Die größte Tour mit dem Elektroauto?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Rudi L.
folder Mi 15. Apr 2015, 15:57
Klar war das mit dem Tesla, die Reise hat 1, 5 Std. länger gedauert als mit dem Verbrenner. Ansonsten fährt man den genauso wie vorher gewohnt, also auf der Autobahn zügig. Wenn der Akku größer wäre ginge das noch zügiger 8-)

Elektromobilität funktioniert aus meiner Sicht nicht nur mit dem Tesla, auch mit dem Zoe. Den fahren wir mittlerweile in der selben Weise wie früher den Zweitwagen mit dem Benzinmotor. Ohne Reichweiten und Ladesäulenangst.
Anzeige

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Benutzeravatar
    Micky65
    Beiträge: 803
    Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:03
    Wohnort: bei Bonn
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 20. Mai 2016, 23:22
Mit dem (Probefahrt)-i3 Rex von Troisdorf nach Hamm (Westf.) und zurück. ca. 280km. Ohne Nachladen oder Tanken. Rex-Tank leergefahren, mit 10km Restreichweite zuhause angekommen. Perfekt!
Micky65. Born Electric 8/2016. i3 REx 94Ah Protonic BlueBee, Schnellader, Loft-Ausstattung.
Ladesäulen sind genug da, aber es sind zu viele kaputt und es gibt zu viele Verbrenner, die funktionierenden zuparken...

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Benutzeravatar
folder So 22. Mai 2016, 11:51
Der Workshop in Krefeld war mit in Summe 620km jetzt für mich das weiteste. Längste Einzelstrecke war bislang 275km. Diese Strecken dauern dann aber schon merklich länger und ich plane erstmal nichts in der Richtung.

Also ich sehe mich mit nutzbaren 22kWh nicht zum Gardasee fahren. Bei 50kWh und einem gut ausgebauten 50kW Netz vielleicht schon.
Mache Urlaub

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Rudi L.
folder So 22. Mai 2016, 12:28
Bis ich wieder aus Südtirol zurück bin werden es knapp 3000km, elektrische natürlich. Und nicht einmal eine Ladekarte gebraucht, alles mit SUC , einmal 22kw Wallbox. Auch diese Möglichkeit war barrierefrei. So muss das gehen, dann setzt sich das auch durch.

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Benutzeravatar
folder So 22. Mai 2016, 13:32
Twizy: ca. 160km längste Tagesstrecke, 860km längste Tour
Zoe: ca. 630km längste Tagesstrecke, ca. 1400km längste Tour
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Benutzeravatar
    Greenhorn
    Beiträge: 4335
    Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
    Wohnort: Geesthacht
    Danke erhalten: 6 Mal
folder So 22. Mai 2016, 14:28
Meine längste Strecke an einem Tag war HH-Kassel-HH mit rund 700 km.
Längste als Tour letztes Jahr mit Weihnachtstreffen in Torfhaus, weiter nach Darmstadt, rüber nach Köln und wieder HH 1.300 km in fünf Tagen.
Und ab Mittwoch wird die längste HH-Velden sein mit gut 1.200 km in zwei Tagen. Mit Rückweg und Ausflügen vor Ort rund 2.800 km in einer Woche.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 100.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster. Hyundai Kona bestellt.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Benutzeravatar
folder So 22. Mai 2016, 14:42
Bist Du vorher auch so viel gefahren, oder ist es ein Selbstzweck geworden? :lol:

Für mich soll es im wesentlichen ein Ersatz für den Verbrenner sein und noch dessen Aufgaben übernehmen. Ich fahre jetzt noch weniger als zuvor mit dem Verbrenner, wo ich von 30tkm/a kommend durch andere Umstände auch schon runter auf 12tkm war.

Ich kann mir vorstellen, dass die Fahrt nach Velden Spaß macht, wenn der Weg das Ziel ist.
Wenn Du mit der Family eine Woche Urlaub hast, wird das aber wohl nicht das Ziel sein. Uns würde das mit dem Benziner schon zu lange dauern bei einer Woche Urlaub.
Rudi L. hat geschrieben:Bis ich wieder aus Südtirol zurück bin werden es knapp 3000km, elektrische natürlich. Und nicht einmal eine Ladekarte gebraucht, alles mit SUC , einmal 22kw Wallbox. Auch diese Möglichkeit war barrierefrei. So muss das gehen, dann setzt sich das auch durch.
Absolut. Das bedeutet mit dem Tesla ja auch nicht wirklich eine Einschränkung. Da begrenzt dann die zu fahrende Strecke eher als die Ladepausen.
Wenn es solche Reichweiten und Lademöglichkeiten auch für den Pöbel gibt, stirbt der Verbrenner aus.
Damit würde ich dann auch gern 1500km in Toskana und Provence fahren - sofern mir 2 Wochen zur Verfügung stehen. Bei einer ist mir das, egal mit welchem Auto, zu weit.
Mache Urlaub

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Benutzeravatar
    Greenhorn
    Beiträge: 4335
    Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
    Wohnort: Geesthacht
    Danke erhalten: 6 Mal
folder So 22. Mai 2016, 17:02
@Karlsson
Bin schon immer so viel gefahren. 30-40.000 km p.a.
Soll jetzt nicht klugscheißerisch rüberkommen, habe aber mit meinen gut 20 Jährchen mehr auf dem Buckel und einiges an Nackenschlägen einstecken müssen. Daher lasse ich mich nicht mehr stressen, nehme das Leben mit Spaß und genieße was ich mache.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 100.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster. Hyundai Kona bestellt.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Gluehbert
    Beiträge: 70
    Registriert: Mi 16. Dez 2015, 18:50
folder Di 24. Mai 2016, 16:35
Längste Elektrotour über einen Tag: Ca. 400 km mit dem Drilling, 417 km mit dem 45er Roller (ok, Ankunft zuhaus war nach Mitternacht)

Über mehrere Tage: 3000 km mit dem Drilling in 2 Wochen, 700 km mit dem Roller in 5 Tagen

Re: Die größte Tour mit dem Elektroauto?

menu
Benutzeravatar
    iOnier
    Beiträge: 4533
    Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Di 24. Mai 2016, 18:43
Meine bislang (und bis auf weiteres sicher bleibend) weiteste Tour war die Abholung vom Händler in Würzburg. War 2 Tage unterwegs für insgesamt um und bei 650 km:
http://www.goingelectric.de/forum/c-zer ... 20Drilling
Die Fahrt geht ab Seite 9 los. Einen Reisebericht habe ich hier abgelegt: https://www.dropbox.com/s/3qhrej6b0l1ma ... t.pdf?dl=0 War schon ein Abenteuer mit einigen Widrigkeiten (nur eine davon der mangelnden Dichte an Ladesäulen geschuldet - das wäre jetzt einfacher möglich), hat aber auch Spaß gemacht. Ich würde es jederzeit wieder machen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag