Neue App für Android: EVMap (Open Source)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

Ez2517
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 11:26
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Cool, funktioniert, danke :) Ist die Liste der Treffer in der Nähe fix auf 6 begrenzt ?
Nissan Leaf ZE1 N-Connecta, 2019, magnetic red metallic
Anzeige

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

johan
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
Ja, mehr erlaubt Android Auto momentan nicht.
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)
Entwickler von EVMap, einer Open Source-Android-App für das GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

Ez2517
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 11:26
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
...also wenn ich einen Wunsch frei hätte ... ;) ... dann wäre das, die Filter irgendwie anwenden zu können. Also entweder den in der App aktiven Filter auch auf die Ergebnisse in AA anzuwenden, oder überhaupt die definierten Filter in AA Menü der App aufzunehmen (wenn AA das zulässt). Denn wenn man einen Schnellader sucht und in der Umgebung sind vorwiegend AC Stationen,... :)

LG,Brandy
Nissan Leaf ZE1 N-Connecta, 2019, magnetic red metallic

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

johan
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
Stimmt, gute Idee! Es müsste möglich sein da einen Button für einzufügen. Habe ich notiert!
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)
Entwickler von EVMap, einer Open Source-Android-App für das GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

USER_AVATAR
  • corwin42
  • Beiträge: 1537
  • Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
  • Wohnort: Borchen
  • Hat sich bedankt: 110 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Hallo, ich habe mal ein wenig rumgetestet, insbesondere auch mit der Android Auto funktion.

Die Filter wären echt hilfreich. Zumindest, wenn man in der AndroidAuto Version "Nur CCS" auswählen könnte wäre das schon mal super.

Was mir noch aufgefallen ist. Es wird ja die Verfügbarkeit der Ladepunkte angezeigt. Kann man das auf die Ladepunkttypen beschränken, die man im Filter auch angegeben hat?
Z.B. ist im Filter "Nur CCS" konfiguriert. Für einen Triple-Lader wird evtl. bei der Verfügbarkeit dann 2/3 angezeigt. Wenn CCS da jetzt belegt ist, interessiert das ja nicht, wenn da jetzt noch ein Chademo oder Typ2 Anschluss frei ist. Kann man da evtl. den Filter mit einbeziehen? In der Detailansicht wird das ja sehr schön aufgeschlüsselt und da kann man dann sehen, welcher Ladeanschluss jetzt wirklich noch frei ist.
Insbesondere bei der Android-Auto Variante wäre das hilfreich, dass man da nicht immer auf die Detailansicht gehen muss.

Ansonsten echt super. Die nächste Langstrecke werde ich definitiv mal wieder mit Android Auto und Google Maps in Verbindung mit EVMap ausprobieren.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017

IoniqInfo - App für die Ioniq Elektro Headunit

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

papayabrot
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
corwin42 hat geschrieben: Hallo, ich habe mal ein wenig rumgetestet, insbesondere auch mit der Android Auto funktion.

Die Filter wären echt hilfreich. Zumindest, wenn man in der AndroidAuto Version "Nur CCS" auswählen könnte wäre das schon mal super.

Was mir noch aufgefallen ist. Es wird ja die Verfügbarkeit der Ladepunkte angezeigt. Kann man das auf die Ladepunkttypen beschränken, die man im Filter auch angegeben hat?
Z.B. ist im Filter "Nur CCS" konfiguriert. Für einen Triple-Lader wird evtl. bei der Verfügbarkeit dann 2/3 angezeigt. Wenn CCS da jetzt belegt ist, interessiert das ja nicht, wenn da jetzt noch ein Chademo oder Typ2 Anschluss frei ist. Kann man da evtl. den Filter mit einbeziehen? In der Detailansicht wird das ja sehr schön aufgeschlüsselt und da kann man dann sehen, welcher Ladeanschluss jetzt wirklich noch frei ist.
Insbesondere bei der Android-Auto Variante wäre das hilfreich, dass man da nicht immer auf die Detailansicht gehen muss.

Ansonsten echt super. Die nächste Langstrecke werde ich definitiv mal wieder mit Android Auto und Google Maps in Verbindung mit EVMap ausprobieren.
Komischerweise machen das fast alle Ladestationen Apps so. Ich verstehe es auch nicht.

Mich interessiert nur CCS. Wenn ich dann eine Ladestationen Übersicht habe steht da dann in Grün 2/3. Die Info hilft mir erstmal zu 0% weiter. Also muss ich nochmal extra draufklicken usw. Irgendwie unnötig.

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

JoergP
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Do 18. Feb 2021, 17:41
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich habe die App jetzt auch im Android Auto ausprobiert auf meinen letzten Fahrten. Die Integration finde ich gut gelungen, das wird bestimmt sehr hilfreich sein .. ich bin momentan "Noch-Verbrenner" und im Begriff mir ein e-Auto zu bestellen.

Bei mir gab es Probleme mit der Standort-Bestimmung. In einem Fall hat er gar keinen gefunden, bei anderer Gelegenheit bin ich aus der angezeigten Karte "raus gefahren". Das kann aber auch ein allgemeines Problem meines Smartphones gewesen sein.

Jedenfalls vielen Dank für diese tolle App!
E-Fahrer in Lauerstellung - Bestellung Enyaq iV 80 im März 2021

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

USER_AVATAR
read
hallo,
vielen dank für die tolle opensource-app!

hab mal ein bisschen in diesem Thread gestöbert sowie die Issues bei github überflogen und AirElectric oder Route and Charge bzw. ABRP getestet - das hat mich auf ein paar Ideen gebracht...
johan hat geschrieben:
Felix_Cooper_F56 hat geschrieben: Läuft die App eigentlich auch auf ChromeOS ?
Keine Ahnung, ich habe kein ChromeOS-Gerät ;)
Aber probiere es gerne aus - ich denke, die App sollte dort im Play Store auftauchen.
Felix_Cooper_F56 hat geschrieben: Genau ChargeEV nutzt einen eigenen Server . Aber da ja nicht jeder diese App benutzt sind die Daten nicht immer aktuell :)
Ja, darum fände ich das keine gute Idee, nun für EVMap noch einen weiteren separaten Server aufzumachen. Es ist eine neue GoingElectric-API in Planung, die sicherlich mehr Features bieten wird, aber ich weiß nicht, wann genau die kommen wird.
ad ChromeoS: um das nochmal zu bejahen - läuft hier problemlos am chromebook (hab es aus der fdroid-app heraus installiert, auch der playstore lässt die installation zu - inkomaptible apps werden gar nicht erst angezeigt).

ad API: hierzulande [in AUT] lässt sich über die E-Control (s. https://www.data.gv.at/katalog/dataset/ ... ichnis-api) auf das Register öffentlicher Stationen von ladestellen.at zugreifen, inkl. Preise bei Direktzahlung (Parameter zB in diesem Infoblatt | s.a. hier]
ntruchsess hat geschrieben: Zusätzlich zur API (über die man OSMAnd über Intents in gewissen Grenzen steuern kann) besitzt OSMAnd hat auch ein Pluginkonzept bei dem man eigentlich alle Freiheiten hat zusätzliche interaktive Elemente relativ frei in OSMAnd zu integrieren. Das ist nicht auf das Darstellen von eigenen Pois beschränkt, man kann die App darüber fast beliebig erweitern. So richtig 'von Außen' wie eine API funktioniert das aber nicht, das Konzept setzt voraus, dass das (als separate App zu installierende) Plugin der eigentlichen OSMAnd-App bekannt ist (und auch von dieser gestartet wird). Ich hab selber mal so ein OSMAnd-Ladesäulenplugin begonnen, aber aus Zeitgründen kam das nie über ein rudimentäres Prototypenstadium hinaus. Ich hab's mehr so mit Kernfunktionalität für ansprechende Oberflächengestaltung fehlt mir einfach der Nerv.
unter https://osmand.net/build_it werden die Möglichkeiten skizziert und hier ein gutes Bsp., dass mit einer angepassten routing.xml zum Fahrzeug passende Parameter übergeben werden können.

Ich fände zB die Idee reizvoll, vor Abfahrt EVMap aufzurufen, dieses fragt die Fahrzeugparameter ab (wie akt. Ladestand usw. - wäre denkbar via https://developer.android.com/reference ... ropertyIds ) und EVMap gibt daraufhin in Frage passende Stationen entlang der Route vor (da es auch die verfügbaren Ladekarten hinterlegt hat), diese lassen sich dann in OSMAnd (dank Plugin) übertragen, womit eine Navigation ganz ohne Internetverbindung möglich wäre :)
johan hat geschrieben: Na ja, in dem Fall könnte EVMap nur einen Knopf haben, der OSMAnd startet mit bestimmten Marken auf der Karte. D.h. ich müsste vorher alle zigtausend Ladesäulen herunterladen, weil ich nicht auf das Verschieben der Karte in OSMAnd reagieren kann. Und ich kann auch nicht (oder nur sehr begrenzt) bestimmen was beim Klick auf die Marker passiert (also z.B. Details zur Ladesäule und Echtzeitstatus laden und anzeigen), denn das ist dann ja nicht mehr in meiner App.
wenn sich das Plugin für OSMAnd rein auf das Routing beschränkt, sollte das nicht notwendig sein. Generell wäre es prinzipiell bei einem öffentlich zugänglichen Register (s.o.) aber kein Problem sein, dieses zB 2 x / Monat komplett in der App zu hinterlegen. Mit vielen anderen Datensätzen klappt das ja auch. Gerne auch wieder nach dem Unix-Gedanken in einer extra App, die sich nur darum kümmert (ich würde es als Vorteil sehen, Offline-Routing oder eben Offline-Ladestellenregister in einer getrennten App zu haben).

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

tweetsofniklas
  • Beiträge: 378
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
αὐτός hat geschrieben: ad API: hierzulande [in AUT] lässt sich über die E-Control (s. https://www.data.gv.at/katalog/dataset/ ... ichnis-api) auf das Register öffentlicher Stationen von ladestellen.at zugreifen, inkl. Preise bei Direktzahlung (Parameter zB in diesem Infoblatt | s.a. hier]
Wobei hier anzumerken ist, dass dort deutlich weniger Ladestationen drin sind. Das müssten sie zwar, ist aber nicht so. Vor allem mangelt es hier an Gratis-Ladestationen. Da existiert keine einzige in meiner Umgebung in diesem Verzeichnis. Auch einen kostenpflichtiger Schnelllader in meiner Nähe habe ich nicht gefunden.

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

USER_AVATAR
read
tweetsofniklas hat geschrieben:
αὐτός hat geschrieben: ad API: hierzulande [in AUT] lässt sich über die E-Control (s. https://www.data.gv.at/katalog/dataset/ ... ichnis-api) auf das Register öffentlicher Stationen von ladestellen.at zugreifen, inkl. Preise bei Direktzahlung (Parameter zB in diesem Infoblatt | s.a. hier]
Wobei hier anzumerken ist, dass dort deutlich weniger Ladestationen drin sind. Das müssten sie zwar, ist aber nicht so. Vor allem mangelt es hier an Gratis-Ladestationen. Da existiert keine einzige in meiner Umgebung in diesem Verzeichnis. Auch einen kostenpflichtiger Schnelllader in meiner Nähe habe ich nicht gefunden.
mit dem neuen EAG werden Strafen eingeführt:
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/RegV/REGV_COO_2026_100_2_1842895/REGV_COO_2026_100_2_1842895.html hat geschrieben:Art.7 § 5. (1) Wer die Pflichten gemäß § 3 Abs. 2 bis 4 und die technischen Spezifikationen gemäß § 4 nicht erfüllt, begeht eine Verwaltungsübertretung und ist mit Geldstrafe bis zu 1 000 Euro, im Wiederholungsfall mit Geldstrafe bis zu 2 000 Euro zu bestrafen.
sagt viel über den akt. Zustand, dass dies nötig ist... (denn meiner Meinung nach ist die Stationendichte bereits durchaus erfreulich, leider bei einem ziemlichen "Preis-Dschungel" [O-Ton Arbeiterkammer])
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag