Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Kabelbaum
  • Beiträge: 805
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 210 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
ersetze Familie durch 3-Pesonen-Haushalt
"Ladestressfrei elektrisch fahren" | mit KIA Sportage PHEV, verkauft BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox
Anzeige

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Kabelbaum hat geschrieben: Wieso fährst Du Zoe? oder nutzt Du den ganzen Platz? wenn ja, wie oft? es gibt bestimmt auch noch sparsamere Autos als eine Zoe bei gleichem Nutzwert.
Ich habe 2015 gekauft, da wäre nur der Leaf eine Alternative gewesen, weil der E-Up zu wenig Akku hatte und auch zu teuer war. Der Zoe war preislich noch etwas besser, hatte den besseren Lader, Wärmepumpe und mehr Reichweite. Stand heute würde ich da unter denselben Bedingungen einen Seat Mii oder Skoda Citigo nehmen. Vom Zweitwagen erwarte ich, dass er den Alltag meistert. Ob das mit Kind(ern) noch mit dem Mii der Fall ist, da bin ich mir noch nicht sicher.
Kabelbaum hat geschrieben: Warum sollte man sich bei diesen geringen Verbrauchsdifferenzen(Beispiel:e208/e2008) nicht einfach mal das Design entscheiden?
Alles zählt. Und Design...stimmt, der 208 sieht auch noch wesentlich besser aus.
Der Verbrauchsunterschied dürfte dazu auf der Autobahn auch noch mal einiges höher sein und das schmälert dann die Tourenqualitäten und die sind eben wichtig dafür, dass sich E-Autos durchsetzen.
Graustein hat geschrieben: Also uns reicht zu viert sogar der i3 ;-)
Bei uns klagen die einen Nachbarn, dass der Focus Kombi zu klein und die anderen, dass der Superb Kombi nicht groß genug ist. Beide mit einem Kind untern einem Jahr.
Ihr seid offenbar Verpackungskünstler, das ehrt Euch, aber ich finde nicht, dass man von jedem erwarten kann, sich zu verbiegen.
Das ist aber natürlich kein Freifahrtschein für fette unsinnige Karren aus niedrigen Beweggründen.
Zuletzt geändert von Karlsson am Sa 7. Dez 2019, 10:39, insgesamt 2-mal geändert.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Kabelbaum
  • Beiträge: 805
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 210 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
e2008 = "fette unsinnige Karre"?

Ja nee, is klar :lol:
"Ladestressfrei elektrisch fahren" | mit KIA Sportage PHEV, verkauft BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Kabelbaum hat geschrieben: e2008 = "fette unsinnige Karre"?
Ja nee, is klar :lol:
Sorry, war falsch zitiert, ich hab es korrigiert. Mit der fetten Karre war mehr irgendein neues fettes SUV gemeint, zB Skoda Kodiaq statt Golf Variant.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
das mit dem Verbiegen ist gut... Ich denke der i3 lässt sich besser mit Kinder bestücken als der Focus....bis 2 Stück.

Warum gibt es beim Pkw nicht so konzepte wie bei den Akkuschraubern...one for all

Eine Zeitlang gab es Ladeflächen, die mal als Kombi oder camper zu bestücken waren.

Ich hätte mir gewünscht, das aus Dresden eine Sonderserie (12 monate 3 Schicht) von golf7 variant mit 50 kWh tms aufgelegt worden wäre. Der Aufwand wäre überschaubar gewesen. Wäre eine tolle Ergänzung des Portfolio gewesen.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben: Es gibt allerdings schon einen "Kipp-Punkt", wo die Kurve mit steigender Geschwindigkeit aus den flacheren Verkauf (<45° Steigung) in den Bereich des zunehmend steilen Anstiegs (>45° Steigung) übergeht.
100% Steigung findest Du flach? :shock:
Nö, aber flacher als 200, 400, 800% ... die Steigung einer exponentiellen Kurve nimmt halt immer weiter zu.
Karlsson hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben: Nebenbei würde ich empfehlen, von "Luftwiderstand" zu sprechen. Wind ist eine Wettererscheinung und kann von sonstwo her wehen ;-)
Ach, dann hat Dein Auto bestimmt auch eine Luftschutzscheibe statt einer Windschutzscheibe? :)
Witzbold. "Windwiderstand" bietet ein Auto halt auch gegen Seitenwind. Interessiert halt bloß nicht so. Der terminus technicus für Widerstand gegen Fahrtwind ist nun mal der Luftwiderstand.

Edit: Typo.
Edit2: Quoting repariert.

Zuletzt geändert von iOnier am Sa 7. Dez 2019, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Graustein
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Ihr seid offenbar Verpackungskünstler, das ehrt Euch, aber ich finde nicht, dass man von jedem erwarten kann, sich zu verbiegen.
Wir denken halt eher vorher nach was unbedingt mit muss. Bei der oster Reise noch mit einem Kind war bei 1 Woche der Kofferraum halb leer.
Klar könnten wir auch einen Caddy voll machen mit einem Kind wenn man alles mitnimmt was man so hat.
Beim Baby jetzt kommt ggf halt der Kinderwagen dazu aber auch hier: brauch es unbedingt einen Kinderwagen? Noch haben wir gar keinen. Tragetuch mag es eh am liebsten und nimmt kaum Platz weg.

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Nö, aber flacher als 200, 400, 800% ... die Steigung einer exponentiellen Kurve nimmt halt immer weiter zu.
Es steigt nicht exponentiell. Der Windwiderstand steigt quadratisch, der daraus resultierende Leistungsbedarf kubisch.
iOnier hat geschrieben: Witzbold. "Windwiderstand" bietet ein Auto halt auch gegen Seitenwind. Interessiert halt bloß nicht so. Der terminus technicus für Widerstand gegen Fahrtwind ist nun mal der Luftwiderstand.
Na, das scheint mir nun ein persönliches Empfinden zu sein. Abgesehen davon geht es halt schon um den gesamten Windwiderstand und nicht nur die Relativbewegung durch das Fahrzeug. Sprich bei Gegen-/Seitenwind haut das bei Fahrzeugen mit großer Fläche/schlechtem CW noch mal besonders rein.
Graustein hat geschrieben: Wir denken halt eher vorher nach was unbedingt mit muss.
Ja, wir auch.
Graustein hat geschrieben: Bei der oster Reise noch mit einem Kind war bei 1 Woche der Kofferraum halb leer.
Keine Ahnung wie das gehen soll. Bei einer Woche ohne Kind ist das ja schon ein mittelgroßer Koffer. Verschiedene Jacken, Schuhe, 2 Ersatzhosen, für jeden Tag Unterwäsche, Fotoapparat, Tablett, evtl Notebook. Das ist schon mehr als halb voll und da ist noch kein Zubehör für den dritten Passagier dabei.
Unbenannt.JPG
Zur See fände ich es jetzt auch nicht abwegig, ein Gummiboot, Drachen, Strandmuschel und Fahrräder mitzunehmen. Vielleicht Inlineskates wenn die Promenade geeignet ist.
Aber das tituliert bestimmt gleich wieder einer als größenwahnsinnig und danach kommt einer, der meint, dass Touareg & Co doch keine großen Autos seien und man solle mal locker bleiben und ich finde, dass beide einen an der Waffel haben.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

Graustein
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Es passen ja ein großer und ca zwei mittelgroße Koffer oder eine große Reisetasche rein, und noch ein Rucksack.
Klar Fahrräder und noch ein 3 Meter Kanu nicht...
In Bayern fahren wir aber eher in die Berge als an die Nordsee. Ist auch ökologischer.

Re: Niemand will einen Kombi - erst recht nicht als BEV oder gar mit AHK

USER_AVATAR
read
Pardon...da läuft der Freizeit overkill. Es geht nicht zu einer Expedition nach Sibirien. Da würde ich sogar ein Suv in Erwägung ziehen.

ps...zitat oben ist nicht meins
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag