E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • Anmar
  • Beiträge: 827
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 167 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Helfried hat geschrieben: ... Sogar in Hamburg könnte angeblich das Wetter zukünftig besser werden.
Dann müsste aber der Fischmarkt woanders hin, weil der dann immer überflutet ist.
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Und keine Tulpen aus Amsterdam....

Rückblende ....Pariser Abkommen ende 2015...die „Welt“ zieht an einem Strick...glaubte Mann
Es war wie im Film 2012 von Wolfgang Petersen

Heute...Brexit...Trump...gelb westen....Afd und co.

wir sehen die Wand im Dunkeln....geben Gas....und machen lieber das Licht aus
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
scranagar hat geschrieben: Mein Hauptproblem ist mein Fahrprofil. 3 km hin zur Arbeit, 3 km zurück. 3 km hin zum Einkaufen, 3 km zurück.
Wenn Du normal gesund bist und wirklich etwas für die Umwelt tun willst dann würde ich bei 3 km Arbeitsweg zu Fuß gehen! Maximal Fahrrad.

Und das nicht nur im Sommer sondern bei jedem Wetter. Damit hast Du die gesunde Bewegung ganz umsonst jeden Arbeitstag.

Das E-Auto kann man dann ja für den Wocheneinkauf nutzen wenn man für die ganze Familie einkauft.
Also Single sollte auch das ohne Auto zu schaffen sein wenn man nicht nur einmal in der Woche einkauft.
SKODA CITOGOe iV "Style" bestellt 7.10.2019 -> Bauwoche KW 8 -> 6.3.2020 KW 10 beim Händler -> Fr. 13.03.2020 abgeholt! :-)

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

scranagar
  • Beiträge: 113
  • Registriert: So 26. Mai 2019, 12:40
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Ambi Valent hat geschrieben:
scranagar hat geschrieben: Mein Hauptproblem ist mein Fahrprofil. 3 km hin zur Arbeit, 3 km zurück. 3 km hin zum Einkaufen, 3 km zurück.
Wenn Du normal gesund bist und wirklich etwas für die Umwelt tun willst dann würde ich bei 3 km Arbeitsweg zu Fuß gehen! Maximal Fahrrad.
Nun, Du hast natürlich recht, aber das ist auch ziemlich praxisfern. Kein Mensch macht das bei Wind und Wetter jeden Tag.
Da siegt einfach die Bequemlichkeit. Und der Deutsche an sich hat einfach keine Zeit ;-)
Renault Zoe Life Z.E. 40 R110

Online shoppen und durch Cash-back kostenlos laden: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=UMLDXA (Referral Link: Es gibt für euch und für mich einen kleinen Zusatz-Bonus von 20 km)

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2251
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
scranagar hat geschrieben:
Ambi Valent hat geschrieben:
scranagar hat geschrieben: Mein Hauptproblem ist mein Fahrprofil. 3 km hin zur Arbeit, 3 km zurück. 3 km hin zum Einkaufen, 3 km zurück.
Wenn Du normal gesund bist und wirklich etwas für die Umwelt tun willst dann würde ich bei 3 km Arbeitsweg zu Fuß gehen! Maximal Fahrrad.
Nun, Du hast natürlich recht, aber das ist auch ziemlich praxisfern. Kein Mensch macht das bei Wind und Wetter jeden Tag.
Da siegt einfach die Bequemlichkeit. Und der Deutsche an sich hat einfach keine Zeit ;-)
Soll das jetzt heißen, dass ich kein Mensch bin? Ich habe, so unglaublich das auch klingen mag, 35 Jahre lang in der selben Firma gearbeitet und hatte nur 2 km Wegstrecke zur Arbeit. Ich bin jeden Tag, bei jedem Wetter, auch bei Eis und Schnee mit dem Rad gefahren. Lediglich in der Mittagspause habe ich bei sehr schlechtem Wetter diese an der Arbeitsstelle verbracht. Das Auto war meistens mit meiner Frau unterwegs, aber auch wenn es da war habe ich es stehen lassen. Da musste schon mal sehr heftiges Wetter mit Sturm und Regen sein, wenn ich mal mit dem Auto gefahren bin.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

scranagar
  • Beiträge: 113
  • Registriert: So 26. Mai 2019, 12:40
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Wiese hat geschrieben:
Soll das jetzt heißen, dass ich kein Mensch bin? Ich habe, so unglaublich das auch klingen mag, 35 Jahre lang in der selben Firma gearbeitet und hatte nur 2 km Wegstrecke zur Arbeit. Ich bin jeden Tag, bei jedem Wetter, auch bei Eis und Schnee mit dem Rad gefahren. Lediglich in der Mittagspause habe ich bei sehr schlechtem Wetter diese an der Arbeitsstelle verbracht. Das Auto war meistens mit meiner Frau unterwegs, aber auch wenn es da war habe ich es stehen lassen. Da musste schon mal sehr heftiges Wetter mit Sturm und Regen sein, wenn ich mal mit dem Auto gefahren bin.
Ich war jetzt eher beim Zu-Fuß-Gehen. Und bei mir sind es 3 km statt 2 und 100 Höhenmeter.
Ist natürlich nur eine Ausrede. Tatsächlich hab ich einfach keinen Bock tagtäglich das so zu machen. Zumal meine Dienstkleidung das auch nicht wirklich zulässt und ich mich auch nicht auf der Arbeit umziehen will.
Egal... ich bin ganz zufrieden mit der Zoe. Daher ist ein E-Auto das richtige für mich :-)
Renault Zoe Life Z.E. 40 R110

Online shoppen und durch Cash-back kostenlos laden: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=UMLDXA (Referral Link: Es gibt für euch und für mich einen kleinen Zusatz-Bonus von 20 km)

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2251
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
scranagar hat geschrieben:
Wiese hat geschrieben:
Soll das jetzt heißen, dass ich kein Mensch bin? Ich habe, so unglaublich das auch klingen mag, 35 Jahre lang in der selben Firma gearbeitet und hatte nur 2 km Wegstrecke zur Arbeit. Ich bin jeden Tag, bei jedem Wetter, auch bei Eis und Schnee mit dem Rad gefahren. Lediglich in der Mittagspause habe ich bei sehr schlechtem Wetter diese an der Arbeitsstelle verbracht. Das Auto war meistens mit meiner Frau unterwegs, aber auch wenn es da war habe ich es stehen lassen. Da musste schon mal sehr heftiges Wetter mit Sturm und Regen sein, wenn ich mal mit dem Auto gefahren bin.
Ich war jetzt eher beim Zu-Fuß-Gehen. Und bei mir sind es 3 km statt 2 und 100 Höhenmeter.
Ist natürlich nur eine Ausrede. Tatsächlich hab ich einfach keinen Bock tagtäglich das so zu machen. Zumal meine Dienstkleidung das auch nicht wirklich zulässt und ich mich auch nicht auf der Arbeit umziehen will.
Egal... ich bin ganz zufrieden mit der Zoe. Daher ist ein E-Auto das richtige für mich :-)
Beim E-Auto sind die kurzen Strecken kein Problem, der Verbrenner bläst da aber alles ungefiltert raus.
Man kann aber mit jeder Kleidung, auch im Anzug, Rad fahren. Wenigstens bei schönem Wetter sollte man auch das E-Auto stehen lassen Rad fahren ist gesund und ich fühle mich auf dem Drahtesel einfach wohl und lebendig. Kollegen mussten im Sommer ins 60 Grad heiße Auto sitzen, und ich war in der frischen Luft. Jetzt bin ich übrigens Rentner, und fahre immer noch mit dem Rad, auch wenn es mit dem Auto schneller ginge. 5 km sind fürs Fahrrad keine Entfernung, auch wenn man etwas älter wird..
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Wiese hat geschrieben:
scranagar hat geschrieben: Nun, Du hast natürlich recht, aber das ist auch ziemlich praxisfern. Kein Mensch macht das bei Wind und Wetter jeden Tag.
Da siegt einfach die Bequemlichkeit. Und der Deutsche an sich hat einfach keine Zeit ;-)
Soll das jetzt heißen, dass ich kein Mensch bin? Ich habe, so unglaublich das auch klingen mag, 35 Jahre lang in der selben Firma gearbeitet und hatte nur 2 km Wegstrecke zur Arbeit. Ich bin jeden Tag, bei jedem Wetter, auch bei Eis und Schnee mit dem Rad gefahren. Lediglich in der Mittagspause habe ich bei sehr schlechtem Wetter diese an der Arbeitsstelle verbracht. Das Auto war meistens mit meiner Frau unterwegs, aber auch wenn es da war habe ich es stehen lassen. Da musste schon mal sehr heftiges Wetter mit Sturm und Regen sein, wenn ich mal mit dem Auto gefahren bin.
Du bist Dir aber schon im Klaren, dass man die Redensart "kein Mensch macht ..." als "die überwiegende Mehrheit macht nicht ..." lesen sollte?

Ist halt nur eine Redensart.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Und keine Tulpen aus Amsterdam....

Rückblende ....Pariser Abkommen ende 2015...die „Welt“ zieht an einem Strick...glaubte Mann
Es war wie im Film 2012 von Wolfgang Petersen

Heute...Brexit...Trump...gelb westen....Afd und co.

wir sehen die Wand im Dunkeln....geben Gas....und machen lieber das Licht aus
Alles Lippenbekenntnisse, was internationale Übereinkünfte wert sind, hat man ja beim Euro gesehen. Deutschland hätte seine Klimaziele verfehlt, auch ganz ohne Trump und Brexit; und der Regenwald in Brasilien würde vll. auch mit einem linksradikalen Präsidenten brennen. Der Rest der Welt würde auch machen was er will.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

TWIKER
  • Beiträge: 82
  • Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:44
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Der Titel dieses Thread und einige Beiträge zeugen von der unendlichen Dummheit der Mehrheit von uns Menschen.

Bei 2 km Entfernung zur Arbeit laufe ich sogar immer einen Umweg, weil ich mit 3 km wunderschöne Waldwege laufen kann. Gelegentlich fahre ich die 3 km mit dem Fahrrad wenn es leider nicht ganz vermeidbar eilig sein muss oder noch ein größerer Umweg im Ort für andere Erledigungen nötig ist. Ganz selten fahre ich mit dem TWIKE bei notwendigen Transporten, jedoch eigentlich nie bei schlechtem Wetter. Bei schlechtem Wetter ist zu Fuß die beste Wahl. Ich kann nur empfehlen das selbst auszuprobieren.

Wer das nicht selbst erkennt ist einfach selbst schuld. Ich gönne Euch die mit Eurer Bequemlichkeit verbundenen Krankheiten und gehe demnächst gesund und munter in Rente. Morgens werde ich dann zu Fuß die Brötchen in 1 km Entfernung holen. Wer rastet der rostet. Aber jeder ist seines eigenen Glückes Schmid.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag