Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

DiLeGreen
  • Beiträge: 1331
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Bei einigen EVs schafft der DC-DC Wandler 2-3 kW, das muss man je nach Modell prüfen. Die Ströme auf 12V sind dann ganz ordentlich.
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.
Anzeige

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

USER_AVATAR
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Die fehlende galvanische Trennung könnte in einer Spannung von 400V an den Polen der 24V gegenüber der Chassis Masse des Fahrzeugs resultieren. Und zu einem schnellen ableben führen. Der Wirkungsgrad ist bei geeigneter Halbleiterauswahl noch deutlich über 90%. Das die Fahrzeughersteller die Akkugarantie nicht auch noch auf so etwas erweitern möchten oder schlechte Kritiken wegen vorzeitigen verschleiß der Antriebsbatterie wollen, kann wohl jeder verstehen.

Mit freundlichem Gruß
Michael
Die galvanische Trennung ist da, der Fahrakku und dessen Stromkreise sind bereits aus Sicherheitsgründen galvanisch getrennt.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

DieterH
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Also wenn ich das zusammen fassen darf, in der Theorie ist es möglich ein Wechselrichter an der Traktionsbatterie anzuschließen, jedoch ist die Frage, wo genau? Da die Bordelektronik nicht damit zurecht kommt und man das Fahrzeug genau kennen müsste und dessen Verhalten. Zweites Problem ist, dass der Wechselrichter nicht mit der Batterie kommunizieren kann und immer maximale Leistung einspeist.

Richtig? Dann käme noch Problem 3 TÜV und Sicherheitsbedenken dazu.

Bei meiner Suche bin ich auf Hybrid Wechselrichter gestoßen, die 200...500V DC (solaX X-HYBRID HV) abkönnen. Diese sind natürlich im mehreren Tausend Euro Bereich, aber ein guter Generator von zum Beispiel der Firma Panda, kostet auch etwa genauso viel. Also Preislich kann man sich darauf schon einstellen.
Stellt sich natürlich auch die Frage, wenn man eine Sonderanfertigung machen lässt, wer dazu überhaupt in der Lage ist. Das dürfte Problem 4 sein.

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1631
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 343 Mal
  • Danke erhalten: 282 Mal
read
wie wäre es mit
https://www.schnellladen.de/de/v2h-ger% ... af-ab-2016
oder habe ich was überlesen?
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

DieterH
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Lizzard hat geschrieben: wie wäre es mit
https://www.schnellladen.de/de/v2h-ger% ... af-ab-2016
oder habe ich was überlesen?
Danke sehr.

Das Gerät kenn ich bereits, V2H Gerät, mit dem Hersteller habe ich sehr guten Kontakt, leider läuft das ganze nur im Stand, es ginge bei meinem Thema auch um während der Fahrt. Das kann das Gerät leider nicht.

Bin mir aber nicht sicher, ob man die eingebaute Technik nicht nutzen könnte, wenn man ein geeigneten Anschlusspunkt findet.

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 487
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Mein Passat GTE hat eine 230V Steckdose in der Mittelkonsole der Rückbank. Allerdings ohne Schutzkontakt und nur mit begrenzter Leistung, aber das Grundprinzip ist genau was Du beschreibst.
Passat Variant GTE 08.2017 - 04.2021 \\\ ID.4 1st max 04.2021 - heute

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

DieterH
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Mitsubishi hat auch eine Art externe Power Box entwickelt:
Bild

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

DieterH
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Do 7. Mär 2019, 23:01
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Hallo

ich hätte ein Hybrid Wechselrichter gefunden, der mit der Eingangspannung zurecht kommt.

Es besteht halt das Problem, dass der WR nicht mit der Traktionsbatterie kommunizieren kann bzw BMS, da ein unterschiedlicher Sprachenstandard zu Grunde liegt. Das ist laut meinen Auskünften generell jedoch möglich umzustellen bzw anzupassen.

Wenn man den WR auf die gleiche "Sprache" wie die Traktionsbatterie bringt, was würde passieren? Ist das überhaupt möglich das der WR mit der Batterie dann kommunizieren würde?

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

USER_AVATAR
  • Releit
  • Beiträge: 203
  • Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
  • Wohnort: Österreich, Steiermark
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
bm3 hat geschrieben: Ich bin aktuell noch am testen, das Ganze wird dann eine 2kW-Kettensäge im Wald aus dem 8 kWh Li-Traktionsakku (AESC-Zellen vom Leaf) eines Vectrix VX-1 Rollers versorgen. Die Akkuspannung beträgt um die 140V. Die als DC/DC-Vor-Wandler für den 24V-Sinus-Wechselrichter eingesetzten Schaltnetzteile von Phoenix Contact (Quint-Power-Serie) können einen DC-Eingangsspannungsbereich aus einem DC-HV-Kreis von etwa 100-400 V abdecken.
Eine aufwändige DC-AC Umwandlung ist in dem Fall gar nicht nötig. Elektrowerkzeuge wie Kettensäge haben meist Universallmotoren und funktionieren auch mit Gleichstrom. Also einfach die Kettensäge direkt an den Vectrixakku anschließen. Meine Dolma 230V Kettensäge schneidet selbst mit 2 in serie geschaltene 36V Akkus noch recht gut. Lg
Erfinder des FunEnergy BikeChef. Smartes E-Bike laden per Handy-App
Maximaler Ladekomfort und Akku-Lebensdauer. Mehr Infos unter www.funenergy.at

Re: Die Batterie "anzapfen"? Ist es möglich das EV für elektrische Verbraucher anzuzapfen?

USER_AVATAR
  • Releit
  • Beiträge: 203
  • Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
  • Wohnort: Österreich, Steiermark
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Die 140 Volt des Vectrix dürften sogar recht optimal für 230V E-Werkzeuge mit Universalmotoren passen.
Erfinder des FunEnergy BikeChef. Smartes E-Bike laden per Handy-App
Maximaler Ladekomfort und Akku-Lebensdauer. Mehr Infos unter www.funenergy.at
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag