E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
SimonTobias hat geschrieben: Und für Biomethan gibt es keine bessere Anwendungsmöglichkeit als es im Auto zu verbrennen?
Nicht nur besser, sondern auch nötig - die Verstromung in Bhkws im Winter zum saisonalen Ausgleich der schwankenden regenerativen Energie.
PV7KWp hat geschrieben: Man sagt den Jungs aus dem Neandertal nach, gut rechnen zu können, aber sie lassen sich auch gerne die Alternative vorrechnen!
Es ist nicht alles nur Geld im Leben, ich gönne mir auch mal was schönes uns das darf auch mal mehr kosten. 80k haben allerdings meine bislang 7 Autos noch nicht mal zusammen gekostet und trotzdem fahre ich schon 5 Jahre elektrisch - auch mal im Neandertal.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Odanez
  • Beiträge: 4059
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 434 Mal
read
wenn ich in Zukunft ein E-Auto habe, dass 500km mit einer Ladung weit kommt, dann wären mit 74c am Hypercharger egal. Die paar Male im Jahr, wo ich die dann umbedingt brauchen sollte, zahle ich das dann auch. Aber noch sind wir nicht bei solchen Reichweiten und noch besteht das Risiko durch zu hohe Preise die Elektromobilität abzuwürgen. Deshalb ist es für die Betreiber noch nicht an der Zeit die Preise anzuziehen - Incentives muss es immer noch geben. Bei <40c/kWh habe ich absolut kein Problem regelmäßig zu laden. Das meiste geschieht dann doch zu Hause zu <30c/kWh.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

mobafan
  • Beiträge: 1060
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Ich finde nicht zu helfen ist den Vollpfosten die solche Tarife "entwickeln" was denken solch Leute über E-Mobil Fahrer?
Das sind Leute im Controlling, die nur Vollkosten rechnen können. Die rechnen nur "x EUR laufende Kosten und Abschreibung im Jahr, y EUR Gewinn brauchen wird, z kWh werden aktuell geladen, also nehmen wir k=(x+y)/z EUR pro kWh". Dass dann kaum noch jemand lädt und somit k immer größer werden muss, weil z immer kleiner wird, verstehen die nicht. Sowas wie Hochlauf mit Anfangsverlusten passt nicht so recht in deren Matrix.

Blöd halt, dass der Hochlauf gedämpft wird, wenn zu viele oder vor allem die Großen so denken.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Dachte unsere Bundesregierung will CO2 Sparziele erreichen... Wann nehmen sich die Damen und Herren dieses Themas an?

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

roberto
  • Beiträge: 1031
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Die Vollkosten rechnenden Vollpfosten rechnen vermutlich auch mit ihresgleichen an den Ladesäulen. ;)
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Rechnung aufgeht, denn es gibt ja immer noch genug Säulen mit vernünftigen oder gar keinen Preisen.
In den weit über 100.000 rein elektrischen Kilometern bin ich eigentlich noch nie in die Verlegenheit gekommen, an einer Wuchersäule laden zu müssen.
Und wie auch schon odanez schrieb wäre es auch nicht tragisch gewesen wenn es mir doch ein paar Mal passiert wäre.

Aber wenn man natürlich einen IQ im Bereich der genannten Bauteile aufweist und infolgedessen völlig planlos ist, kann einem das vielleicht öfter passieren.
Besonders gefährdet ist auch jene Spezies, die ständig so in Eile ist, dass sie gar nicht bemerkt wie viel die durch ihre Raserei gesparten Minuten kosten.
Und wenn die ab einer gewissen Verbreitung der e-Mobilität immer mehr werden, werden sie irgendwann eine tragende Funktion im System der Raffgier übernehmen und dann könnte die Rechnung vielleicht doch aufgehen.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Nur mal als kleine Anmerkung, vielleicht könnten wir hier Worte wie Vollpfosten und ähnliches weniger nutzen ... Da liessen sich doch sicherlich normale Ausdrucksweisen finden ;)

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Nichtraucher
  • Beiträge: 2181
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 374 Mal
  • Danke erhalten: 364 Mal
read
Wenn doch sogar die Heute Show jedes Jahr feierlich Vollpfosten verleiht, kann der Begriff doch nicht gar so schlimm sein.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Du würdest dich aber sicher sofort beim Mod beschweren, wenn ich dich Vollpfosten nenne. Oder ?

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
roberto hat geschrieben: ...
Aber wenn man natürlich einen IQ im Bereich der genannten Bauteile aufweist und infolgedessen völlig planlos ist, kann einem das vielleicht öfter passieren.
...
Bei der unübersichtlichen Auswahl an Säulen und Stromanbietern kann es gerade in unbekannter Region sehr schnell gehen, das man an die "falsche" Ladesäule gerät. Mann muß IMMER aktuell auf dem Laufenden sein, um die richtige Karte an der richtigen Säule vorzuhalten. Leider werden Preise an der Säule (noch) nicht angezeigt.

Bestes Beispiel ist "Telekom Get Charge". Verlangen sie an der ALLEGO noch 0,29Cent, sind es an der EnBW schon 0,89Cent.
Gerade für den Gelegenheitslader kann das schnell zur Falle werden. Das hat nix mit IQ zu tun! Einfach nur unkomfortabel und umständlich.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Rechnung aufgeht, denn es gibt ja immer noch genug Säulen mit vernünftigen oder gar keinen Preisen.
Und tragen die sich auch selbst?
Du kannst doch nicht erwarten, dass Dir Wohltäter dauerhaft die Infrastruktur sicherstellen und dabei drauflegen.
Das Thema ist echt schwer, wobei 74C auch keine Lösung ist.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag