Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

USER_AVATAR
read
Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt
Anzeige

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

USER_AVATAR
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Fehlbedienung? Defekter Bremskraftverstärker o. ä.? Bin mal gespannt.
Ein E-Thema ist das jedenfalls nicht wirklich. Kommt auch beim Verbrenner vor.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8868
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 324 Mal
  • Danke erhalten: 1623 Mal
read
na ja, beim Verbrenner geht man davon aus, dass man auch ohne Bremskraftverstärker zumindest eine geringe Bremswirkung hat. Jetzt gibt es aber bei modernen Elektrofahrzeugen, welche über das Bremspedal rekuperieren (also nicht One Padel driving) die Funktionalität, dass der Druck auf das Bremspedal ignoriert wird um dem Elektrischen Bremsen den Vorrang zu geben.
Klar wird um eine Vorverurteilung des Fahrzeugherstellers zu vermeiden nicht die Marke des Fahrzeugs genannt, sodass wir nicht wissen welche Recuperations Strategie verbaut ist.
Bevor jemand Angst bekommt: Bei One Pedel Driving sollte es reichen sehr fest auf das Bremspedal zu treten um sowohl den Ausfall der elektrischen Bremse als auch den Ausfall eines Bremskraftverstärkers entgegen zu wirken. Bei Fahrzeugen die über Bremspedal rekuperieren wäre es Sinnvoll auf N zu schalten, dadurch erkennt das Bremsensteuergerät dass keine elektrische Bremsleistung zu erwarten ist und nimmt das Bremspedal wieder an.

Trotzdem nicht erklärlich, weil bei den Systeme die wir auslegen, ist das elektrisch Bremsen so weit reduziert, dass bei durchgetretenem Bremspedal immer auch die Reibbremse aktiv ist. Da muss man dann aber schon sehr stark rein treten... Fühlt sich fast so an wie der Ausfall eines Bremskraftverstärkers beim Verbrenner....

Ich bin Neugierig was da raus kommt.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 110.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

USER_AVATAR
read
Beim Bremsen muss immer noch etwas manuell oder per Fußbetätigung gehen falls Unterstützungssysteme ausfallen, das ist gesetzlich so vorgeschrieben.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

Helfried
read
Ich glaube, den Wagen (bunter Dienstwagen) habe ich gesehen am Wochenende. Habe mich noch gewundert, dass die Dame dort oben voll lädt. So etwas macht mann nicht.
Man fährt auch einen Berg nicht mit mechanischer Dauerbremse hinunter. So ein mega Berg ist das andererseits natürlich auch wieder nicht, dass man da gleich verunglückt.
Gibt es keine Fotos (wie sonst üblich)?

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8868
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 324 Mal
  • Danke erhalten: 1623 Mal
read
konntest du erkennen was für ein Wagen sich unter der bunten Tracht versteckt hat?
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 110.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

Helfried
read
Es war so ein kleiner Lieferwagen in der Art ähnlich Renault Kangoo. Keine Ahnung, wie die alle heißen.
Mich hat mehr neidvoll der Parkplatz interessiert, weil wir den ganzen Berg zu Fuß hinauf gelatscht sind. :)
Immerhin dürfen E-Autos in Graz sehr elitär kostenlos parken, aber eben nicht oben am Berg.

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

USER_AVATAR
read
Normale Bremsen (ohne Retarder oder Fremdbelüftung der mechanischen Bremse) sind bei Paßabfahrten NICHT ausreichend. Das geht physikalisch nicht, weil man die Wärme nur durch freie Konvektion plus Fahrtwind nicht wegbekommt. OHNE Motorbremswirkung geht Passabfahrt nicht. Auch nicht mit der tollsten Bremsanlage mit Keramik und pipapo.

Wenn ein E-Auto keinen Lastwiderstand hat um Leistung zu verbraten wenn der Akku voll ist, ist das ein schwerer Mangel. Zumindest sollte eine Umschaltung automatisch erfolgen, die das meist vorhandene elektrische Heizregister zwangsweise in Betrieb nimmt. Damit schafft man dann locker 5 bis 14 kW (Audi e-tron in Skandinavienausführung) weg, was ausreichend ist.

Besser schwitzen als verunfallen........


Gruß SRAM

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

Helfried
read
Der Link im ersten Posting ist von orf.at.
Ich bin alter orf.at Junkie, das heißt ich schau da mindestens fünfmal am Tag rein (immer dann, wenn ich etwas arbeiten sollte oder Haushalt machen oder so was). Dabei fällt mir schon extrem auf, dass Bahnübergangs-Unfälle und Bremsunfälle auffallend oft von unerfahrerinnen Leuten gemacht werden.

Ich muss aber zugeben, dass ich auch wieder einmal irrtümlich fast voll geladen habe auf einem recht milde aussehenden Berg (Teichalm). Und dann ist es unerwartet 800 Höhenmeter runter gegangen!

Re: Bremsen versagten, Insassen sprangen aus Fahrzeug

E-AutoFan
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 17:45
read
Interessant, dass man hier keine Automarke angibt!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag