Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
umali
    Beiträge: 3951
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 152 Mal
    Danke erhalten: 305 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 15:09
AbRiNgOi hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 14:36
....
Gegen was ich mich wehre ist nur, das der REX im Urlaub ein vollwertiger Verbrenner über Tausende Kilometer sein soll. Das ist der eben nicht. Wer das braucht muss einen Parallel Hybriden oder Powersplit wie Toyota kaufen. Der REX ist das was drauf steht, ein Reichweitenverlängerer. Für den Billigen Einbau gegenüber einen parallelen zahlt man halt den Sprit pro gefahrenen Benzinkilometer. Das kann sich rechnen und heute bei möglichem Strommix und Battrieproduktion sogar besser sein als das Herumschleppen des 100kWh Akkus. ..
Irgendwie missverstehen wir uns. Was meinst Du, was "Not-Backup" bedeutet?

Selbstverständlich hat Nachladen bei genügend Zeit, nicht überteuerten kWh oder sonstiger Ladehemmnisse Vorrang. Für Kurz- und Mittelstrecken ist das bereits jetzt sonnenklar, nur auf Langstrecke benötigen viele Leute schon unter Sicherheitsaspekten "Backups", die jedoch mitgeführt werden müssen.

Dass ein serieller Rex durchaus 1000km am Stück arbeiten können muss, will ich nicht in Abrede stellen, aber dies soll ja nicht forciert werden.

Parallel Hybriden und Powersplit kannst Du Vielfahrern empfehlen, aber nicht normalen Leuten mit nur wenigen Langstrecken im Jahr.
Die deutlichen Mehrkosten eines Parallel Hybriden oder Powersplits wirst Du nie und nimmer mit einem wenig genutzten sRex und dessen leicht höheren Benzindurst erreichen. Mit solchen Statements treibst Du die Leute zu PHEV's, welche weißgott nur für die wenigsten sinnvolle Gefährte sind.

Bei den suboptimalen Monsterakkus (Ökologie, Masse, Kosten) bin ich bei Dir. Aktuell ist hemmungslose kWh-Aufrüstung mit LiIon-Technologie der falsche Ansatz.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html
Anzeige

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
Celestar
    Beiträge: 129
    Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 15:44
umali hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 15:09

Bei den suboptimalen Monsterakkus (Ökologie, Masse, Kosten) bin ich bei Dir. Aktuell ist hemmungslose kWh-Aufrüstung mit LiIon-Technologie der falsche Ansatz.

VG U x I
Monsterakkus? Im Moment bekommt man einen i3s 120Ah bei normaler Autobahngeschwindigkeit (135km/h Tacho), niedrigen Temperaturen und etwas Gegenwind noch nicht einmal ohne Pause von München nach Stuttgart. Kurz hinter Ulm ist Schluß. Das ist sicherlich bei Weitem nicht der Weisheit letzter Schluß.

Celestar

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
umali
    Beiträge: 3951
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 152 Mal
    Danke erhalten: 305 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 17:30
Wenn Du 100kWh mit aktueller LiIon-Gen. haben willst, dann ist das momentan eben noch sinnlos oder willst Du ein 550kg Akkupack mitschleifen?
Die Energiedichte ist noch nicht gegeben.

100kWh im Gewand des jetzigen 120Ah (~42kWh) und dessen Gewicht wäre dagegen voll in Ordnung. Dauert aber noch.

Monster => Masse, Gewicht, Preis

ps
Ein serieller Rex würde Dein RW-Problem aktuell recht elegant lösen können. Macht aber nur Sinn, wenn Du nicht zu häufig diese Strecke fährst. Wenn doch, dann hilft nur Lademanie oder ein Diesel.
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 13506
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 1119 Mal
    Danke erhalten: 257 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 21:42
Wo ist das Problem? Wärmepumpe, warme Decke, heiße Getränke, und selbst das Schneechaos von 1977/78 wäre kein Ding. Außer der Wärmepumpe bringt das Rote Kreuz ja alles.

Und perspektivisch wird es mobile Akkus geben, die denen Saft bringen, die mit fast leerem Akku in den Stau geraten sind.

Im Winter muss man als motorisierter Individualmobilist eben an ein paar mehr Sachen denken als im Sommer. Warndreieck und Verbandskasten reichen dann halt nicht mehr...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
E-Mobil-Foo
    Beiträge: 800
    Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
    Hat sich bedankt: 54 Mal
    Danke erhalten: 100 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 21:53
Ein gelernter 1977 hat natürlich seinen katalytischen*) Taschenofen in der Jeans. Zur Not könnte man dem vereisten Wärmetauscher der Wärmepumpe auch mal ein paar Minuten spendieren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Taschenofen
*) ohne Flamme mit Feuerzeugbenzin betrieben
R90 > R240 > I3

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 13506
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 1119 Mal
    Danke erhalten: 257 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 22:22
Hehe, sehr gute Idee!

Er erzeugt natürlich auch - sehr wenig... - CO2 und verbraucht - sehr wenig... - Sauerstoff.

Noch besser wären die KnackPacks https://de.wikipedia.org/wiki/Latentw%C3%A4rmespeicher mit der Salzlösung. Braucht man nur mehr davon :mrgreen:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2684
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 313 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 22:47
Weder 1977 noch heute bringt Dir jemand warme Decken oder heiße Getränke. Damals war man froh die Leute mit dem Bergepanzer aus dem Schnee zu holen, sonst passiert einfach gar nichts. Ich habe schon mehrfach im Radio gehört, das ich versorgt werde und habe niemanden gesehen. Wunsch und Wirklichkeit passen einfach nicht immer zusammen. Wer sich im Stau auf andere verlässt könnte schnell verlassen sein.

MfG
Michael

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
umali
    Beiträge: 3951
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 152 Mal
    Danke erhalten: 305 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 23:10
Alex1 hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 21:42
Wo ist das Problem? Wärmepumpe, warme Decke, heiße Getränke, und selbst das Schneechaos von 1977/78 wäre kein Ding. Außer der Wärmepumpe bringt das Rote Kreuz ja alles. ...
Kannst Du bitte mal Deine Thesendrescherei runterfahren? Weißt Du, was 1978/79 los war? Ach nee - Dein Datum stimmt ja schon mal nicht.
https://www.mdr.de/zeitreise/katastroph ... dr100.html
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
umali
    Beiträge: 3951
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 152 Mal
    Danke erhalten: 305 Mal
folder Di 17. Sep 2019, 23:16
Alex1 hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 22:22
...
Er erzeugt natürlich auch - sehr wenig... - CO2 und verbraucht - sehr wenig... - Sauerstoff.
...
Da musst Du jetzt sehr aufpassen, dass Dir der Öko-harlem24 nicht auf's Dach steigt. Schließlich sind das Emissionen :roll: .

Eine SH mit Schnitt 0,2l/h - mein Gott ist das ein lächerlich niedriger Verbrauch. Das entspricht nur 20...30% eines neuen, vor sich hin tuckernden Benziners/Diesels. Also ich sag' mal so - Manche müssen sich nicht wundern, nicht mehr ernst genommen zu werden.
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: Winterstau auf Autobahn mit e-Auto

menu
Benutzeravatar
    B.XP
    Beiträge: 1162
    Registriert: Fr 12. Okt 2018, 18:59
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 201 Mal
folder Mi 18. Sep 2019, 08:54
Schon witzig welche Themen hier aufgemacht werden. Die sREX-Geschichte ist alles andere als Alternativlos, eher ist er keine Alternative. Es ist doch heute schon so, dass die Angasvorschriften so strikt sind, dass die Reinigung in einem Kleinwagen kaum mehr unterzubringen ist und sich die Entwicklung neuer Motoren schlicht nicht mehr lohnt. Und für so vermeintliche "wundertechniken" wie Freikolben oder ähnliche Exoten gilt das insbesonders - hier kann man nicht auf bestehende Expertise in Konstruktion und Applikation für Serienfahrzeuge aufbauen. Das ist alles technisch lösbar, aber eben nicht praktikabel. Wie man im Jahr 2019 noch an Konzepten von vor zehn Jahren festhält ist mir schleierhaft.

Die Nachrüstung von Ethanol-Standheizungen ist dagegen doch noch recht clever, aber für die breite Masse wohl ebenfalls eher unpraktikabel, höchstens was für den einen oder anderen Laternenparker. Der sorgt sich aber eher um die Lademöglichkeit als um die Wärme im Auto.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag