Der Osten ist tot.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
read
Na dann müssen wir den Versorger mal informieren das sie mit der Strategie wohl kaum Ladegäste bei sich verbuchen werden.
Warum man sich nicht gleich öffnet und bei TNM & Co. abrechnen lässt... .
i-MiEV Bj. 2011
Anzeige

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
read
Wer fragt sie ob sie die Säule nicht für alle RFID Karten freigeben wollen?

Nordhausen hat es ja auch geändert, nachdem Elke am WE ladebedarf hatte und den Hinweis gegeben hat.
Die Hinweise auf ihrer eigenen Seite wurden zwar erst jetzt geändert. Ob die hotline die am WE ans Telefon geht, jetzt auch informiert ist, muss ich noch mal testen.
Sie bieten sogar an am WE die Karte auszuleihen, falls man keine hat. :)
Siehe tread "ladewüste Nordthüringen" es gibt halt Leute die denken man kann ohne einzige Karte durch D fahren und dann schlechte Presse machen. :(
Auch den link auf ihrer seite haben sie auf mein Anraten richt gesetzt. :)
http://www.energie-nordhausen.de/de/Str ... itaet.html
Zuletzt geändert von Fluencemobil am Di 23. Aug 2016, 07:54, insgesamt 1-mal geändert.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
https://www.tesla.com/referral/gerd8028 1500 km gratis Strom beim Teslakauf.

Re: Der Osten ist tot.

siggy
read
Ich werde am Mittwoch nachmittag vor Ort sein. Zur direkten Eröffnung wohl nicht. Überlege noch ob ich dann erst zum Kundencenter muss ;-(
http://www.borkum-exklusiv.de/
Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 370.000km

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
  • Greg68
  • Beiträge: 470
  • Registriert: Mo 29. Sep 2014, 15:00
  • Wohnort: Mainz (D)
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
... und gleich danach kommt Rheinland-Pfalz und seine Hauptstadt Mainz (mit rd. 200.000 EW). Was öffentliche Lademöglichkeiten angeht, dürfte RLP und MZ so ziemlich am Ende einer gedachten Rangliste stehen.

Beispiel "E-Mobilitäts-Diaspora" Mainz (wo ich wohne): 24h öffentl. Ladesäulen hat es m.W. nach EINE EINZIGE mit einem Ladepunkt mit Typ2 und Schuko (nicht gleichzeitig verwendbar!). Und das auch nur, wenn man sich den Transponder der Stadtwerke geholt hat (kann man zu Öffnungszeiten leihen, für Durchreisende am WE daher leider nicht verwendbar :( ). Dann gibt es noch ein paar Autohäuser (nicht 24h oder nur für die dort verkauften Autos), ein Möbelhaus (nicht 24h) und ein paar private Anbieter (Voranmeldung erwünscht). Das war's! Für 200.000 EW lachhaft. Ich hatte auch mal die Stadt und die Stadtnahe Firma zur Parkraumbewirtschaftung (pmg) angeschrieben. Keine Reaktion! Kein Interesse. Dabei leidet MZ auch unter ständig überschrittenen Schadstoffwerten, wie z.B. NOx.

RLP: Hier gibt es hin und wieder eine Ladesäule von RWE oder eine private Lademöglichkeit. Sind die mal ausser Betrieb, kann man schon mal 'stranden' :(. Vielleicht hilft einem dann ein Bauer weiter?! Mir wäre z.B. auch in GANZ RLP KEIN EINZIGER ALDI mit Ladesäule bekannt. Warum meidet ALDI Süd RLP? Gehört doch zu seinem Gebiet wie Hessen auch. Dort gibt es schon eine ganze Reihe ALDIs mit Lademöglichkeit, auch in kleineren Städten wie Bad Homburg, wo ich neulich "meinen" Leih-Ion geladen hatte.

Von daher, Ladesäulendiasporas gibt es nicht nur im Osten...

Gruß aus dem schönen aber lademässig lausigen Mainz,
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) 2017 - 06/2020
ZOE Intens Z.E. 50 R135 ab 07/2020
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei und Spaß dabei :) seit 01.2017

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
read
Vielleicht einen neuen Thread aufmachen? "... der Westen auch!"

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3814
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
  • Hat sich bedankt: 731 Mal
  • Danke erhalten: 165 Mal
read
Wobei es früher "Ladeinseln" gab, also Orte, wo eine Ladesäule stand und rundum war nix.
Mittlerweile gibt es eher "Nichtladeinseln", also Orte, in denen noch keine Säule steht oder wenn eine da ist, ohne TNM/RWE Roaming und damit praktisch nur kompliziert nutzbar.
Bring halt nix, wenn die Säulen immer noch >50km auseinander sind, das wird im Winter dann schon unkomfortabel...
290 Mm elektrisch ab 2012.
Wenn's stinkt, war wohl die Verdrahtung falsch.
Zu manchen Problemen kommt man wie die Jungfrau zum Kinde, das in den Brunnen gefallen ist.

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2085
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Greg68 hat geschrieben: Beispiel "E-Mobilitäts-Diaspora" Mainz (wo ich wohne): 24h öffentl. Ladesäulen hat es m.W. nach EINE EINZIGE mit einem Ladepunkt mit Typ2 und Schuko (nicht gleichzeitig verwendbar!).
Das ist auch so eine Sache, wo man sich fragt, was da bei der Entwicklung falsch gelaufen ist. Entweder, die Typ 2 Dose hat maximal 3,7 kW - dann sollten ohne Probleme auch die 2,3 oder auch 3,7 kW an der Schuko verfügbar sein.

ODER

..der Typ 2 Anschluss hat mehr. In diesem Fall könnte ein Lastmanagement die Sache regeln. Denn wer Schuko lädt, der macht das in den allermeisten Fällen nicht um mal eben schnell nachzuladen. Auch die Klein-BEVs nicht. Ja nachdem wie viel der Anschluss der Säule hergibt geht dann der Strom ggf vorrübergehen was runter und sobald der erste beim Balancing ankommt - in diesem Fall wohl in der Regel der 11+ kW Lader - geht der Strom an der anderen Dose dann wieder hoch. So ein Minimalmanagement ist doch Pipifax heutzutage.
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7472
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 76 Mal
  • Website
read
Ich bin zur Zeit dabei, mit unserer Bürgerenergiegenossenschaft ein Konzept für den Aufbau eines kleinen Ladestationennetzes im Erzgebirge, in dem es ja auch noch deutlich an Ladestationen fehlt, zu erarbeiten. Wir haben evtl. die Möglichkeit im Rahmen des Klimaschutz-Aufrufs der Leader Förderung der EU ca. 35% des Projekts gefördert zu bekommen. Das Thema passt an sich gut zu den Leader Kriterien. Evtl. auch eine Möglichkeit für Akteure in anderen Regionen.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
  • Greg68
  • Beiträge: 470
  • Registriert: Mo 29. Sep 2014, 15:00
  • Wohnort: Mainz (D)
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
eve hat geschrieben:Das ist auch so eine Sache, wo man sich fragt, was da bei der Entwicklung falsch gelaufen ist. Entweder, die Typ 2 Dose hat maximal 3,7 kW - dann sollten ohne Probleme auch die 2,3 oder auch 3,7 kW an der Schuko verfügbar sein.

ODER

..der Typ 2 Anschluss hat mehr...
Weder noch: das Problem liegt darin, dass sich beide Anschlüsse hinter einer Klappe befinden. Mit dem Transponder wird sie geöffnet und man kann Schuko oder Typ 2 (22 kW) anschließen oder beides (wenn man mit 2 Autos kommt). Dann macht man die Klappe zu und das Laden beginnt. Öffnen kann die Klappe dann aber nur DER Transponder, der sie zuvor geöffnet und den Ladevorgang begonnen hat. Kommt Auto 1 an und hängt sich an Typ2 und 30 min später Auto 2, bekommt der die Klappe nicht mehr auf. Er muss warten, bis Auto 1 zurück kommt und sich abgestöpselt hat :(. Daher ist an dieser Station die Ladescheibe (mit Angabe der Ankunftszeit und ggf. Handynummer) sehr zu empfehlen!

Gruß,
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) 2017 - 06/2020
ZOE Intens Z.E. 50 R135 ab 07/2020
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei und Spaß dabei :) seit 01.2017

Re: Der Osten ist tot.

USER_AVATAR
read
Der Osten lebt doch noch. :D

http://www.goingelectric.de/forum/going ... ml#p388701

dank CF, Michael und dem Bürgermeister von Bad frankenhausen. :)

Immerhin sind wir jetzt schon bei 6 stellen in Thüringen, an denen man ein normales (mit 22kwh Akku) elektroauto in 20 Minuten zu 80% Laden kann. Natürlich nicht jedes auto an allen 6 stellen. ;)
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
https://www.tesla.com/referral/gerd8028 1500 km gratis Strom beim Teslakauf.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag