Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

Erol
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Mo 24. Feb 2020, 17:50
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
nr.21 hat geschrieben: Ich glaube, ein Teil der Langstreckendiskussionen kommt daher, dass es sich der Noch-Verbrennerfahrer schlicht nicht vorstellen kann, dass eine wesentlich längere Reisezeit nicht nur akzeptabel, sondern sogar schön sein kann.
Die meisten von uns sind ja ehemalige Verbrennerfahrer, kennen also die "andere" Seite.
Viele sind vielleicht sogar noch im Besitz eines Verbrennerfahrzeugs neben dem E-Auto.
An mir selbst konnte ich auch den Sinneswandel beobachten: Früher konnte es auf der Langstrecke von A nach B nicht schnell genug gehen, heute fahre ich freiwillig dieselben Strecken mit dem E-Auto, freue mich auf die nächste kurze Pause, ein kleines Nickerchen während des Ladens, ein gemütliches Mittagessen unterwegs, Kopfrechnen während der Fahrt, wie schnell ich fahren kann, um sicher zur nächsten Säule zu kommen etc.
Diejenigen, die tatsächlich von Termin zu Termin hetzen und ins Lenkrad beißen, wenn es Stau gibt, gibt es natürlich auch. Aber dass jemand, der im Jahr ein paarmal über 700km durch die Lande fährt, aus diesem Grund ein E-Auto nicht in Betracht zieht, sollte doch einmal ganz ruhig die Vorteile gegen die Nachteile für sein sonstiges persönliches Fahrprofil überprüfen.
Das sind doch keine Argumente.

"Bummeln" kann ich mit meinem Verbrenner genau so, wer will mir dass denn verbieten?

Der Unterschied:
Ich mach das wann und wo und wie ich will und mache mich nicht zum Sklaven von Ladesäulen...

Du musst es machen, ich kann es machen...

DAS ist eben der Unterschied. Alles was Du kannst, das kann ich auch. Aber alles was ich kann, kannst du eben nicht...
Und das ganze ist dann bei Dir noch um ein zigfaches teurer...
Anzeige

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

nr.21
  • Beiträge: 1366
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Ganz kurz und schlicht zu allen Behauptungen: Nö

Etwas länger: ich habe noch einen Verbrenner, der ist auch viel schneller. Aber ich benutze ihn so gut wie nie. Auch nicht auf Langstrecke.
Auch weil der Ioniq, bezogen auf die Strecke, viel billiger ist.
Kauf Dir mal ein E-Auto, dann wirst Du bald über Dich selbst lächeln.
Wie gesagt: ich kenne beide Seiten, Du nicht

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

USER_AVATAR
read
Erol, hast du es denn immer noch nicht verstanden ? Um dein privates "Kleinklein" geht es doch hier gar nicht, Es geht nicht darum dass du persönlich für den Verbrenner-PkW noch hier und da Vorteile siehst, der wurde in den letzten Jahren auch stark bevorzugt und dabei weiterentwickelt. Natürlich hat er auch hier und da momentan noch Vorteile . Es geht aber um etwas viel Größeres, den langfristigen Umbau des privaten Verkehrs hin zur CO2-Neutralität und der Selbstversorgung durch die EE auch ohne dass man Scheichs in anderen Ländern dafür mit durchfüttern muss.
Vielleicht verstehst du es ja irgendwann nochmal, aktuell scheinbar nicht. Bei der Sendung geht es sicherlich darum wie gut das aktuell schon funktioniert und welche Zugeständnisse dabei noch gemacht werden müssen.

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

Erol
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Mo 24. Feb 2020, 17:50
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: Ja, ich komme dann auf 500 km vielleicht eine Stunde später an als mit dem Verbrenner. Hätte ich aber kein Auto, wären es 3 Stunden mehr mit der Bahn.

Die eine Stunde hast Du nur, weil es derzeit kaum Kunden gibt.
Dieses Jahr und das nächste Jahr sollen aber einige hunderttausende EVs nach dem Willen der Politiker verkauft werden, was machst Du dann?
Dann wird es logischerweise an den Ladesäulen von Ionity immer öfter zu Wartezeiten kommen.
Denn Ionity hat im Interview gesagt, sie wollen profitabel werden, das geht nur wenn sie den Durchsatz erhöhen.
Wahrscheinlich aber wird es auch noch teurer bei Ionity, dann hast Du keine Wartezeit aber bis nach dem Laden arm?
Und wenn es teuer wird das Laden, dann verkaufen sie vielleicht doch nicht so viele EVs?
Weil dann doch immer mehr Leute merken, dass sie von Merkel hereingelegt worden?

Eine Fahrt wird dann mit dem EV unberechenbar. Stau kann es geben, aber Du hast dann Stau plus Wartezeit...
Und im Winter verlierst Du durch Stau sogar noch zusätzlich Reichweite, weil deine Heizung das Auto elektrisch aufwärmen muss...

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

USER_AVATAR
read
Wieder nur reine Polemik ! Das wird doch wie bei den Tankstellen, da habe ich in Spitzenzeiten auch schon anstehen müssen. Normalerweise reagiert der Markt dann darauf mit entsprechendem Ausbau und bei uns wird ja schon permanent und nicht wenig ausgebaut, unser Staat fördert das auch. Zudem wird das durchschnittliche EV zu über 90% zuhause geladen, das ist ja auch gerade ein Vorteil eines EV dass man nicht mehr damit zur Tankstelle muss. Die Schnelllader an den Schnellstraßen werden nur wenige Prozente oder sogar Promille der zugelassenen EV an einem Tag sehen.

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

USER_AVATAR
read
bm3 hat geschrieben: Wieder nur reine Polemik ! Das wird doch wie bei den Tankstellen, da habe ich in Spitzenzeiten auch schon anstehen müssen. Normalerweise reagiert der Markt dann darauf mit entsprechendem Ausbau und bei uns wird ja schon permanent und nicht wenig ausgebaut, unser Staat fördert das auch. Zudem wird das durchschnittliche EV zu über 90% zuhause geladen, das ist ja auch gerade ein Vorteil eines EV dass man nicht mehr damit zur Tankstelle muss. Die Schnelllader an den Schnellstraßen werden nur wenige Prozente oder sogar Promille der zugelassenen EV an einem Tag sehen.
Da müsste aber mal geklärt werden wer den den diesen Ausbau in solchen Wohngebieten ohne feste Stellplätze bezahlen muss. Ein zentraler Schnellader könnte sich demgegenüber von selber finanzieren.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

USER_AVATAR
read
Erol hat geschrieben: Die eine Stunde hast Du nur, weil es derzeit kaum Kunden gibt.
Dieses Jahr und das nächste Jahr sollen aber einige hunderttausende EVs nach dem Willen der Politiker verkauft werden, was machst Du dann?
Dann wird es logischerweise an den Ladesäulen von Ionity immer öfter zu Wartezeiten kommen.
Denn Ionity hat im Interview gesagt, sie wollen profitabel werden, das geht nur wenn sie den Durchsatz erhöhen.
Ich habe bisher erst zweimal überhaupt ein anderes Auto bei Ionity getroffen. Und es gibt nicht nur Ionity. Und dass diese ausgebaut werden müssen, scheint mir auch klar.
Erol hat geschrieben: Wahrscheinlich aber wird es auch noch teurer bei Ionity, dann hast Du keine Wartezeit aber bis nach dem Laden arm?
Und wenn es teuer wird das Laden, dann verkaufen sie vielleicht doch nicht so viele EVs?
Wieso noch teuer? Falls Du auf 79 Cent pro kWh anspielst: die zahlt kein Mensch und wird auch nie jemand zahlen.
Erol hat geschrieben: Weil dann doch immer mehr Leute merken, dass sie von Merkel hereingelegt worden?
Ach daher weht der Wind. Dein Argument hat mich überzeugt. Elektroautos sind eine Erfindung von Deutschland und werden nur hier genutzt. Alle anderen Länder lassen die ja links liegen.
Erol hat geschrieben: Eine Fahrt wird dann mit dem EV unberechenbar. [... Bla bla blubb blubb...]
Wenn Du solche Ängste hat, dann bespreche die doch mit einem Psychologen. Hier ist nicht der richtige Platz für eine Therapie von Ängsten, die nicht nicht einmal etwas mit Dir zu tun haben.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

AlKo
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Sa 10. Aug 2019, 17:13
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
@Erol
Du hast jetzt fast alle Stammtischargumente durch. Ein kleiner Hinweis noch von mir: Lithium und Kobalt; aber wahrscheinlich hältst du die ja noch in der Hinterhand. Glück auf. Du wirst es schaffen hier alle wieder zu Petrolheads zu machen.

Und soweit mir bekannt darf derzeit in Deutschland noch jeder einen Verpester kaufen. Also fahr Verpester bis zum Untergang und verschone uns hier mit deinen fadenscheinigen Argumenten.

Schöne Grüsse von einem E-Auto-Besitzer und leider noch Verpester-Besitzer. Der Verpester, zum Glück, steht sich die Räder platt.

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1814
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Erol hat geschrieben: Wo sind die billigen Leafs?
Den Leaf gibt es seit 2011 in Deutschland.
Ich habe 22 Stück gefunden von Leafs mit 8 - 9 Jahren Alter.
Der billigste kostet 7000 Euro und ist in Polen angemeldet.
(...)
Dabei wurden fast 500 Leafs alleine in Deutschland zugelassen 2011/2012
Und wenn die 10 - Jahres - Grenze erreicht ist, wird es noch weniger davon geben..
Wenn von 8 Jahre alten Autos nur noch 3 - 5 Prozent der zugelassenen Fahrzeuge im Handel sind, dann muss davon ausgegangen werden, dass ein Großteil der Fahrzeuge bereits unverkäuflich ist, verschrottet, ausgeschlachtet worden ist usw...
Interessante Schlussfolgerung. Habe extra mal nachgeschaut, es gab in 2011/2012 insgesamt etwa 6,2Mio Neuzulassungen. Bei Mobile.de findet man in diesem Auswahlzeitraum davon 88.000 Angebote wieder, macht eine Quote von nur 2,75%
Was darf ich nach deiner Interpretation nun daraus ableiten?
SmartED - einfach, wie für mich gemacht

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

USER_AVATAR
read
Wenn man auf der Autobahn mit CCS unterwegs ist braucht man gar kein Kabel ;-)
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag