ein anderer zahlt, aber das ist nun wirklich kein allgemeingültiges Argument, welches für oder gegen eine Technologie spricht.

Re: Tanken ist billiger als Laden

disorganizer
  • Beiträge: 2612
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 599 Mal
read
@Michael_Ohl
Ich meinte nicht öffi.
Ich meinte:
Ich brauche in 30 minuten ein auto vor der tür und es ist da. Egal wo.

Das kann ich überall einfach stehen lassen.

Deswegen sagte ich:
Diesen service gibt es vernünftig (noch) nicht.
Für die stadt wäre eine art mobilitätsabbo sinnvoll.
Auto rufen und es kommt.
Kleine kiste wenn nur von a nach b.
Grosse wenn urlaub, ggf dann dauerhaft für ein paar wochen.

Sinnvoll wird so was aber erst wenn vollautonomes fahren möglich ist.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Tanken ist billiger als Laden

utakurt
  • Beiträge: 442
  • Registriert: Fr 6. Mär 2015, 09:06
  • Hat sich bedankt: 659 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
@Michael: soll so sein...aber vielleicht ist in Deinem hektischen Leben da einiges an logistischem Optimierunmgspotential drinnen....wenn ich mir das so ansehe, bist Du eigentlich überall & nirgends & sehr viel auf der Strasse....nun ja

Re: Tanken ist billiger als Laden

utakurt
  • Beiträge: 442
  • Registriert: Fr 6. Mär 2015, 09:06
  • Hat sich bedankt: 659 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
AdamsSong hat geschrieben: .... ich hoffe, dass sinkende Batteriepreise nicht dazu führen, dass Effizienz komplett außen vor gelassen wird und einfach nur eine hohe Reichweite durch 100+ kWh Batterien erzielt wird. ...
Sehr gutes Statement & hervorragend auf den Punkt gebracht - aber ich fürchte, wir sind genau auf dem Weg dahin :-(

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Ja ich habe mir als Kind den Job als EDV Techniker ausgesucht und ja ich mache es gern und kann auch nichts anderes womit sich Geld verdienen lässt :-)
Mit dem 10 Liter Diesel Transporter, wollt ich eigentlich nur sagen, das ein Kangoo ZE mit dem Gesamtverbrauch von 20kWh / 100 km in der Stadt beim Hamburger Ladepreis von 0,3€ immer günstiger als wird als ein Diesel, auf der Autobahn hat mein Diesel mit 4-6 Litern gute Chancen billiger weg zu kommen. Selbst der Kleiwagen meiner Frau, den sie mit über 8 Litern gefahren ist, bei mir hat der 6,6 Liter gebraucht ist sehr leicht von fast jedem E-Auto zu unterbieten und wenn es Sommer wird und der E-UP mit vernünftigen Verbrauchswerten daher kommt, spart der nicht nur viel CO2 sondern auch viel Geld.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Naja, 1-2€/100km zu sparen, macht den Kohl nicht wirklich fett.
Wenn ich mir aber deinen Arbeitstag ansehe und sehe wie viel sich dabei nicht um die Arbeit, sondern ums Laden dreht und wie viel Zeit dafür drauf geht, dann rechne das einfach auch mal mit deinem Stundenlohn dagegen. Dazu noch die Anschaffungspreise vergleichbarer Fahrzeuge berücksichtigen und du wirst feststellen, dass das bisschen gesparte Geld bei der Energie einen hohen Preis hat.

Re: Tanken ist billiger als Laden

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Na, bei der Ladegeschwindigkeit Deines PHEV würdest Du mit der einem modernen BEV aber auch einges an Zeit sparen...

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Die Zeit die ich am Tag für das laden zusätzlich aufwenden muss, hält sich in Grenzen, und ich mache das sicher nicht wegen der Kosten, sondern weil ich denke das wir so viel CO2 einsparen sollten wie irgend möglich und jeder von uns im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas dafür tun sollte.
Die Fahrten in die Firma sind sowieso nötig weil dort immer ein paar Kleinigkeiten zu tun sind die ich erledigen muss.
Sicher wird die nächste Generation der Transporter mindestens die doppelte Reichweite der aktuellen Modelle haben so das sich mein Ladeproblem in wenigen Jahren von allein erledigen wird.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben: Na, bei der Ladegeschwindigkeit Deines PHEV würdest Du mit der einem modernen BEV aber auch einges an Zeit sparen...
Da gibt es keine Zeiten wo man warten muss, dass der Akku geladen wird. Da nutzt man im Zweifel den Verbrenner.
Die Zeit die ich am Tag für das laden zusätzlich aufwenden muss, hält sich in Grenzen
Ich frage mich da eigentlich eher, warum die Karre morgens nicht voll geladen war?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag