Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
kiter hat geschrieben: In der Stadt macht Autostehen einfach überhaupt keinen Spass.
Doch, doch!
In einem E-Auto macht sogar *das* Spaß!
:mrgreen:
:P
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 127.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 31.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 3.700 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Anzeige

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3683
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1779 Mal
  • Danke erhalten: 846 Mal
read
kiter hat geschrieben: In der Stadt macht Autostehen einfach überhaupt keinen Spass.
Da hast Du ja sowas von Recht! Also damals, als ich noch Verbrenner gefahren bin und dem Benzin im Stau beim sinnlosen Verpuffen quasi zuschauen konnte war das für mich auch immer der Horror.

Aber heutzutage mit dem eAuto - das im Stau sozusagen nur den Strom für die laute Musik verbraucht - das macht mir schon fast Laune :-D Müßtest Du halt mal ausprobieren - dann erst kannst Du es auch nachvollziehen...

Grüazi MaXx

P.S. TaxiStromer war schneller :-D

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
Aber schon klar das für Städte auch eAutos keine Lösung sind?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3683
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1779 Mal
  • Danke erhalten: 846 Mal
read
Über welchen Zeithorizont sprichst Du da? 5 Jahre, 10 Jahre, 25 Jahre oder 50 Jahre? Und Lösung für was, Personenbeförderung oder Warenauslieferung etc?

Für die nächsten Jahre sind eAutos nämlich sehr wohl eine Lösung - da kann jeder einzelne nämlich etwas tun mit seinem ganz normalen Konsum etwa um 60 Prozent zu verbessern! Ich kann und will nämlich nicht warten bis die Politik mal etwas Sinnvolles in Sachen Personennahverkehr tut.

Oder bis der Verzicht hoffähig geworden ist - da nämlich nur der die Verkehrsprobleme in der Stadt lösen kann...

Grüazi MaXx
Zuletzt geändert von MaXx.Grr am Di 4. Jun 2019, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: Aber schon klar das für Städte auch eAutos keine Lösung sind?
Ich lebte die letzten 8 Jahre in der Großstadt, erst mit Diesel und dann mit E-Auto. Das E-Auto war da ein definitiver Fortschritt bzgl Fahrkomfort, Geräuschen, Effizienz und Emissionen.
Wenn Auto, dann gibt es da nichts besseres als ein BEV.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

ArmesSchwein
read
MaXx.Grr hat geschrieben:
kiter hat geschrieben: In der Stadt macht Autostehen einfach überhaupt keinen Spass.
Aber heutzutage mit dem eAuto - das im Stau sozusagen nur den Strom für die laute Musik verbraucht - das macht mir schon fast Laune :-D
Ich glaube richtig Spaß wird es vermutlich erst im SIon oder Lightyear one machen: wenn alle Verbrenner im Stehen Treibstoff verlieren und diese EVs im Stehen Energie gewinnen! 8-)

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@MaXx.Grr Wie? Der Dieselmotor läuft ganz hervorragend und beruhigend im Stand mit 60 cent pro Stunde.
Es macht aber einfach überhaupt keinen Spass in der Stadt an jeder Ampel und jeder Kreuzung völlig sinnlos rum ZUSTEHEN. Da spielt der Antrieb (wird sowieso fast nicht benötigt) überhaupt keine Rolle weil es sowieso NICHT vorwärts geht. Alle die ich kenne fahren in der Stadt nur weil Sie MÜSSEN.
Keine Mensch macht einen Ausflug in die Stadt um schön Auto zufahren :)
Als Beweis soll hier mal die Durchschnittsgeschwindigkeit in der Stadt dienen.

Wenn du etwas für den Konsum tun möchtest kauf KEIN Auto! Das Eauto lößt überhaupt keine Probleme in der Stadt es steht wie jedes andere Auto nur rum.
Die Innenstädte müssen AUTOFREI werden.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • eNico
  • Beiträge: 213
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
  • Wohnort: Salzburg
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Kuppeln, schalten, Kupplung schleifen lassen, Versottung des Abgasstrangs...
In einem EV kann man eben auch nur 1km/h fahren. Geht bei einem Schalter einfach nicht ohne schleifende Kupplung.
Probieren, realisieren und nicht mehr Verbrenner fahren wollen.
60cent/h - die indirekten Umweltkosten sind da genausowenig drin wie der Verschleiß durch den schlechten Verbrennungsgrad bei Standgas.
Teilelektrisch seit 2005: Prius II | eBike-Pendler seit 2010 | 3-Modul Balkon-PV
Geplant für 2020: gebrauchter Ioniq VFL als Erstwagen | Ladepunkt steht bereit(s) :mrgreen:

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3683
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1779 Mal
  • Danke erhalten: 846 Mal
read
kiter hat geschrieben: @MaXx.Grr Wie? Der Dieselmotor läuft ganz hervorragend und beruhigend im Stand mit 60 cent pro Stunde.
Wie, beruhigend? Ach so - wie ich schon sagte:
MaXx.Grr hat geschrieben: Müßtest Du halt mal ausprobieren - dann erst kannst Du es auch nachvollziehen...
Früher war alles besser - da haben sich die meisten nicht getraut zu plappern wenn sie keine Ahnung davon hatten. Oder findest Du einen im Standgas laufenden Dieselmotor sinnvoll? 60 Ct. kostet in Indien das Essen für die eine ganze Familie einen ganzen Tag lang! Das wäre sinnvoll!

Aber was kostet die Welt... (Wenn's auf dem Kosten der anderen geht!) An Deinem Post merkt man daß bei Dir erst Du, dann Du und danach nochmal Du kommst. Danach dann irgendwann mal die Umwelt - außer sie stört Dein Me First. Die Mitmenschen kommen dann wenn's drum geht wer was für die Welt machen kann / sollte.

Und dann hier im eAutoforum mit einer dermaßen unbelehrbaren Vehemenz von Sachen schreiben die nicht stimmen, Halbwahrheiten unreflektiert verallgemeinern oder gar Falsches so lange wiederholen bis Du selbst es als Tatsache zitierst. Eigentlich peinlich, nicht?

Grüazi MaXx

Re: Verbrenner soviel Günstiger was hab ich vergessen?

USER_AVATAR
read
@MaXx.Grr ja ich finde den laufenden Motor und vorallem die LAUFENDE Ölpumpe ganz hervorragend für die Schmierung der Nockenwelle, Turbowelle usw.
Da ich meine Stadtfahrten fast auf Null reduziert habe, stehe ich auch nicht SINNLOS 1h rum und blockiere die Straße nicht.
Wo ist dein Problem? Was kostet 1h im Eauto in der Stadt rumstehen 1-2 kWh? Wahrscheinlich fährst du sogar allein mit dem Auto :)
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag