IAA 2019 - meine Eindrücke

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

IAA 2019 - meine Eindrücke

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2251
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
Hallo zusammen
eigentlich überrascht es mich, dass hier noch keiner über die IAA berichtet hat, wo kann man sonst so viele verschiedene Autos auf einmal anschauen. Ich komme soeben zurück, und möchte kurz meine Eindrücke schildern.
In der Daimler-Halle war icht nicht, die sind für mich obsolet.
Gleich daneben in Halle 3 ist VW und Audi zu sehen. Ich kann kaum beschreiben wie enttäuscht ich von ID.3 bin. Sorry an alle Fans, aber das ist eine primitive Plastikschüssel und könnte von Tupperware sein. Die Optik find ich gut, eigentlich ein ordentlich gestyltes Auto ohne störenden Schnikschnak. Wenn da diese schwarze Plastikabdeckung über den Scheibenwischern nicht wäre! Das veschandelt den Vorderbau des Fahrzeugs und wirkt wie ein nachträglich angeklebtes Teil weil man was vergessen hat. Ok, das könnte man noch alzeptieren, aber das Interieur des ID ist das Allerletzte. Dieses billige, nein billigste Plastik am Armaturenbrett und der Türverkleidung geht gar nicht. Ich kenn das Zeug vom Kia meines Sohnes. Ohne ständiges "einölen" mit irgendwelchen Mittelchen verblasst es und wird grau und unansehnlich. Und wehe man kratzt mit was drüber, dann wars das mit der Optik. Nein, 40.000 Euro für so einen Plastikkübel, niemals, und wenn er 1000 km weit mit einer Akkuladung fährt.
Der kleine e-Honda wirkt dagegen fast schon luxuriös, auch wenn er sonst seine Schwachstellen hat. Der Typ, mit dem ich geplaudert habe war ganz gut informiert, und versuchte den Preis von 33500 Euro für den Kleinen ein bischen schön zu reden.
Der Byton mit seinem gigantischen Display sieht innen nicht wirklich gut aus. Man hätte das Armaturenbrett unter dem Display mit Klaviertasten ausstatten sollen, damit das seltsame schmale Teil auch irgendwie einen Sinn ergibt. Nee, das gefällt mir gar nicht.
Der schrecklichste Bereich war für mich der von BMW. Mein Gott, was hab ich diese Autos früher geliebt. Ich hatte einen 2002 ti und einen 528i - ja, ist lange her. Aber diese Monsterkisten, jetzt sogar mit Plexiglasmonsterkühlergrill, boa ey, gehts noch? Was sind diese Autos hässlich geworden!!!! Aber da gibt es genug Verrückte, die sich mit dem Fotoapparat oder Smartphone auf den Boden legen um das Kühlergrillmonster besonders progressiv wirken zu lassen. BMW macht jetzt dem Rolls Royce Silver Shadow konkurenz, je fetter die Kühlerfront, desto potenter der Fahrer :mrgreen:
Was bin ich froh, dass ich mir die Mercedeshalle erspart habe.
Und jetzt kommt was kommen muss: Der Ioniq, der wird definitiv mein nächstes Auto. Einfach eine stinknormale Schrägheckliomousine! Innen sauber verarbeitet, natürlich auch aus Plastik, aber doch irgendwie so, dass es nicht billig wirkt. Das neue Display in der Mitte ist ins Armaturenbrett eingebettet und sieht nicht aus wie ein drangeklebtes I-Pad und auch hinten ist genug Platz für durchschnittliche Mitteleuropäer. Die neue Front sieht gut aus, denn beim alten hat mich das billig wirkende Plastik schon gestört, da hätte ich was ändern müssen. Auch der Kona ist ganz nett, aber SUVs, auch wenn sie nicht protzig daherkommen, sind einfach nicht mein Ding, da fühl ich mich wie ein alter Mann wenn ich reinsitze, und meine Frau meinte, dass wir sowas immer noch kaufen können wenn wir alt und tatterig sind. :lol: . Der Kofferraum im Kona ist auch eher klein geraten.
Gegenüber standen dann noch die Monsterkisten von Landrover. Ich kann mich jetzt nicht so recht entscheiden was schlimmer ist, BMW oder Landrover, aber die waren ja auch mal zusammen, oder wie war das?

So, jetzt könnt ihr über mich ablästern. Auf der IAA war ich, weil ich mir den Ioniq nochmal genauer ansehen wollte, denn kaufen will ich ihn ja ohnehin. Aber auch die anderen E-Autos musste ich einfach mal beschnuppern, und meine Frau nochmals überzeugen, dass der Ioniq für uns das richtige Auto ist. Die sonstigen E-Fzge wie i-Pace, e-tron, Mini und was da noch rumstand sind für uns uninteressant. Den i-Pace würde ich aber auch nicht kaufen, wenn ich die Kohle hätte. Für um die 100.000 Euro würde es dann eher ein MS oder Taycan, da muss ich aber jetzt keine Entscheidung treffen.

Nachtrag: Der Berater am Hyundai-Stand meinte, dass der Ionoq im Oktober bestellt werden kann.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige

Re: IAA 2019 - meine Eindrücke

Ferfi
  • Beiträge: 302
  • Registriert: So 24. Jul 2016, 15:02
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Wiese hat geschrieben:
Das hätte 1:1 von mir geschrieben sein können :-)

Einzige Ergänzung, der Andrang an den ID.3 war sehr gut. Es gab wirklich viele Exemplare, aber trotzdem musste man sich noch anstellen. Das wird möglicherweise der Game Changer in Deutschland.

Re: IAA 2019 - meine Eindrücke

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2251
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
Ferfi hat geschrieben:
Wiese hat geschrieben:
Das hätte 1:1 von mir geschrieben sein können :-)

Einzige Ergänzung, der Andrang an den ID.3 war sehr gut. Es gab wirklich viele Exemplare, aber trotzdem musste man sich noch anstellen. Das wird möglicherweise der Game Changer in Deutschland.
Stimmt, aber ich war am Freitag um 11:00 da als die Messetore geöffnet wurden, da war alles noch sehr entspannt.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag