E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Nichtraucher
  • Beiträge: 2188
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 375 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
Kabelbaum hat geschrieben:
Graustein hat geschrieben:
Warum auch sollte man sich das antun
Ich sag ja alles scheißegal.

By the way kommt es ja drauf an wo die AC Säule ist. Ich kann auch noch nicht daheim laden. Aber mir macht es nix aus 1-2 mal den i3 an dem 6-7 Minuten zu Fuß entfernten AC lader anzustecken.
jedesmal 1-2 km(pro Ladung) zu Fuss gehen wegen Laden? Wie realitätsfremd ist das denn?
1-2 mal pro Tag? pro Woche?
Und immer schön die Ladeetikette beachten denn andere wollen auch noch ran.
Jegliche weitere Diskussion erübrigt sich für mich an dieser Stelle.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf
Anzeige

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

aiahaumx
  • Beiträge: 455
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 19:20
  • Hat sich bedankt: 67 Mal
  • Danke erhalten: 135 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Ich hoffe aber schon, dass die Mobilitätswende langfristig zwei, drei Vorteile bietet! :shock:
:D

So war es ja auch nicht zu verstehen. Es ging um den Tonfall der Diskussion.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Mit der Ladeetikette nimm es nicht persönlich, sollte nur ein Hinweis für künftige "Umsteiger" sein.
Wenn Du mir jetzt noch genau sagen würdest was an meinen anderen Aussagen falsch ist?
1-2km meinte ich für 1-2 mal Laden.
Zur Ladesäule fahren, 6-7min entsprich 4-500m zu fuß zurück nach Haus, und 4-500m wieder hin zur Auto, = Summe ca.1km, bei 1-2mal Laden = 1-2km.
Zuletzt geändert von Kabelbaum am So 10. Nov 2019, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Joëss
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Fr 7. Jun 2019, 01:05
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Kabelbaum hat geschrieben: ...

Und zum Thema Schließung Tankstelle:
Eine spürbare Ausdünnung des Tankstellennetzes ist lange noch nicht in Sicht.
Auch in >20 Jahren werden mehr als 70 % PHEV-Neuzulassungen ausmachen.
https://www.automobil-produktion.de/zul ... t-209.html

...
Das ist ja schön, dass die Chefs von Mineralölkonzernen der Ansicht sind, dass auch in mehr als 20 Jahren mehr als 70 v.H. PHEV Neuzulassungen sind und deshalb versprechen, keine Tankstellen zu schließen.

Hinsichtlich des Anteils von Verbrennungsmotoren bei neu zugelassenen Pkw gibt es aber auch andere Ansichten, z.B. diese: https://www.spiegel.de/auto/aktuell/ele ... 66688.html Zitat:" ... schon 2026 kommt das endgültige Aus für den Verbrennungsmotor. Wenn Ihnen im Jahr 2036 ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor begegnet, ist es vermutlich mindestens zehn Jahre alt."

Ob die Chefs von Mineralölkonzernen ihr Versprechen, keine Tankstellen zu schließen, dann noch einhalten, wird sich zeigen.

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Nichtraucher
  • Beiträge: 2188
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 375 Mal
  • Danke erhalten: 367 Mal
read
Kabelbaum hat geschrieben: Mit der Ladeetikette nimm es nicht persönlich, sollte nur ein Hinweis für künftige "Umsteiger" sein.
Wenn Du mir jetzt noch genau sagen würdest was an meinen anderen Aussagen falsch ist?
1-2km meinte ich für 1-2 mal Laden.
Zur Ladesäule fahren, 6-7min entsprich 4-500m zu fuß zurück nach Haus, und 4-500m wieder hin zur Auto, = Summe ca.1km, bei 1-2mal Laden = 1-2km.
Ich verstehe nicht was daran verkehrt sein soll, am Tag ein paar Schritte zu laufen. Bewegung ist bekanntermaßen gesund. Hat man seinen Hund dabei, kann man das mit einem Gassi verbinden. Selbst wenn man nur geht, ist das eine ganz gute Methode um ein bischen „runter“ zu kommen.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Daran ist nichts verkehrt!
Aber ein Irrtum daraus abzuleiten, das der Autofahrer seine Aktivitäten/Sport seinen Ladeverhalten anpassen möchte.

Ich habe eine Wallbox, und wenn ich mir vorstelle das ich, nur um öffentlich zu laden, jedesmal 10-15min Fussweg zurücklegen muss, ist das für die meisten ein NoGo. Ein Komfortverlust den das Groß der Autofahrer nicht hinnehmen will. Zumal der Wagen nach vollzogener Ladung immer abgeholt werden muss.
Zuletzt geändert von Kabelbaum am So 10. Nov 2019, 13:29, insgesamt 4-mal geändert.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

USER_AVATAR
read
Joëss hat geschrieben:Ob die Chefs von Mineralölkonzernen ihr Versprechen, keine Tankstellen zu schließen, dann noch einhalten, wird sich zeigen.
Nun ja, Shell (New Motion) und, wenn ich es richtig mitbekommen habe auch BP sind ja schon ins Ladegeschäft eingestiegen, Shell hat auch den Solartechnik-Anbieter sonnen aufgekauft, die wiederum bieten jetzt PV-Anlagen und E-Autos im Abo / Leasing an.

Man wird nicht die Tankstellen abbauen, sondern Schritt um Schritt Zapfsäulen durch Ladestationen ersetzen => Versprechen gehalten :-D

Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Kabelbaum hat geschrieben: Mit der Ladeetikette nimm es nicht persönlich, sollte nur ein Hinweis für künftige "Umsteiger" sein.
Wenn Du mir jetzt noch genau sagen würdest was an meinen anderen Aussagen falsch ist?
1-2km meinte ich für 1-2 mal Laden.
Zur Ladesäule fahren, 6-7min entsprich 4-500m zu fuß zurück nach Haus, und 4-500m wieder hin zur Auto, = Summe ca.1km, bei 1-2mal Laden = 1-2km.
Wo ist das Problem? Ist der 0815 Bürger dann zu spät daheim für qualitätsfernsehen wie Frauentausch oder Promi Big Brother

Nochmal das sind ein paar Minuten die Woche!
Wenn jetzt der AC lader 20 Minuten einfach zu Fuß weg wäre und man 3-4 mal laden müsste: ok. Kein Ding
Aber Max 2 mal die Woche ein paar Minuten laufen? Dann ist man einfach Sack faul und will absolut keinen Millimeter für die Umwelt tun.
Das sind dann vermutlich auch die gleichen die min 600 reale KM fordern die man in maximal 5 Minuten wieder zu 90% auflädt

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Graustein hat geschrieben: ...Dann ist man einfach Sack faul und will absolut keinen Millimeter für die Umwelt tun. ...
Du kannst diese Menschen beschreiben und beschimpfen wie Du willst, ändert jedoch nichts an der Tatsache, das hier der Komfort des Tankens oder laden an der eigenen Wallbox ganz klar von Vorteil ist.

Glaubt ihr denn, das plötzlich alle so denken und handeln wie Greta und Umstand/Komforteinbußen in Kauf nehmen?
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: E-Mobilität wird sich nicht durchsetzen

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Natürlich ist tanken im persönlichen Vorteil, dafür fickt man damit halt alle anderen Lebewesen. Aber wie gesagt das juckt ja keinen solange man seinen fetten arsch 10 Minuten länger auf der Couch belassen kann.
Und weil eben genau wie beim Rauchen keiner frei innig auf seine Mitmenschen Rücksicht nimmt kommt irgendwann strafe, Abgaben, steuern. Und dann hat es wieder keiner gewusst und die bösen Ökos sind schuld
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag