Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3311
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 424 Mal
read
Heute hat es den nächsten großen Händler in Hamburg erwischt. Wichert hat nach Prunkbauten und Übernahme von den Resten der Firma Tiedke heute den nächsten Insolvenzantrag gestellt. Wie gut das ich noch kein Geld auf den Tresen für den Bestellten E-UP gelegt habe. Mal sehen wer jetzt die Auslieferung übernimmt, und an wen dabei die Anzahlung in Höhe der Bafa Prämie gehen soll.

MfG
Michael
Anzeige

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

Helfried
read

Michael_Ohl hat geschrieben:Heute hat es den nächsten großen Händler in Hamburg erwischt. Wichert hat nach Prunkbauten und Übernahme von den Resten der Firma Tiedke heute den nächsten Insolvenzantrag gestellt.
Was war denn der Grund? Die Folgen des Dieselskandals?

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3311
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 424 Mal
read
Zusätzlich zu den unverkäuflichen Diesel Fahrzeugen der betroffenen Baureihen könnte die völlig hirnlose Strategie der nicht Lieferung von E-Autos aller Baureihen sein. Womit sollen die Händler denn Geld verdienen, wenn VW nichts liefert? Keine brauchbaren PKW und keine Elektrischen Transporter sind eben auch keine Lösung. Preise neben denen Mercedes wie Auto für arme aussehen waren sicher auch nicht hilfreich.

MfG
Michael

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

markus-gte
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Mi 18. Sep 2019, 12:36
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Das erklärt auch, warum ich zu meiner Angebotsanfrage zu einem e-up von letzter Woche keine Antwort bekommen habe. Heute kam dann die Absage.

Vom Passat GTE wussten sie nicht mal, dass er bestellbar ist, um eine Probefahrt für e-up oder e-Golf hat man sich lange rausgeredet. Das war auf jeden Fall meine Erfahrung mit Wichert und E-Autos bisher, schade.

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

USER_AVATAR
  • webersens
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
  • Wohnort: Stade
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Insolvenz in Eigenverwaltung...erstmal geht es noch weiter.Mal sehen was draus wird.
Da hängen insgesamt über 20 Stützpunkte dran.Ich gehe davon aus,daß die sich wieder "gesundschrumpfen"
Andernfalls wird vermutlich die Volkswagen Group Retail schon in den Startlöchern stehen....

Wichert am Bornkampsweg ist übrigens einer der wenigen HV Stützpunkte..ein Betrieb,der tiefgreifende Reparaturen z.B. an der HV Batterie vornehmen darf...

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:
Michael_Ohl hat geschrieben:Heute hat es den nächsten großen Händler in Hamburg erwischt. Wichert hat nach Prunkbauten und Übernahme von den Resten der Firma Tiedke heute den nächsten Insolvenzantrag gestellt.
Was war denn der Grund? Die Folgen des Dieselskandals?
Steuerketten- und Getriebeschäden nicht vergessen, ich verstehe wenn die Privatkunden einen Bogen um VW machen, die Steuerkettenthematik ist inzwischen vom Tisch, aber die DSGs machen meine ich immer noch Probleme und so eine Insolvenz kommt wahrscheinlich auch nicht über Nacht. An Flottenkunden dürfte auch nicht viel verdient sein und dazu kommt noch die hausinterne Konkurrenz von Seat und Skoda, die haben zwar die selben Probleme, sind dafür aber etwas günstiger.

Überzüchtete Wegwerfautos zu bauen rächt sich halt irgendwann, wer least dem kann es egal sein, aber irgendjemand muss die Karren danach kaufen wenn es auf lange Sicht funktionieren soll.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

Helfried
read
Skeptizist hat geschrieben: Steuerketten- und Getriebeschäden nicht vergessen
Häufige Defekte sind doch gut für Reparaturwerkstätten, denk ich naiv? Damit wird doch deutlich mehr verdient, als mit Neuwägen (sagt man).

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:
Skeptizist hat geschrieben: Steuerketten- und Getriebeschäden nicht vergessen
Häufige Defekte sind doch gut für Reparaturwerkstätten, denk ich naiv? Damit wird doch deutlich mehr verdient, als mit Neuwägen (sagt man).
Wenn sich sowas rumspricht kauft die Autos aber keiner mehr oder eben nur zu geringeren Preisen und das Mißtrauen könnte bleiben, teilweise sind auch Schäden in der Garantiezeit angefallen, das dürfte dann aber zu Lasten des Herstellers gehen und nicht des Händlers.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Der Autohandel ist einfach ein Auslaufmodell. Das zeigt ja Tesla sehr gut. Die stationären Händler werden mehr und mehr zur Last für etablierte Marken. Und auch für die Händler selbst bleibt immer weniger hängen. Dieselskandal etc. beschleunigen die Entwicklung nur. Das ist ja nun auch nichts neues und schon viele Jahre zu beobachten. Bekannter hat schon vor acht Jahren als erfolgreicher Verkäufer in einem sehr gut laufenden Toyota-Haus umgesattelt, weil schon damals klar war, dass die Perspektive gegen das Modell spricht. Und damals war mit die Entwicklung schon nicht neu. Demographie, andere Mobilitätskonzepte, Digitalisierung usw. sprechen einfach für einen langfristigen Abschwung.

Passend dazu ist VW sich gerade mit den Händlern über das Agenturmodell für die ID-Reihe einig geworden: https://www.kfz-betrieb.vogel.de/agentu ... -a-906692/

Unabhängig davon hat der konkrete Händler sich mit seiner Expansion wohl doch etwas verhoben. Aber auch das war eine Reaktion auf das tendenziell gefährdete Geschäft. Dem wollte man mit Größe und Investition begegnen. Einen insolventen Konkurrenten hatte man ja auch integriert.

Re: Erster großer VW Händler in Hamburg Insolvent

150kW
  • Beiträge: 4655
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 409 Mal
read
zitic hat geschrieben: Der Autohandel ist einfach ein Auslaufmodell. Das zeigt ja Tesla sehr gut. Die stationären Händler werden mehr und mehr zur Last für etablierte Marken. Und auch für die Händler selbst bleibt immer weniger hängen.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie ein Vertragshändler zur Last werden kann. Das sind doch eben nur Vertragshändler und gehören gar nicht zu VW. Wenn die alle zu machen und VW nur noch Online verkauft kann es VW doch egal sein. Müsste man nur eigene Werkstaätten aufmachen oder andere freie unter Vertrag nehmen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag