ADAC Test Stromverbrauch von EVs

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: ADAC Test Stromverbrauch von EVs

menu
yankee
    Beiträge: 33
    Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:56
folder Mi 17. Okt 2018, 20:14
AgV8DdmU hat geschrieben:Ansonsten fällt auf, dass der Ioniq ca. 10,8% Ladeverluste hat und der Kona64 ca. 14,1% Ladeverluste.
Der Ampera-e kommt auf 12,3% Ladeverluste.
Der Leaf II hat sogar [..] e-Golf [..] Perpetuum Mobile [..] i3 kommt
Das steht da alles nirgends drin in dem Artikel. Da steht nur wieviel Energie man braucht um den Akku von 0 auf 100 zu laden und ´welche Kapazität der Hersteller angibt. Dort steht nirgends erwähnt wie sich die Differenz erklärt. Ladeverluste spielen möglicherweise eine Rolle, aber nicht notwendigerweise, es ist viel wahrscheinlicher, dass die vom Hersteller angegebenen Kapazitäten einfach ungenau sind. Insofern hat die Differenz zwischen Herstellerangabe und für eine Ladung aufgewendete Energie auch wirklich garkeine Aussage die in irgend einer Form weiterhelfen würde. Also schon, bei dem Golf ist offensichtlich dass VW bescheisst, denn der Akku hat offensichtlich weniger Kapazität als VW angibt, aber das wundert bei VW ja nun nicht ;-).

Eine Aussage hat es nur wenn man die Energie für eine Volladung mit der Reichweite in Verbindung setzt, die auch da steht.
Anzeige

Re: ADAC Test Stromverbrauch von EVs

menu
Benutzeravatar
    ngier
    Beiträge: 514
    Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 17. Okt 2018, 21:17
yankee hat geschrieben: Einfach durchatmen und nochmal genau lesen. In dem Artikel steht:
ADAC hat geschrieben:Deshalb rechnen wir die Ladeverluste mit ein.[/b]
Ich hatte es gelesen. Es ging mit aber um das wie, sie es tun!

Mir ist nach durchatmen nun aber auch völlig egal, wenn es morgen heißen würde, mit dem Golf kann man zur Not mit dem Handy Akku von der Autobahn herunter fahren. (falls der Tank leer ist)


AgV8DdmU hat geschrieben: Alles sehr verworren...

In der Tat!

Aber es lässt sich sicher nicht für jeden verständlich aufschlüsseln.
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: ADAC Test Stromverbrauch von EVs

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12349
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 390 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Mi 17. Okt 2018, 22:08
Was kann man schon vom ADAC erwarten?

Er sollte sich umbenennen in ADVC... 8-)
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: ADAC Test Stromverbrauch von EVs

menu
Benutzeravatar
    ngier
    Beiträge: 514
    Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 18. Okt 2018, 10:31
Beim BEV können die eh nix tun, außer Abschleppen.

Das kann aber nicht jede ADAC Pannenhilfe.
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: ADAC Test Stromverbrauch von EVs

menu
Benutzeravatar
folder Do 18. Okt 2018, 13:09
ngier hat geschrieben:Beim BEV können die eh nix tun, außer Abschleppen.
Der ÖAMTC kann mehr: BEV mobil aufladen :D
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 67 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
▒ 20.2 kWh/100km (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)

Re: ADAC Test Stromverbrauch von EVs

menu
AgV8DdmU
folder Do 18. Okt 2018, 14:00
Habe mal beim ADAC bzgl. Kona Elektro Test und Unterschiede zum Ioniq nachgefragt... mir kam ja der Verbrauchsunterschied zwischen Kona und Ioniq etwas zu groß vor ;)

Infos vom ADAC

Testgewichte / Akku Brutto Kappa:
Ioniq28 1670kg / 31kWh
Kona64 1925kg / 74kWh

Geladen wurde wohl an Typ2 22kW:
Ioniq28 6,8h mit 20A
Kona64 16,5h mit 20A

Evtl. besteht die Möglichkeit, dass der Ioniq noch nach NEFZ "ausgerollt" wurde.
=> damit wird der Luft- und Rollwiderstand quantifiziert
=> der Widerstand auf dem Rollenprüfstand wird anhand dieser Messwerte festgelegt

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzyklu ... 70/220/EWG
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroau ... gemäß_WLTP
https://www.mobilitaet-von-morgen.de/co ... u-WLTP.pdf


Vergleich Fahrwiderstände Kona => Ioniq laut ADAC:
f0: Ioniq28 liegt 10% niedriger als Kona64
f2: Ioniq28 liegt 25% niedriger als Kona64

Zum Vergleich Kona => Ioniq:
Masse 1760kg => 1495kg = -15%
Test 1925kg => 1670kg = -13%
cW*A 0,683m² => 0,533m² = -22%

Zum Vergleich Ioniq => Kona - "andersrum":
Masse 1495 => 1760kg = +18%
Test 1670kg = >1925kg = +15%
cW*A 0,533m² => 0,683m² = +28%


Die Daten des Ausrollens kommen vom Hersteller - der ADAC macht hier anscheinend keine eigenen Versuche.
Evtl. wurde beim Ioniq noch etwas "getrickst" (halblegal nach NEFZ) => abgeklebte Spalte, Reifenluftdruck 3bar, …
http://www.duh.de/uploads/tx_duhdownloa ... uchPKW.pdf
Der Kona wurde wohl schon nach WLTP ausgerollt.


Ich werde den ADAC auffordern, die genauen Versuchsrandbedingungen etwas detaillierter zu veröffentlichen. Insbesondere die Randbedingungen beim Laden (Ladegerät, Spannung, Ladestrom, Akku-Temp, nutzbare Akku-Kapa, ...) sind - meiner Meinung nach - nicht hinreichend dokumentiert. Mir ist auch nicht ganz klar, ob die Elektroautos für die Verbrauchsermittlung auch auf der Straße gefahren werden. Falls ja, wie sieht das Fahrprofil dann im Detail aus.


P.S.:
Hat jemand einen Link für die genauen Tabellendaten der beiden Zyklen NEFZ und WLTP als ASCII-Tabelle Geschwindigkeit vs. Zeit?

Re: ADAC Test Stromverbrauch von EVs

menu
Benutzeravatar
    ngier
    Beiträge: 514
    Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 18. Okt 2018, 14:38
AgV8DdmU hat geschrieben: Ich werde den ADAC auffordern, die genauen Versuchsrandbedingungen etwas detaillierter zu veröffentlichen. Insbesondere die Randbedingungen beim Laden (Ladegerät, Spannung, Ladestrom, Akku-Temp, nutzbare Akku-Kapa, ...) sind - meiner Meinung nach - nicht hinreichend dokumentiert.

Du machst dir viel Arbeit und denen die da tricksen fällt immer wieder etwas neues ein. (das ist aber nicht abzustellen)

Ich musste schmunzeln, dass da mit 3 Bar Luft getestet wurde. Da kann man ja gerade noch froh sein, dass sie nicht die Reifen runtermachen und mit den Felgen auf Schienen fahren.

Besser wie ein geschnürtes Paket, (ob NEFZ oder WLTP) wäre m.E. ein realer Test mit jeweils 20 km/h Abstufung bis zur Höchstgeschwindigkeit. (in Tabellenform) Dann kann sich jeder (sofern er will) selbst Überlegungen dazu anstellen. Von Portionen a la 30g oder Kalorien pro 1/2 Pizza halte ich nicht viel.
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: ADAC Test Stromverbrauch von EVs

menu
yankee
    Beiträge: 33
    Registriert: Mi 30. Mai 2018, 14:56
folder Do 18. Okt 2018, 14:47
Ein realistischer Test wäre natürlich erstrebenswert. Allerdings werfe ich ein, dass noch wichtiger als dass die Werte realistisch sind ist, dass sie bei allen auf die gleiche Art und Weise ermittelt werden, damit sie vergleichbar sind. Wirklich genau werden die Werte eh nicht, da jeder einen etwas anderen Fahrstil hat, aber man sollte sich zumindest darauf verlassen können, dass wenn ein Modell im Test ein niedrigeren Verbrauch als ein anderes hat, dann sollte es auch in der Realität so sein. Und das scheint mir zumindest bisher gegeben.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag