Ladeangst im Urlaub

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Ladeangst im Urlaub

USER_AVATAR
read
Hallo zusammen,

in ein paar Wochen bekomme ich meinen Kia e-Niro (MJ 2020, 64kwh) und freu mich natürlich schon riesig. Bild
Ende August wollen wir dann damit an die Ostsee (MV, Nähe Wismar) fahren...

Das planen dahin, unterwegs laden etc sehe ich nicht als Problem...

Aber vielleicht dort dann vor Ort?

An der ostdeutschen Ostseeküste sind Ladestationen recht rar gesäht. Einige auch nur für Hotelgäste etc... Es gibt zwar einige in den bekannten Urlaubsorten, auch strandnah oder zentrumsnah gelegen, aber eigentlich immer nur mit maximal 22 KW...

Nun habe ich bedenken, dass die entweder kaputt sind oder von anderen e-auto-Fahrern gerade genutzt werden...
Somit habe ich die "Angst" ständig vor "verschlossener ladebuchse" zu stehen...

Aber vielleicht irre ich mich ja auch?

Wie sind eure Erfahrungen mit Ladestationen in Urlaubsregionen? Speziell vielleicht Ostsee in der "Saison"?



-----------------------------------------------
Schaut Euch bitte meinen Kanal an (Themen zu E-Mobilität und mehr...):
https://www.youtube.com/channel/UC8Sbnn ... FsRb5aUphQ


Anzeige

Re: Ladeangst im Urlaub

BED
  • Beiträge: 2192
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
Rotknecht hat geschrieben: Aber vielleicht dort dann vor Ort?
Dann lad doch am nächsten Supercharger oder DestinationCharger :mrgreen: :lol: ;)
Ok, sorry....
Jetzt ernsthaft: eine Schukodose am Ferienhaus/Hotel sollte immer vorhanden sein - war bei mir in jedem Urlaub in allen Ländern bisher so und hat immer ausgereicht. Absolut Problemlos. Wünsche Dir einen schönen und entspannten Urlaub! :D

Re: Ladeangst im Urlaub

USER_AVATAR
read
Über Steckdose am Ferienhaus habe ich auch schon nachgedacht und das wird sicher genutzt werden...

Aber reicht das, wenn man viel unterwegs ist?
"voll-laden" dauert beim kia fast 28h mit dem ladeziegel ... Bild


-----------------------------------------------
Schaut Euch bitte meinen Kanal an (Themen zu E-Mobilität und mehr...):
https://www.youtube.com/channel/UC8Sbnn ... FsRb5aUphQ


Re: Ladeangst im Urlaub

GregorLeaf
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Do 12. Mär 2020, 11:05
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
"voll-laden" dauert beim kia fast 28h mit dem ladeziegel ...
Nur, wenn du auch leer ankommst. Deine Tagestour müsste also entsprechend lang sein und keine sinnvolle Lademöglichkeit auf dem Weg haben, damit das noch eine Rolle spielt...

Re: Ladeangst im Urlaub

USER_AVATAR
read
Du willst täglich mehr als 120km fahren? Das schafft so ein Ladeziegel in 10h nachzuladen.

Re: Ladeangst im Urlaub

USER_AVATAR
read
Gute Argumente. Beruhigt mich schon etwas...

Aber, wie sind eure Erfahrungen mit nutzbaren (funktionieren bzw auch nicht belegt) ladesäulen in urlaubsgebieten?


-----------------------------------------------
Schaut Euch bitte meinen Kanal an (Themen zu E-Mobilität und mehr...):
https://www.youtube.com/channel/UC8Sbnn ... FsRb5aUphQ


Re: Ladeangst im Urlaub

thomas1215
  • Beiträge: 332
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Rotknecht hat geschrieben: An der ostdeutschen Ostseeküste sind Ladestationen recht rar gesäht. Einige auch nur für Hotelgäste etc... Es gibt zwar einige in den bekannten Urlaubsorten, auch strandnah oder zentrumsnah gelegen, aber eigentlich immer nur mit maximal 22 KW...
Welche Lademöglichkeiten hat dein Auto? Wenn es den 3-Phasenlader hat den es dazu gibt:
https://www.elektroauto-news.net/2020/k ... cher-preis
dann kannst du auch 11/22 kW Stationen nutzen sobald du wo eine Stunde parkst (Ausflug, Essen...)

Wenn du nur mit 1 Phase AC laden kannst dann ist AC nur bei längeren Standzeiten (mehrere Stunden) sinnvoll.

CCS Schnellader lohnen sich schon bei 10 Min Stopps, nutze einfach die Stromtankstellen Karte von Goingelectric, da kannst du nur Schnelllader anzeigen lassen ("Optionen" aufklappen - dann CCS bei den Anschlüssen wählen). Das sieht dann so aus:
Bildschirmfoto von 2020-06-21 16-37-40.png
Wenn du bei einem dieser Lader vorbei kommst dann einfach mal 10-30min zwischenladen...
(Vorab-Plaung ist sinnvoll, die Ladestationen Anzeige in den Auto-Navis ist ... eher eingeschränkt nützlich)

Ferienhaus: Falls es vermietet wird mit Strom-Flatrate dann eventuell beim Vermieter nachfragen...

Grundsätzlich ist es gut immer dann zu laden wenn das Auto sowieso rumsteht und wenn es wenig Aufwand ist.

Ach ja: Wenn du Ladestationen recherchierst dann checke auch gleich ob du die gewünschten Stationen auch mit deiner Ladekarte nutzen kannst. Sieht man bei Goingelectric/Stromtankstellen bei der Detailansicht.

Ladestationen besetzt: Ich kann nur sagen wie das bei EnBW (mobility+ App) ist: Dort siehst du alle unterstützten Ladestationen, und kannst bei jedem Ladepunkt (also bei jeder Steckdose/Kabel mit Stecker) nachsehen ob er jetzt gerade belegt oder frei ist.
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020

Re: Ladeangst im Urlaub

electic going
  • Beiträge: 1402
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Du willst am Übernachtungsort laden und du willst im Urlaub auch den Akku nicht leer fahren. Alles andere ist kein Urlaub (an einem Urlaubsort). Und eben weil du auch nicht täglich eine Ladesäule suchen willst, erst recht nicht für die Nacht, musst du am Hotel/Fewo wo du bist laden. Alles andere wird Stress und verdirbt dir den Urlaub. Wenn dir dein Hotel/Fewo das nicht bieten, mit Absagung drohen. Ist zwar ärgerlich, aber um es mal ganz trocken zu sagen: Wegen Corona könnten sich da neue Möglichkeiten eröffnen und mancher Urlaubsanbieter könnte offener werden.

Re: Ladeangst im Urlaub

beepsoft
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Fr 6. Sep 2019, 17:31
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo,
ich war neulich mit meiner Renault Zoe in der mecklenburgischen Seenplatte im Urlaub.
Ich kann sagen, dass ich da weder bei An und Abreise(ca.350km) noch vor Ort ein Problem hatte.
Strom habe ich auf der Hin und Rückfahrt bei Fastnet, aufgrund eines Defekts sogar kostenlos( vielen Dank an die 2 supertollen Mitarbeiter) und kostenlis am BER getankt. Ich habe da auch nicht extra gewartet, sondern nur solange geladen, wie ich eh Essen wollte. Bei meinem Ferienhaus bekam ich Ziegelstrom was für Tagestouren und für die erste Etappe der Rückreise gut gereicht hat. Preislich fand ich 50kwh für 15€ sehr fair. Bei einer Tagestour habe ich dann noch in Greifswald kostenfrei an einer 22k Säule geladen.
Also ausgehend von dieser kleinen Erfahrung kann ich sagen einfach machen, etwas Geduld und einen guten Plan haben. Dann wird das schon.

Ich wünsche einen wunderschönen Urlaub.

LG

Beepsoft.

P.s.: Pluspunkt für die EMobilität. Ich habe in meinem Urlaub auf ca.900km Stromkosten von 15€ gehabt.
Das schafft kein Verbrenner🙂

Re: Ladeangst im Urlaub

JuGoing
  • Beiträge: 1630
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
electic going hat geschrieben: Wenn dir dein Hotel/Fewo das nicht bieten, mit Absagung drohen. Ist zwar ärgerlich, aber um es mal ganz trocken zu sagen: Wegen Corona könnten sich da neue Möglichkeiten eröffnen und mancher Urlaubsanbieter könnte offener werden.
Das geht wahrscheinlich in die Hose. Der Vermieter nimmt die Absage mit Kusshand und vermietet direkt zum doppelten Preis neu. Die deutschen Urlauber rennen denen doch gerade die Bude ein.
Sorry für OT.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
05/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag