KW Preis für (Haus-) Strom

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

KW Preis für (Haus-) Strom

MichaelW
  • Beiträge: 38
  • Registriert: So 17. Jun 2018, 10:48
read
Vor ein paar Tagen habe ich in unserer Zeitung gelesen: um die Ladestellen zu fördern soll es eine Stromumlagenerhöhung zwischen ca 3 und 12 Euro pro Jahr geben.
Wie sieht es denn aus, wenn hauptsächlich Elektroautos unterwegs sind. Weniger Umsatz mit Benzin, weniger Geld für den Staat. Wird das dann auf den kW Preis für Autos umgelegt? Bekommen dann die E-Autos einen eigenen Stromzähler?
Tags: Strompreis
Anzeige

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

Rangarid
  • Beiträge: 1132
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 235 Mal
read
Der Staat verdient auch ganz ordentlich am Strom:
https://www.energieverbraucher.de/de/st ... rom__1191/

Wie bei Benzin/Diesel werden irgendwelche Steuern aufgeschlagen und darauf nochmal Umsatzsteuer oben drauf. Ob die Gesamtabgaben allerdings in der selben Höhe wie beim Treibstoff liegen müsste man nachschauen. Da würde ich dann grob rechnen beim E-Auto mit 20kWh/100km, damit entspricht bei 6l/100km 1l Treibstoff etwas mehr als 3kWh. Man müsste also kucken, ob die Steuern bei 1L Treibstoff höher oder niedriger sind als bei 3kWh Strom. In der Tabelle aus dem Link wären das ca 5,6ct/kWh, bei den 3,3kWh entsprechend ~18,5ct.

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

USER_AVATAR
read
Beim E-Auto würde ich noch anführen, dass viele E-Autofahrer dadurch motiviert werden eine PV-Anlage aufs Dach zu bauen und damit Arbeitsplätze geschaffen werden und Steuern gezahlt werden.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

GregorLeaf
  • Beiträge: 91
  • Registriert: Do 12. Mär 2020, 11:05
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Da die Erzeugung von Strom sich nicht so gut kontrollieren lässt wie die Verteilung von Benzin gehe ich eher davon aus, dass das beizeiten fahrzeugabhängig über die KFZ-Steuer und/oder streckenabhängig über eine Maut geregelt wird.

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

sven.wtal
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Di 15. Dez 2015, 22:56
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Beim den Verbrauchskosten liegen Verbrenner und Elektroautos nicht soweit auseinander

6 Liter Diesel 6,60 Euro
16 kWh 4,80 Euro

Ich denke eine verbrauchsabhängige Steuer macht am meisten Sinn. Die Kfz Steuer habe ich noch nie verstanden. Warum muss ich Steuern für den Hubraum des Motors bezahlen?
Wer viel fährt und Straßen, etc. mehr nutzt, sollte auch entsprechend mehr bezahlen.

Gesendet von meinem Pixel 2 XL mit Tapatalk

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

electic going
  • Beiträge: 1452
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Glaskugel: In 10 Jahren haben alle Elektroautos einen Stromzählen hinter dem Ladeanschluss und der muss monatlich abgelesen werden.... für die Steuer.

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 214
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
sven.wtal hat geschrieben:Beim den Verbrauchskosten liegen Verbrenner und Elektroautos nicht soweit auseinander

6 Liter Diesel 6,60 Euro
16 kWh 4,80 Euro
Wenn fast 30% Differenz „nicht soweit auseinander“ liegen...

Diesel wird bald wieder teuer werden. Erstens kommt die kalte Jahreszeit und zweitens ziehen die Ölpreise wieder an.
Strom im Ökotarif ist um 27 Cent zu haben. Meist mit 12 Monaten Preisgarantie.
Diesel schwankt täglich.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

Rangarid
  • Beiträge: 1132
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 235 Mal
read
Verbrauchsorientierte Steuer lässt sich vermutlich nur durch Maut realisieren, wer viel fährt, zahlt auch viel. Stromzähler für E-Auto wird insofern nicht funktionieren, dass ja garnicht jeder zuhause laden kann. Und für viele andere würde das bedeuten, dass der Stromkreis des E-Autos getrennt von allen andern Verbrauchern sein müsste, was auch schwierig wird. Oder die Leute fangen an mit Ladeziegeln aus dem Wohnzimmerfenster raus ihr Auto zu laden, weil da der Fahrzeugzähler nicht mitläuft.

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

USER_AVATAR
read
Die Umlage ist eine Schnapsidee. Es würde mich nicht wundern wenn man damit gezielt Stimmung gegen die E-mobilität machen will.
Ich stelle mir gerade vor man würde den Sprit teurer machen um die Wasserstofftankstellen zu finanzieren, was da los wäre.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: KW Preis für (Haus-) Strom

andi_hb
  • Beiträge: 492
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Sollen einfach die Stromsteuer von derzeit 2,05 ct/kWh etwas erhöhen und gut ist es. Das ist einfach zu realisieren ohne zusätzlichen Papierkram und ist fair.
Wer kein E-Auto fährt hat dadurch kaum höhere Kosten weil der Stromverbrauch dann auch gering ist.
Und bei den E-Auto Besitzern zahlt halt der mit mehr Kilometern bzw höherem Stromverbrauch halt mehr.
Das sollte keinerlei Probleme geben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag