Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

Simon1982
  • Beiträge: 1098
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Hallo zusammen,

Ich frage mich wo die Zugfahrzeuge bleiben? Oberhalb von 2 Tonnen Anhängelast sieht es echt mau aus, mir fällt gerade nur das Model X ein, oder übersehe ich was?

Woran liegt es? Gibt es zu wenig Nachfrage?
Anzeige

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

Misterdublex
  • Beiträge: 5877
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 335 Mal
  • Danke erhalten: 1084 Mal
read
Die Hersteller würden sagen:

Die Kunden haben danach keinen Bedarf.

Der neue Skoda Enyaq kann in der Allradversion immerhin 1,2 t und der ohne Allrad 1 t.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

Simon1982
  • Beiträge: 1098
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
1,2 Tonnen finde ich echt wenig, gerade für ein SUV. Der 3 Seitenkipper, den ich mir kürzlich geliehen hatte, hat bereits ein Leergewicht von knapp 800kg...

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

PeterJaeger
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Di 30. Okt 2018, 20:48
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Hyundai Ioniq 5 und Kia EV 6 können - mit der großen Batterie - bis 1,6 t ziehen (egal ob Heckantrieb oder Allrad), der Mercedes EQA 300 und 350 4matic bis 1,8 t.
KIA e-Niro von 09/2019 bis 12/2021
KIA EV6 RWD seit 12/2021

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3344
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 562 Mal
  • Danke erhalten: 735 Mal
read
Können ist das eine.
Das Antriebssystem, und die Batterie überlastet das andere.
Was wohl der Grund ist, warum es das nicht gibt.
Lithium ist nicht gerade für seine Stromleiferfreude im.Hochstrombereich,wie beim Hänger Betrieb notwendig bekannt.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

panoptikum
  • Beiträge: 4306
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 512 Mal
  • Danke erhalten: 653 Mal
read
Der Rivian R1T soll 5 Tonnen ziehen können.
https://www.auto-motor-und-sport.de/ele ... roantrieb/

Nicht die Überlastung der Batterie ist der Grund, warum so wenige mit Anhängelast ausgestattet sind, sondern die schnell schrumpfende Reichweite.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

Xc40tux
  • Beiträge: 323
  • Registriert: Sa 24. Apr 2021, 11:16
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Ich habe jetzt ein paar Mal mit dem XC40 P8 die 1.5 Tonnen gezogen. Das waren etwa 1 Tonne netto Ladung (vielleicht auch etwas mehr ;)
Da wird nix abgeregelt, gar nix. Wenn man da aufs Gas treten würde, müsste der Hänger samt AHK eigentlich stehenbleiben....
Volvo XC40 P8 + AHK + OpenWB 11kW

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

electic going
  • Beiträge: 2546
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 455 Mal
read
Wieso sollte das elektrische System da ein Problem haben? Es schafft das Fahrzeug auch 20% Steigung hoch. Ok, mit Anhänger wird das ein Problem, das habe aber viele Fahrzeuge. Das Problem liegt doch eher im Gegenteil: Bremsen. Der ID3 hat Trommelbremsen weil Aussage VW die Reku da weniger die Bremsen belastet. Mit Anhänger ist das aber evtl. anders weil viel größere Massen. Und nicht zuletzt muss die Karosserie auch mit einer Punktlast am Haken klar kommen und nicht nach einigen Kilometern Strecke die Form eines Fisches angenommen haben.

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

Xc40tux
  • Beiträge: 323
  • Registriert: Sa 24. Apr 2021, 11:16
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Mein Hänger ist gebremst, da ist bremsen nicht das Problem. Wenn ich aber die 400PS mit einem Mal los lasse, bleibt neben dem Hänger bestimmt auch die AHK auf der Straße ;). Das meinte ich. Aber ist ok, Sinn und Verstand sind ja noch vorhanden...
Volvo XC40 P8 + AHK + OpenWB 11kW

Re: Wo bleiben die kräftigen Zugfahrzeuge (AHK)?

USER_AVATAR
  • Cerebro
  • Beiträge: 1817
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Wohnort: Auf Frankens Höhe
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 325 Mal
read
Die Hersteller wollen einfach nicht. Sie wollen schlechte Publicity vermeiden, wenn die Holländer und Dänen (Achtung Spaß!) mit ihrem Caravan dann in den Südtirolurlaub starten. Die Fahrzeuge könnten das, die Reichweite aber nicht.
Deswegen habe ich auch auf den e-tron zurück greifen müssen, da die MEB Modelle einfach eine Lachnummer sind bei der Anhängelast.
e-Golf
e-tron
26kW PV+15kWh Speicher
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag